Sonstiges

Der Internet Explorer 8 kommt heute Abend

Internet Explorer 8 im Anflug

Internet Explorer 8

Schon mitbekommen? Heute Abend – voraussichtlich so gegen 17 Uhr – wird der neue Internet Explorer 8 von Microsoft in seiner finalen Fassung zum Download zur Verfügung stehen. Ich bin gespannt, ob der Browser wirklich so schnell sein wird, wie es Microsoft im Vorfeld lauthals verkündet hat.

Mal provokativ gefragt: Werdet ihr den Firefox vom Rechner schmeißen, wenn der Explorer wirklich schneller ist? Ich für meinen Teil will dem kleinen Wüstenfuchs ja treu bleiben.

Update: Download möglich

So, ihr könnt mit Euren Testläufen loslegen. Ab sofort ist es möglich, über die Microsoft-Homepage die deutsche Version des neuen Internet Explorer herunterzuladen. Ich bin auf euer Urteil gespannt.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

41 Kommentare

  • Solange der IE sich nicht verhält wie man es von einem Browser erwartet, kommt er für mich nicht in Frage. Er ärgert mich einfach bei der Arbeit zu viel.

  • Da ich nicht denke, dass es in absehbarer Zeit ähnlich praktische Tools wie z.B. Firebug, Developer Toolbar und und und für den IE8 geben wird wie für den FF, wird der FF so schnell keine Ablösung finden.
    Und selbst wenn…der IE ist mir suspekt 😉

  • solange IE keine Adblock und kein NoScript bzw. ein Paar andere Zahlreiche Addons nicht unterstützt, kommt es für mich auch nicht in Frage

  • Ich nutze den FF nicht, weil er schnell oder der IE langsam ist.

    Ich nutze den FF, weil ich ich ohne die Erweiterungen nicht mehr leben kann. Somit ist der IE8 für mich keine Alternative.

  • Ich nutze mittlewerweile ausschlieslich den Google Chrome, und werde auch bei diesem bleiben, hauptsächlich aus Gründen der Geschwindigkeit, an die der IE im Praxisbetrieb wohl auch nicht dran kommen wird.

    Ausserdem hat man im Chrome viel mehr vom Web, weil die dargestellten Fenster viel Größer als bei IE oder FF sind. Andere Vorzüge kommen da noch hinzu… 😉
    Wobei das Fehlen von AddOns auf Chrome schon schmerzlich ist, ich vermisse sie aber nicht.

  • Ich werde den IE nicht nutzen, weil ich schon Windows (privat) nicht nutze. Ich setze hier auf Linux, dass mir alles bietet was ich brauche. Firefox ist plattfformübergreifend vorhanden, ein super Browser und die Addons (wie auch bei Thunderbird) einfach klasse.

    Wozu dann noch einen (Quasi)Monopolisten unterstützen? Daher werde ich den IE 8 nicht verwenden.

  • Internet Explorer 8 Final ab heute Abend verfügbar…

    Laut Basic Thinking wird heute Abend die finale Version von Microsofts Internet Explorer 8 veröffentlicht.
    Ich persönlich werde ihn zwar installieren, aber nur um up to date zu sein. Zum Einsatz kommt er auch nur bei Windows Update.
    Ansonsten bleib…

  • Als Webentwickler kommt man beruflich nicht drum rum aber privat bleibe ich bei einer Kombination aus Firefox (75%), Google Chrome (15%) und Opera (10%)

  • Ich wünschte es würde eine wirkliche alternative zum FF geben. Würde es vergleichbar gute PlugIns auch für Safari, Opera oder von mir aus auch IE geben, so würde ich sogar auf den FF verzichten wollen. Er stürzt mir zu oft ab 🙁
    Mal beim einfachen Surfen (gerade mal ca. 5 Tabs), mal beim Filmchen gucken auf youtube und co. Nicht reproduzierbar, aber nervig.
    Und das unter Mac OSX :p

  • Sollte es eine Version für Mac OS X geben, werde ich sie wohl mal testen. Seit Version 3 des Firefox, frisst der kleine Fuchs bei vielen Benutzern große Mengen Speicher, was mich ziemlich ärgert. Die sehr gute Erweiterbarkeit hält mich derzeit trotzdem bei FX. Der Browser der Datenkrake kommt mir nicht ins Haus und Safari ist derzeit für mich auch keine wirkliche Alternative. Mal sehen, was die Finalversion von Safari 4 bietet. Opera ist einfach hässlich und unaufgeräumt. Ich hoffe ja immer noch, dass Mozilla die Speicherproblematik in einer der nächsten FX-Versionen in den Griff bekommt. Dauerhaft wird wohl auch IE 8 bei mir nicht in praktischen Einsatz kommen.

