Sonstiges

1.000 Arten, Dienstag zu sagen (die Webseite des Jahres 2008)

Dinsdich, Diisdich, Diinsde, Irda, Iada, Eada, Luchda, Mörda, Aftrmääta (da scheinen noch leibhaftige Wikinger zu leben), usw usf etcpp.

….und das alles in einem einzigen Bundesland namens Bayern. Leute, viel Spaß mit dem „Sprechenden Sprachatlas von Bayern„, offiziell von der Bayerischen Staatsbibliothek ins Netz gestellt. Begriff auswählen und auf der Karte den Mundarten lauschen (man kann auch eine Sprachtour wählen, seht Ihr dann schon), der Kracherlinktipp zum Wochenende. Die Seite ist oberendgeil zusammengestellt. Ich bin völlig fasziniert:) Was ich btw unmöglich verstehen kann: Wie sagt man in Iphofen zum „Geselligen Beisammensein“ (oben links uff der Kart)? Ich versteh nur „mischmanmedemidelander“.. Irrsinn, *hüpf, freu*

babylobayerisch lernen

via Heise


Neue Stellenangebote

(Junior) Social Media Manager (m/f/d)
IUBH Internationale Hochschule in Berlin
Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Manager Content & PR (m/w/d)
XING Events GmbH in München

Alle Stellenanzeigen



Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

Kommentieren