Sonstiges

Premiere zieht überraschend den Stecker: Giga stellt Ende März den Betrieb ein

Seit ein paar Minuten ist auf der Startseite von GIGA zu lesen, dass der Sendebetrieb Ende März eingestellt wird. Zudem wird es ab sofort auch kein neues Programm mehr gegen.

Liebe GIGA Community,

es gibt keinen einfachen Weg zu schreiben, was ich Euch nun mitteilen werde. Aber es gibt einen richtigen – den direkten.

Wir werden unseren Geschäftsbetrieb einstellen. GIGA wird es ab Ende März nicht mehr geben. Ab sofort werden wir daher kein neues Programm mehr senden.

Diese Meldung wird in einigen Minuten über die Presseverteiler veröffentlicht – Ihr erfahrt es als erste, unmittelbar nach dem GIGA Team selbst.

Das ist jetzt sicher nicht gleich und einfach zu verstehen.

Begründet wird dieser Schritt damit, dass Premiere als Eigentümer sich künftig mehr auf sein Hauptgeschäft konzentrieren will und für GIGA kein Platz mehr im Senderangebot ist.

Weiter heißt es:

Das ist für uns alle eine traurige Entscheidung und sehr schade, da wir mit Premiere immer ein konstruktives Miteinander hatten. Mit Hilfe von Premiere haben wir GIGA seit unserem Relaunch im letzten August wieder konsequent zu Eurer Community umbauen können. Dabei lag der Schwerpunkt darauf, wieder die einzigartige Symbiose aus Web und TV zu gestalten und vor allem zu leben!

Wir haben Euch im TV über die wichtigsten Gaming News informiert und Euch hoffentlich oft genug die spannendsten Bilder neuer unglaublicher Video- und Computerspieleentwicklungen gezeigt. Im Web haben wir uns darüber gefreut, dass Ihr täglich die Möglichkeit genutzt habt bei GIGA mitzuwirken. Hier ging es nicht um langweilige Web 2.0 Anwendungen, sondern darum gemeinsam eine Idee zu leben.

Ihr habt spannende User News geschrieben, Eure Meinung zu wirklich allen Themen zum Ausdruck gebracht, eigene Themensites gebaut, Blogs angelegt und Fotogalerien erstellt. Seit November konntet Ihr darüber hinaus jede unserer Sendungen innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Erstausstrahlung im TV auch über unseren Webplayer anschauen und und und… Vieles könnten wir noch besser machen, das wissen wir, und sehr gerne hätten wir diesen Weg mit Euch fortgesetzt. Auch die Entwicklung der erzielten Reichweiten im Web zeigt: Der Weg war richtig.

Ein schneller und trauriger Abgang…

Nachtrag:
Bin eben noch auf ein Interview mit dem GIGA-Geschäftsführer Stephan Borg vom 22. Januar 2009 im Digitalmagazin gestoßen. Auf die Frage nach den Plänen für 2009 antwortet er:

GIGA hat ein spannendes Jahr vor sich. In 2008 hat es mein Team geschafft, dass GIGA den geringsten Finanzierungsbedarf seiner Geschichte vorweisen kann. Umsatz und Produktentwicklung werden in 2009 diesen Weg fortsetzen. Mit 2,2 Millionen Visits erreicht die Website GIGA.de den höchsten Stand seit Wiederaufnahme der IVW-Messung des Senders, während zur gleichen Zeit die Auflagen und Leserzahlen aller Gaming-Printtitel einknicken. GIGA ist bereit, eine wichtigere Rolle in diesem Markt zu übernehmen.

Das heißt im Klartext: GIGA wird in 2009 alles sein können, nur nicht träge. Wir werden andere Firmen und Projekte beraten, wir werden produzieren und wir werden alles daran setzen die Bekanntheit unseres Medienproduktes – vor allem durch strategische Partnerschaften weiter zu stärken.
Wenn das nicht Ironie der Schicksals ist, dass der Sender trotz des positiven Ausblicks nun dicht machen muss.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

66 Kommentare

  • Also am Anfang war GIGA wirklich nicht schlecht und sehr innovativ. Da haben da noch Leute wie Miriam Pielhau moderiert.
    Ich konnte mir das Programm schon ewig nicht mehr angucken. Thematisch gab es ja quasi nur noch Games.

    Meiner Meinung nach kein wirklicher Verlust!

  • Vor 10 Jahren war Giga Spaß und Anarchie…es konnte (und wurde) alles ausprobiert werden. Das war wie seinerzeit MTV Europe.
    Die Entwicklung von Giga mag zwar nicht allen gefallen haben, war aber konsequent.

