Sonstiges

Neue Marktlücke: Mann hält für Werbung den Kopf hin

Öhmja, jetzt noch etwas aus der Rubrik „bedenkliche bis kranke Auktion“ – dieses Mal nicht bei eBay, sondern beim Konkurrenten Hood. Unter den Hammer (hoffentlich nicht) kommt ein Kopf, genauer gesagt eine Glatze, auf der eine Nutzfläche von mehreren Quadratzentimetern für Werbezwecke geboten wird. Tattoothomas, so der Name des Verkäufers, ist Tätowierer aus Coesfeld und wild darauf, sich für Marketingzwecke die Rübe stechen zu lassen. Mit der Auktion sollen sowohl Privat- als auch Geschäftskunden angesprochen werden. Aber lassen wir den Mann zu Wort kommen:

Vorsicht jetzt einmal was was noch keiner gemacht hat.. Ich bin so Crazy und biete das Angebot nun hier an weil Ebay das andauern rausnimmt und ich keine Lust mehr auf Ebay habe. (…) Ich will das ihr euch drum schlagt und die Spannung bis ins unermäßliche erhöht. Sie bieten hier auf eine Werbefläche Die nicht jeder hat: Meine Glatze (Hinterkopf). Es werden nur ernstgemeinte Gebote akteptiert,und auch nur estetisch vertretbare Motive oder Banner gestochen.

Derzeit steht das höchste Gebot bei 1.616 Euro. Nach den Auktionsbedingungen bedeutet das, dass der Marketing-Kopfschmuck ein Jahr drauf bleibt. Erst ab einem Verkaufspreis von 18.000 will Tattoothomas sein restliches Leben mit der Hautbemalung verbringen („Ich rauche und trinke nicht und bin kerngesund.“). So, wer will?

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

29 Kommentare

  • Selbes gab es doch auch in einer Simpsonfolge mit Homer, der seinen ganzen Körper vermarktete. Geniale Idee, um schnell an Geld zu kommen, aber garantiert nichts für mich ;D

  • Der Typ hatte es Anfang Februar schon einmal auf eBay versucht, die Coesfelder Lokalpresse (Allgemeine Zeitung) war aus dem Häuschen, es gab einen großen Leitartikel auf der ersten Lokalseite, aber noch bevor die Zeitung ausgeliefert wurde, hatte eBay die Auktion auch schon gelöscht.

  • Also ich weis nicht ob ich meine Werbung auf ner Glatze gerne hätte 😉
    Aber wenn er Kohle braucht, wieso nicht.. Die 1000 braucht er aber doch schon fast für das Tattoo, oder ist das mittlerweile billiger?

  • immerhin verlangt er was dafür – im unterschied zu den „normalen“ leuten, die sogar dafür zahlen, um ein markenlabel mit sich herumtragen zu dürfen

  • in diesem Fall stimmt der Leitsatz, schlechte Werbung ist auch Werbung nicht. Würde nie mein Logo auf so einem Holschädel pflastern…

  • also ähnliches gibt es als Event-Veranstaltungs-Service-Angebot. oder so.
    Da ist es aber aufgesprüht, also nach der Veranstaltung ablösbar.
    Das sieht richtig klasse aus und hat nen tollen Marketing-Effekt.
    Ah, und bei Boxern ist das auch inzwischen ziemllich verbreitet( Verdienen die nicht mehr so viel ??)
    Aber als Tatoo?
    Na ja, eigentlich klar, daß sowas auch mal kommen mußte.

  • Ja, is interessant.
    Ich würd es auf jeden Fall nutzen.
    Vielleicht gibts das demnächst auch nen bisschen günstiger?
    Oder als Flatrate? ;-))

    Und mit aufmalen, das kann ja jeder 😉

    Müßte man nur noch klären, wo sich der Typ aufhält und so.
    Sieht Schei… aus, wenn ne gute Firma wirbt und der Kollege is grad am randalieren oder sowas.

    Aber irgendjemand sagte schon
    „Auch ne schlechte Werbung is ne Werbung“

    Na dann wünsch ich dem Anbieter mal viel Erfolg.
    Und nach dem ganzen EInsatz inkl. Presserummel wünsch ich ihm auch ne gute Möglichkeit, sich mit dem Geld was gescheites aufzubauen.
    Nicht, daß er dann in die Fänge von hunderten skrupellosen Abzockern gerät, die nur an seinem Erfolg/seiner Bekanntheit teilhaben wollen.

  • Tolle Sache ging um 1.816,00 weg, da hat er sich wohl mehr versprochen.
    Zitat:
    Bietet bitte bietet.. da muss doch was drin stecken.. knackt wenigstens die 4000 er Marke damit ich mich nicht al so scheiße fühlen muss. Es muss mir doch auch Spass machen das Tattoo zu bekommen.. Bietet… das ist ne einmalige Chance.

  • 18.000 Euro für ein beschissene WerbeTattoo auf meinem Kopf? Nie, man muss blöd sein. von 18.000 hast du nach ein paar Jahre noch keine Spur mehr. Aber du wirst immer noch mit ein Coca Cola Tattoo auf deinem Kopf herumlaufen müssen. Na, das geht nicht, das muss so eine Marketing idee sein. Der Tätowierer bekommt schon ne größe Sichtbarkeit von der Geschichte.

  • Ich find das bei Boxern immer schon pervers, wenn die sich irgendwelche Dinger auf die Haut kleben. Hab mal einen gesehen, der hat sich das echt tätowieren lassen.

  • Das spiegelt aber unsere Gesellschaft wieder, ich finde das abscheulich. Kann auch nicht verstehen wie sowas unterstützt werden kann.
    Gruß Uwe

  • Warum nicht? Wenn er genug von dem Tattoo hat und davon wie ihn die Leute anstarren … Dann lässt er sich wieder Haare wachsen. Obwohl, er sieht ja nicht, wenn er angestarrt wird, lol 😉

  • Also beim besten Willen nicht! Da gibt es ja genug andere Wege um an 18.000 € zu kommen ohne ein Leben lang dafür gezeichnet zu sein. Bin mir ziemlich sicher, dass der junge Mann das spätestens bereut wenn ihn die Enkel fragen wieso er ne Werbefläche auf dem Kopf hat…

  • Die einzige sinnvolle Werbung für dieses Tattoo wäre eine Tattoo Entfernung per Laser. Ich frage mich wirklich welches Motive jemanden zu so einem Tattoo antreibt? Kann ja nicht das schnelle Geld gewesen sein. Bin mal gespannt welches Tattoomotiv der gute Mann letzten Endes auf dem Kopf haben wird.

  • Ich bekomme jedes Jahr im Sommer also 3 monate im Jahr jeweils monatlich 7500 Euro. Für ein 4 cm mal 2 cm werbetattoo auf der Wade.

  • Hallo, ich möchte mir ein coca cola tattoo machen lassen werde dafür dann monatlich bezahlt hat damit schon jemand Erfahrungen?

    Würde mich freuen über nette antworten

Kommentieren