  • @qupfer: Solche Abstürze hängen meist mit defekten oder unsauberen Add-Ons zusammen. Ich hatte unter OS X bisher keinen einzigen Absturz von FX. Ich schlage dir vor die neuste Version von FX zu installieren, alle Add-Ons zu deaktivieren und anschließend eins nach dem anderen wieder zu aktivieren. Dabei dürftest du evtl den Übeltäter identifizieren. Oft hilft es auch ein neues Profil anzulegen.

  • Zum Testen von Seiten wird der IE8 sich zu seinen Vorgängern gesellen. Privat bleiben Firefox und Opera die erste Wahl, alleine schon wegen dem Einsatz von Linux als Hauptsystem.

  • ich möchte mich zu dem Thema nochmal äußern.
    Passend habe ich mich nach den ganzen IE8-Beiträgen mal mit den Addons beschäftigt. So einfach wie bei FF ist es nicht, aber mit dem IE7pro und den IEAddons kann man doch eine menge erreichen.
    So hatte ich WOT und auch Adblock implementieren können.

    Also evtl. wäre es wirklich eine Alternative.
    Lange hatte ich den IE außer Sicht gelassen.

  • Natürlich bleibe ich beim Firefox.

    Erstens habe ich Dutzende nützlicher Addons, on die ich nicht mehr auskomme(n möchte).
    Zweitens wird auch der FF stetig weiterentwickelt.
    Drittens ist die Update- und Sicherheitspolitik von Firefox eindeutig vorzuziehen.

  • Ich schmeiß sofort Firefox und Opera vom Rechner und installiere den IE8.
    Ne, jetzt mal ernst.
    Microsoft müsste ein Wunder vollbringen um den IE sogut hinbekommen, dass es der Jahrhundertbrowser wird.
    Aber ich bleib lieber bei FF.

  • Ich nutze auch fast nur FIREFOX, habe aber auch Explorer drin und merke, der wird immer besser und schneller.
    Bin gespannt und ich denke, irgendwann wird der Explorer wieder einen Boom erleben.
    Bin gerade in Südamerika und die meisten Leute hier benutzen lieber Explorer, weil er eben zu XP und Vista dazugehört.

  • Man sollte alle Browser nutzen, wenn es der Rechner zulässt. Für manche Sachen ist Firefox gut, für andere IE, etc. – blindes Vertrauen oder lichtfertiges Vertrauen auf ein System/Marke/Menschen ist die größte Schwachstelle für ein System.
    Man muss immer misstraurisch sein und die Schwächen und Stärken eines Systems kennen, denn nur so kann man gezielt, erfolgreich, sicher und zeitsparend arbeiten.

  • Der Speicherfresser Firefox bleibt genauso auf dem Rechner wie der Internet Explorer, Safari oder Chrome: Zum Testen von Webseiten auf Darstellungsfehler. Der Browser meiner Wahl bleibt derweil Opera, denn der kann all das, was ich dem Firefox nachrüsten muss von Haus aus und macht manches davon besser als jedes Firefox-Plugin.

  • Ich bleibe beim Firefox, der Internet Explorer kommt bei mir nur für CSS-Tests zum Einsatz (da ihn ja einige immer noch nutzen, muss man sämtliche Webseiten für ihn extra anpassen… *bäh*).

  • IE wird nie an die Funktionsvielfalt herankommen die FF einem bieten kann, es sind einfach 2 verschiedene Ligen. Und da die Sicherheit für mich auch eine große Rolle spielt werde ich nicht auf IE umsteigen – es ist klar das es immer mehr Angriffeauf Microsoft -Produkte geben wird als auf alle anderen (natürlich weil diese so weit verbreitet sind, vielleicht auch weil Microsoft ihnen mit den vielen Lücken die Chance dazu gibt)

  • @Zen (36): Spätestens, wenn OS X und der Firefox weit genug verbreitet sind, macht es für die bösen Buben Sinn, auch bei denen nach Löchern zu suchen.

    Dann ist es vorbei mit dem „Sicherster Browser der Welt“- und „Ich brauche keine Firewall, ich habe einen Mac“-Gedöns…

  • Nicht, daß Firefox frei von Bugs wäre,
    aber die Installation des IE8 schiebe ich noch etwas vor mir her.
    „In seiner finalen Fassung“, das bedeuted bei MS: Es ist die Alpha Version.

    Oder man legt keinen Wert auf Sicherheit und die richtige Darstellung der Seite, dann kann man vermutlich durchaus Freude an diesem Browser haben. MS geht ja, was Standards angeht, immer etwas eigene Wege.
    Wobei man sagen muss, der IE7 ist ja gar nicht so schlecht. Der kann z.B. tatsächlich transparente PNGs anzeigen, wow. Das konnten allerdings andere Browser schon seit Jahren.
    Ich bin schon sooo gespannt, was er diesmal Neues kann. CSS standardkonform anzeigen?

Kommentieren