  • Schon schade irgendwie, auch wenn Giga nicht mehr das ist, was es mal war. Wirklich überraschend ist die Einstellung aber nicht und wenn man sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt hat, war sie fast unausweichlich, da der neue Eigentümer und Vorstand doch stark am ausmisten war und so auch schon 123tv rausgeflogen ist. Ich denke HOH wird auch verkauft werden, wenn es einen Käufer gibt. Man möchte sich bei der News Corp halt aufs Abo TV konzentrieren.
    Ich hatte nur die Hoffnung das noch ein Käufer für Giga gefunden, wird aber das ist in Zeiten der Krise wohl schwer. Evtl. kommt ja noch ein Investor aus seinem Loch und möchte noch mal einen Start versuchen, aber das wäre dann sicher auch nicht für ewig. Schön wäre es aber.

  • Am Anfang fand ich Giga witzig – aber getan hat sich da nicht viel. Nur blödelei bringt auf Dauer kein mehr an Zuschauern und damit auch kein Mehr an Werbeeinnahmen. Nach ein paar mal reinsehen hab ich den Sender nie mehr eingeschaltet – also werd ich ihn auch nicht vermissen …

  • Kein wirklicher Verlust, finde ich. Auch wenn ich mich für das Thema Gaming sehr erwärmen kann, habe ich den Sender nie, aber auch wirklich nie geschaut.

    @6
    HoH wurde bereits Mitte Dezember 2008 abgestoßen. An die Cancom IT Systeme AG für einen symbolischen Euro.

  • […] aktuelle Sendung zu erwischen und keine uralte Wiederholung oder Poker ~würg~. Keine Ahnung warum manche den Abgang als überraschend und schnell empfinden – eigentlich ist es doch eine Erlösung und erst gestern bei Game One hab ich mich noch gefragt, […]

  • Nunja, ist ja schon einmal passiert und letztendlich hat sich ein Zusammenschluss von Investoren gefunden, mal schauen ob das nochmal klappt.

    Ich vermisse einfach nur GIGA Green, das einzig richtig interessante Format damals!

  • Hat denn den Sender überhaupt noch jemand gesehen. Jedesmal, wenn ich bei zappen zufällig auf den Sender gekommen bin, wurden irgendwelche Computergames gespielt. Sehr viel interessante Infos schien man hier nicht zu bekommen (oder nur zu Zeiten, in denen ich den Sender nicht gesehen habe).

  • Leider war Giga zum Schluss hin öde bis zum Geht-nicht-mehr. Die Moderationen waren schlecht bis nicht vorbereitet, die Spieletests oft nur noch ein liebloses anzocken eines vollkommen unfähigen Moderators. Selten, sehr selten, war die Sendung auch mal informativ, noch seltener innovativ. Wie es besser geht, zeigt GameOne in nur 20 Minuten…

  • Also ich hab den Sender früher mal häufiger angezappt. Da konnte man durchaus mal ein paar Minuten zusehen. Mittlerweile wars nur noch nervig. Also m.E. kein großer Verlust.

  • Leider bin ich ja nicht mehr so ein eingefleischter Gamer da mir dafür mittlerweile die Zeit fehlt aber hin und wieder hab ich schon bei Giga-TV reingezappt. Vor allem die Sendung „Retro-Games“ hat mir oft viel Freude gemacht da es Erinnerungen an die Jugendzeit geweckt hat. Ansonsten kenne ich nicht viel von Giga aber dennoch finde ich es schade das jetzt Schluss mit Giga ist.

  • Das GIGA noch gute umsaetze hatte wundert mich, denn wenn man nur ueber WoW sendet(was ich persoehnlich als den letzten dreck bezeichne) und ueber diese ganzen retro games, naja

  • „Geringster Finanzierungsbedarf“ sagt ja schon aus, dass wohl keine Einnahmen rein kamen. Dass Giga sich positv entwickelt, hat dann wohl auch nicht mehr geholfen.

  • Die Frage ist nur, warum Premiere den Sender überhaupt gekauft hat — das ist ja erst ein Jahr her. Wer sein Investment nach einem Jahr einstampft (wohlgemerkt nicht weiterreicht, sondern schließt), der kann auch gleich das Geld in handlichen 100-Eurobündeln bei mir in den Vorgarten werfen.

  • Premiere war vor einem Jahr noch ein ganz anderes Unternehmen. Damals gab es eine andere Strategie, einen anderen Vorstand und die Eigentümer waren auch andere. Jetzt Regiert da halt die News Corp und im Vorstand räumt der Herr Williams halt ordentlich das Unternehmen auf. Von Abozahlen Korrekturen. Neue Pakete. Abstoßung aller möglichen Beteiligungen usw. Da spielt es auch keine Rolle das man Giga erst letzes Jahr übernommen hat. Wenn da keine Zukunft gesehen wird und die Chance das ganze kurzfristig zu verkaufen nicht gegeben ist, wird der Laden halt eingestellt.

