Sonstiges

Vodafone rüstet das McDonalds-Netzwerk auf

Vodafone verdrängt Arcor

Vodafone vs. Arcor

Bei McDonalds wird zwischen Fritten und Buletten künftig auch eine neue Netzinfrastruktur aktiv sein. Vodafone hat den Auftrag bekommen, alle rund 1.300 McDonalds-Restaurants in Deutschland neu miteinander zu vernetzen. Neben Festanschlüssen kommen dabei auch UMTS-Lösungen zum Einsatz. Über das so genannte Multi Protocol Label Switching-Netz (MPLS) soll vor allem die Redundanz erhöht werden.

Außerdem vernetzt Vodafone die rund 40.000 Allianz-Mitarbeiter, die in einer der 12.000 deutschen Agenturen arbeiten. Sie sollen auch unterwegs auf das interne Versicherungsportal zugreifen können – zum Beispiel über eine UMTS-fähige Datenkarte.

Vodafone Easybox

Vodafone Easybox

Ihr fragt Euch, was ich Euch mit diesen beiden Beispielen sagen will? Nun, sie spiegeln relativ deutlich wider, was bei einem der größten deutschen Telekom-Wettbewerber derzeit passiert. Ein struktureller Wandel. Wurde bisher grundsätzlich zwischen Vodafone für Mobilfunk-Lösungen und Arcor für Festnetz-Angebote unterschieden, wird nun alles aus einer Hand geliefert. Im Neukundengeschäft wird Arcor künftig gar nicht mehr auftauchen.

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang auch, dass Vodafone Bündel-Angebote bastelt. Zum Beispiel ein so genanntes MoreConnect Paket, das ab April für Geschäftskunden angeboten wird. Es umfasst einen klassischen DSL-Anschluss, einen UMTS-Stick sowie einen DSL-WLAN-Router, an den auch der UMTS-Stick als Backup-Lösung angesteckt werden kann.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

12 Kommentare

  • ok. aber hotspot is nich im mc donalds, oder?
    die wollen ja nicht, dass man sich da lang aufhält. schnell das zeug rein haun und bitte wieder gehen.
    wie siehts mit den mc cafes aus?

    da lob ich mir starbucks…

  • Jetzt ist wohl das Internet quasi schon überall … zugar in Fast Food Gewerbe^^ da wird der eine oder andere das essen doch etwas langsamer genießen 😉

  • *Gähn* Wie alt ist dieser Trend denn bitte? Nur weil es für Basicthinking-Autoren neu ist, muss es nicht Trendy sein. Bitte besser recherchieren.

    Oder ist der eigentliche Artikel Füllstoff um die Vodafone-Meldung bezüglich Moreconnect besser zu verbraten? Dennoch NULL nerdig und öde.

    Wieder ein Feed weniger im Feedreader. Schade, Basicthinking ist wohl wirklich tot.

  • was ich da noch vermisse ist eine kostengünstige lösung für die privatkunden. einfach ein rundum sorglos paket. diese vielfalt der tarife verwirrt mich immer mehr.

  • @ Reizzentrum:
    Da hat wohl jemand Magenschmerzen von zu viel McDoof essen, wa? Recherchiert ist es doch und von „neu“ wird in diesem Artikel auch nichts beschrieben, ausgenommen, dass Arcor im Neukundengeschäft nicht mehr auftauchen wird 😉

    Yeah, beim Fritten essen surfen.. aber eigentlich dachte ich auch, dass McDoof will, dass man schnell wieder geht, deswegen die unbequemen Möbel etc..

  • @Jojo
    Bist wohl in meiner Altersgruppe? Stimmt aber, das Gestühl dort finde ich auch unsäglich unbequem.

    @Reizzentrum
    Zugegeben, mit Robert hat das hier nicht mehr viel zu tun, ist hat viel Mainstream. Die Jungs machen hier was völlig anderes, ich finds aber´unterhaltsam und gut gemacht.

    Ansonsten ist es mir wirklich völlig egal ob ich im MD umsonst surfen kann oder nicht. Wenn deren Konzept aufgeht gönne ich es ihnen von Herzen, ich glaube aber nicht daran.
    Gruß
    Rolf

  • Tach auch,
    kurze Frage. Was hat Multi Protocol Label Switching mit Redundanz zu tun? Habe ich „wieder“ mal nicht aufgepasst? 🙂

  • Das soll jetzt hier keine MCD-Debatte werden, aber war schon mal jemad in so einer neu renovierten Bulettenschmiede? Das ist extrem bequem und die kostenlose Internet-Stunde pro Tag via T-Mobile zeugt auch nicht zwingend davon, dass man die Leute los werden will.

  • Super, aber mit UMTS-Surf-Sticks brauch man nicht mal zu McDonalds Ich interessiere mich schon seit langem für das mobile Internet. Bin somit für alle Informationen diesbezüglich offen. Ich habe auch eine eigene Seite zu dem Thema erstellt, auf der vordergründig alle ANbieter und Tarife übersichtlich verglichen sind. Zudem habe ich super UMTS-Karten zusammengetragen.

Kommentieren