Sonstiges

Optischer Flash-Speicher für Nerds

 

Schick, einfach todschick. Man denkt ja, dass man mittlerweile in Sachen USB-Gimmicks alles gesehen hat, aber auf so einen Schwachsinn eine Idee muss man erst einmal kommen. Eine völlig funktionslose Brille mit eingebauten zwei Gigabyte. Mehr nicht. Groß, hässlich und mit 20 US-Dollar auch nicht mal günstig.

Die USB 2.0-Sehhilfe geht zurück auf die Design-Schmiede Imm Living, die das 152 x 33 x 2 Millimeter große Ding wohl in Bälde zur Marktreife gebracht haben wird. „Four Eyes“ soll es dann in einer Farbe und einer Speichergröße (zwei Gigabyte) geben. Imm Living versteht die Brille als eine Hommage an den Nerd an sich, der sie in analogen Phasen auch als einfaches Lesezeichen einsetzen kann. Weitere Speicherartefakte, wie die USB-Feder „Wisdom“, gibt es auf der Website.

Via: Technabob

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

24 Kommentare

Kommentieren