  • Irgendwie kommt man mit dem aktualisieren der Programmliste gar nicht mehr Hinterher. Das DGF hat auch vor wenigen Tagen den Sendebetrieb eingestellt. Heute hat es dann noch BubbleHits(UK) erwischt. Die Abschaltung von ComedyCentral ist auch noch nicht so lange her. Wird interessant zu sehen wie lange sich Sender wie Tier TV(gibt es die noch?), iM1, Yavido Clips und ähnliches halten.

    Bloomberg hat die Einstellung ja auch schon verkünded, auch wenn es da wohl eine neue Europaversion geben wird.

  • Giga war in den Anfangszeiten etwas breiter gefächert von den Themen her. Mit der Konzentration hin zu Spielen, bzw. nur zu spielen, ist das Ding langsam gestorben.

    Bedenkt man das anfangs Stundenlang gesendet wurde, hat die Umwandlung des Formats nicht gepasst. Vor allem, gabs das noch im Fernsehen? Und wann? Und wo?

    Egal, vermissen werden es nicht viele. Ich hab damit eh schon länger abgeschlossen.

    Jetzt gibt es BasicThinking und das ist auch spannend. 😉

  • Lustig finde ich ja auch das die Giga Webseite heute schon den ganzen Tag an der Belastungsgrenze läuft. Die kommt mit diesem Anstrum wohl nicht klar. Insbesondere das Forum ist besonders schwer geschädigt.

  • Was, dieser Schrott lief immernoch? Dann wurde es wohl höchste Zeit …

    Kann mir kaum vorstellen, dass außer 14-Jährigen Gamer-Kiddies jemand diesen Mist geschaut hat.

  • Ich fand es nett. Mit Simon Felix und Budi. Aber schon seit dem Simon weg war wurde es schlechter. Timmy und Felix waren die letzten Helden. Nun ist es also weg. Schade aber irgendwann irgendwo kommt was neues.

  • P.S. vor ca. 20 Jahren gab es mal eine Sendung im OK Berlin (oder war es FAB) in Berlin. Die hatten da auch schon damals das gemacht was GIGA gemacht hatte.

  • Aus den Kommentaren entnehme ich, dass Giga wohl nur von wenigen vermisst wird. Ich habe mir kurz die Entwicklung der Besucherzahlen von giga. de angeschaut. Von Juli 2007 bis Januar 2009 ein Besucherrückgang von fast 70%. Nachzusehen unter trends.google.com.
    Nebenbei muss man schon lange suchen um eine so grausam gestaltete Seite im Netz zu finden. Naja, ist jedenfalls meine persönliche Meinung.

  • wer ist GiGA überhaupt? Witz bei seite… wenn man die Zahlen von GiGA sieht …musste leider sowas kommen… wenn die giga.de Seite verkaufen würden könnten Sie bei RobertBAsic Unterricht nehmen wie man das auf eBay verkaufen kann…LOL

  • Die Seite ist wirklich nicht toll. Ohne den Sender hat die Seite überhaupt keinen Wert mehr, außer es wird grundsätzlich etwas am Konzept der Seite geändert. Von daher mag eine Einstellung wohl das beste sein.
    Der Sender war immer ein wenig zu Kiddyhaft, auch wenn es hier und da mal ein paar gute Ansätze gab. Ich trauer dem nur nach, weil ich an sich schon ein gewisses Potential in einem Sender zu der Thematik sehe. Allerdings müsste da ein wenig mehr Qualität in den Spieletests sein und ein Mehrwert gegenüber den Tests, die man so im Internet finden kann. Außerdem hätte da einiges ein bisschen erwachsener, seriöser und anspruchsvoller sein müssen.

  • Eigentlich kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. GiGa ist schon lange nicht mehr das was es einmal war, es hat in den vergangenen Jahren keinen Spaß mehr gemacht da hin zu gehen. Ist vielleicht besser so, dass Ende März damit aufgehört wird.

  • mal ehrlich giga war vor 8 jahren das letzte mal interessant. ich habe es damals täglich geguckt, aber dann haben sie angefangen das programm zu ändern und ständig den sendeplatz zu wechseln. da war irgendwann der ofen aus..

