Sonstiges

Saturn kippt den Kopierschutz

Drei Millionen Songs bei saturn stehen ab sofort ohne Kopierschutz zur Verfügung.

Drei Millionen Songs bei Saturn jetzt ohne Kopierschutz

So muss das sein: auch die Macher des Musik-Downloadshops von Saturn haben erkannt, dass es heutzutage keinen Sinn mehr macht, MP3-Dateien mit aufgezwungenem Kopierschutz anzubieten. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich mir schon Musik kostenpflichtig aus dem Internet runterlade, dann möchte ich die Dateien auch uneingeschränkt nutzen können. Wann, wo und wie oft ich will. Punkt! Insofern bieten Saturn jetzt eine nette Alternative zu anderen Shops, die schon vorher auf die Idee gekommen sind, den Kopierschutz zu kippen.

Und noch eine Neuigkeit gibt’s von der Saturn-Homepage. Sind zufällig Depeche Mode-Fans hier am Start? Dann schaut doch mal auf einer speziellen Unterseite der Website vorbei. Dort könnt ihr das neue Album der Band vorbestellen – mit exklusiven Bonus-Tracks. Ich bin kein Fan, aber ich weiß, wie sehr man sich über solche Extra-Songs freuen kann. 🙂

Und bevor wieder jemand schreit: nein, das ist keine Werbung und dafür kriegen wir auch kein Geld! Seht es einfach als nett gemeinten Hinweis vom Musikfan für Musikfan an. Und jetzt viel Spaß beim downloaden – ob bei iTunes, Musicload, AOL oder wo auch immer.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

12 Kommentare

  • für mich ist die höhere qualität und das weglassen von kopierschutz ein k.o. kriterium, ob ich online musik kaufe oder nicht.

    das heisst auch, es wird langsam interessant. ich höre eh keine cd´s mehr an meiner stereoanlage (ja. so aufgetürmte schwarze kästen habe ich noch…). sie sind nur noch eine art backupsilberscheibe, falls mit meinen festplatten was schief geht.

    deshalb bin ich langsam auch bereit, online gegen geld musik zu kaufen.

  • Schön langsam kommen sie alle drauf, denn ein Kopierschutz ist meiner Meinung nach sowieso sinnlos. Denn wer die Musik kostenlos haben will, bekommt sie auch illegal im Internet.

  • Naja, also Saturn sind bei weitem nicht die ersten die das tun. Musicload macht das schon seit ein paar Wochen. Die bieten bestimmt mit ihren 6 Millionen Titeln auch wesentlich mehr an. Auch Vodafone hat in seinem Musicstore den Kopierschutz rausgenommen.
    Das Konzept von ITunes find ich in dem Punkt nicht gelungen. Da werden die Songs gleich mal teurer. Außerdem gibt es dort immer noch dieses nervige AAC Format seit ein paar Wochen.

  • also, musicload hat schneller als geplant auf drm-frei umgestellt, weil media markt das bereits gemacht hatte und saturn auf dem sprung war. saturn sind zwar nicht die ersten, aber nach musicload und media markt mit die wichtigsten, die das konsequent machen. vodafone hat noch lange nicht das komplette angebot umgestellt und itunes… naja.

    und natürlich hayo: auch hier sind wir am start 😉
    nette aktion von den metro-knechten, aber ich hab selbstverständlich schon das deluxe-box-set bestellt mit 3 cds, dvd, booklets und allem zipp und zapp…

  • So langsam merken sie es alle. Es wird Zeit, das sich in Sachen Kopierschutz endlich etwas tut. Für mich fehlt nur, das napster auch diesen Weg geht. Mit der von mir genutzten Flatrate wäre es das nonplusultra. Im Moment ist es immer ein wenig lästig, die Musik auf meinen Mediaserver zu bekommen 😉

  • Geht das dann eigentlich ohne speziellen Client, mit einem normalen Webbrowser? Weil Musicload und dergleichen hatten – zumindest vor ein paar Jahren – noch die Voraussetzung, dass man sich einen speziellen Client installiert.

  • Saturn bietet ja keine Flatrate ein sondern nur Songs zum Kaufen, man benötigt meines Wissens also keinen speziellen Client!

    Da aktuell ja fast alle Anbieter (Napster, itunes, Musicload usw) von DRM sich verabschieden war es nur eine Frage der Zeit dass auch Saturn DRM abschafft.

    Die 4,99€ Aktion ist jedoch wirklich gelungen! 🙂

  • Jetzt scheint der handel mit Online Musik wohl langsam ins rollen zu kommen … ich hatte ca. vor 2 Jahren mal ein Album heruntergeladen aber jetzt nach dem formatieren meiner festplatte ist sie weg … brennen durfe ich die titel ja auch nicht …. jetzt sollte auch das problem hiermit geregelt sein. Sehr schön!

  • Und wieder ein MP3-Shop der noch nie was von PayPal gehört hat. Ich werde mich jedenfalls nicht bei FirstGate anmelden – das kann doch nicht so schwer sein einen der populärsten Bezahldienste (und ganau das ist PayPal) in den Shop zu integrieren. Bin ich denn wirklich der einzigste der das so sieht ?

Kommentieren