Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • jaja…als Currywurstliebhaber darf man auf keinen Fall in die Schweiz ziehen!! Das höchste der Gefühle ist hier ne Bratwurst mit Ketchup und bisschen Currypulver drauf!
    naja…was soll man machen! dafür ist der hier Käse lecker 🙂

  • Currywurstliebhaber sollten auch Argentinien fern bleiben. 😉 Hier kennt man sowas gar nicht. Und die Bratwurst, die’s zu kaufen gibt (eine argentinische Firma, die die Wurst unter dem Namen „Bratwurst“ anbietet), schmeckt wie eingeschlafene Füße… aber dafür ist das Steak hier das leckerste auf der Welt. 🙂

  • @Ludger: ja bitte 🙂 würde sich sicher lohnen einen so gut wie nicht vorhandenen Markt zu erschliessen!!
    Dann fehlt nur noch ein richtiges Hot Dog (kein so trockenes Winerli lieblos ins Baguette gesteckt) und es liesse sich hier noch besser leben 🙂

  • In Berlin gibbet auch keine Currywürste! Die vergewaltigen da ne Brühwurst und kippen gelbet Pulver drüber.

    Currywurst ist ne Glaubensfrage (wie Kölsch, Alt und Pilsken), darüber bloggt man nicht 😉

  • Schon Bayern ist gefährliches Pflaster für Currywurst-Liebhaber, weiter südlich muss man gar nicht. Völlig unklar ist, wer die Bayern auf die Idee gebracht hat, man könnte aus einer roten polnischen Wurst eine Currywurst machen.

  • Moment mal, Mario: Soll das heissen, das was ich hier als lecker Currywurst bekomme (ne Rote, geschnitten, Ketchup und Curry druff), das ist kein Original? Wie kann es sein, dass diesen Leuten nicht das Handwerk gelegt wird? Plagiate sind doch verboten!

    Meine kindliche Zufriedenheit wurde gerade sehr ins Wanken gebracht. Zeit für einen „echten Döner“!

  • Offensichtlich ist es versäumt worden die Currywurst vernünftig markenrechtlich zu schützen. Da waren die Nürnberger Rostbratwurst und Münchner Weißwurst Erfinder wesentlich sorgfältiger 🙂

    Aber Ketchup mit Curry drauf qualifiziert schonmal auf keinen Fall eine Currywurst, dazu gehört eine Curry-Ketchup-Soße die der Bratwurstbräter nach Geheimrezept persönlich anrührt.

  • @Manuel,
    ein Versand von Lebensmittel in die Schweiz ist der Hammer! Ich mache das nie wieder. Ich konnte aber schon mehrfach die Behörden umgehen, indem ich die Ware zu einer Adresse in Deutschland geschickt habe. (Konstanz, München etc.) Dort wurde die Wurst dann vom Kunden abgeholt. (Die OLMA Wurst kannte ich noch nicht)

    @Mario,
    ich bin froh, dass die Currywurst noch nicht markenrechtlich geschützt ist – obwohl die Berliner Kollegen daran arbeiten. (EU Patent)

  • Hallo & Hilfe!!!
    Oben viel bla bla.. aber keiner der mir so richtig sagen kann WO ich eine sagenhafte Curry Wurst herkriege!!! Wir planen naemlich gerade einen lekkeren Abend… wird wohl ein Großes Fest?
    Tips an nicolai.brignoli@EDUTI.CH
    Dankeeeee :o)
    nico

Kommentieren