Sonstiges

Echtzeit-Mugshots: Lebt in Furcht, Bürger!

Hier mal wieder ein schön-schockierendes Kapitel aus dem Buch „Only in America“: Die St. Petersburg Times aus Florida versucht die Kreise der Leserschaft zu vergrößern, indem an den Voyerismus oder die TV-induzierte Furcht vor Verbrechern appelliert wird. Dazu präsentiert die Zeitung sogenannte Mugshots (=Verbrecherfotos), die in Echtzeit von den Sheriff-Websites aus der Tampa Bay Area eingespeist werden. Hier der Link zum Angebot.

Für mehr Komfort und eine bessere Übersicht können die vorläufig eingeknasteten Herrschaften nach Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht oder Augenfarbe gesondert angezeigt werden. Ein News-Bereich mit den „Latest Crime Stories“ rundet das Bürgerinfoportal ab. Ach ja, die „St. Petersburg Times“ weist noch auf folgendes hin:

Those appearing here have not been convicted of the arrest charge and are presumed innocent. Do not rely on this site to determine any person’s actual criminal record.

Aber gut, dass wir sie gezeigt haben. Ein Fünkchen Ganove steckt ja eigentlich auch in jedem von uns…

Via: Metafilter

(André Vatter, der ein Faible für schwarze Balken und Menschenwürde hat)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

1 Kommentar

Kommentieren