  • Also ich Sage, die Leute die Giga abschalten wollen, gehören gefoltert und geköpft!. Man kann den jugendlichen keine Welt wegnehmen. Premiere hat soviel Geld. Schaltet doch „DAS VIERTE“ ab, oder so einen blöden Sender wo nur lauter SCHEIßE läuft. Die braucht kein Mensch. Jeder Mensch hat einen PC oder Konsole, und immer auf den neusten Stand zu sein ist doch besser als wenn man lauter Wiederholungen im Deutschen TV sieht. Wenn Giga geht, zahl ich keine GEZ mehr. Ich zahl doch nicht für Müll und Wiederholung, Wiederholung und Wiederderholug!! Ich Schau Giga seit 8 Jahren. Is doch besser wenn Kiddis Giga schauen als ActionFilme, da kommen die nur auf dumme Gedanken.

  • Also ich Sage, die Leute die Giga abschalten wollen, gehören gefoltert und geköpft!. Man kann den jugendlichen keine Welt wegnehmen. Premiere hat soviel Geld. Schaltet doch „DAS VIERTE“ ab, oder so einen blöden Sender wo nur lauter SCHEIßE läuft. Die braucht kein Mensch. Jeder Mensch hat einen PC oder Konsole, und immer auf den neusten Stand zu sein ist doch besser als wenn man lauter Wiederholungen im Deutschen TV sieht. Wenn Giga geht, zahl ich keine GEZ mehr. Ich zahl doch nicht für Müll und Wiederholung, Wiederholung und Wiederderholug!! Ich Schau Giga seit 8 Jahren.

  • Tja wirklich schade, war ein guter Sender. GIGA hat einen Bereich abgedeckt der im Fernsehen einfach vernachläsigt wird. Aber es ist verständlich wenn ein Sender keinen Gewinn abwirft dann st es ziemlich schnell vorbei…. naja schade

  • schade, schade, ich hab zwischen 1998 und 2001 gerne das programm angeguckt, dann wurde es leider aus unserem kabelnetz entfernt.

  • Ich finds tragisch…
    Was soll ich denn jetzt gucken im TV? Bisher liefen Giga und DMAX im wechsel und nun? Kommt doch nur mist im FreeTV…
    Ich bin zwar auch der Meinung das GIGA früher ultimativ war und etwas nachgelassen hatte aba wenn ich da an die Late knights denke bin ich echt traurig, was ich da gelacht hatte…
    Jetzt bleibt mir nur noch die PCA um mich zum Thema Gaming zu bilden, danke Premiere…

  • Hätte ich eher Verkauft bzw irgendwie weitergegeben. Sowas finde ich einfach schwachsinnig, planen und machen und dann doch wieder abschiessen… dann lieber vorher überlegen, aber das schaffen die wenigsten.

  • das kann doch echt nicht sein wenn giga eingestellt ist dann
    werden die spiele entwickler zumindest aus deutschland weniger geld einbringen
    also ich denke das es doch noch eine lösung geben wird : )

  • Ich glaube nicht an eine Rettung von GIGA. Premiere sollte sich schnellstens auf die Gewinn bringenden Sparten konzentrieren, sonst wird es bald finanziel sehr schwierig werden.

  • Also das potential in dieser Sparte ist meiner Meinung nach sehr vielversprechend. Der Spiele- und Konsolenmarkt ist ja kein zu vernachlässigender mehr. Die Qualität der Moderatoren ( die jetzt bestimmt auch nen Job bei „Gute Zeiten-Schlechte Zeiten“ bekommen werden ;-)) und der Redaktionellen Arbeit war aber höchstens für eine mindelbemittelte Teeniegruppe angemessen. Daher war das ganze eigentlich immer schon dem Untergang geweiht. RIP GIGA

  • Hi an alle,

    also ich habe GIGA geliebt als es noch GIGA Green gab.
    Jochen und George, für alle, die sich noch erinnern, waren einfach ein Dream-Team. Miriam Pilhau und Co waren auch super.
    Auch als GIGA GAMES gelauncht wurde und die Moderatoren noch Etienne, Hannes und so weiter hießen, war die Qualität gut und ich habe jeden Tag eingeschaltet.
    Aber seitdem es dann Green nicht mehr gab, Ulla, Miriam weggingen, wurde nahm diese immer weiter ab.
    Zum Schluss war sie so schlecht, dass ich jedenfalls gar nicht mehr einschalten konnte. Schrottfernsehen hoch drei.
    Ich kann mich da nur schoemi anschließen, wenn er sagt: „Meiner Meinung nach kein wirklicher Verlust!“

  • Ich hab mir Giga gerade erst zugelegt und ich fand es bisher sehr cool mit hat es sehr gefallen und finde es jetz mega doof das es abgeschaltet wird und ich frage mich ob noch etwas danach kommt manche behaupten es manche nicht ?? Ich hab mich sehr gefreut es kam selten vor das mir ein spiel nich gefallen hat naja was will man denn noch tun:-(

Kommentieren