Sonstiges

Buschfunk im studiVZ – Eine Twitter-Kopie, die keine ist

Der neue Buschfunk informiert über das Leben der eigenen Freunde.

Der neue Buschfunk informiert über das Leben des Freundeskreises.

Freunde der sozialen Netzwerke, es gibt Neuigkeiten aus dem VZ-Imperium. Die Gemeinde von studiVZ und Co hat ab sofort an noch prominenterer Stelle die Möglichkeit, sich gegenseitig über das eigene Treiben im Alltag zu informieren. Ab sofort stehen auf der persönlichen VZ-Startseite 140 Zeichen zur Verfügung, um den eigenen Gemütszustand in der VZ-Welt zu verbreiten. Ganz nach dem Vorbild von Twitter, aber viel unspektakulärer.

Was genau ist passiert? Eigentlich nicht viel, denn wirklich neu ist es gar nicht, was bei vielen VZ-Nutzern derzeit für reichlich Aufsehen sorgt. Die kleine „Status-Box“, die bisher nur auf dem eigenen Profil unterhalb des persönlichen Fotos zu finden war, ist auf Wanderschaft gegangen. Und einen neuen Namen hat sie auch bekommen. Sie heißt jetzt „Buschfunk“ und ist (zusätzlich) auf der Community-Startseite direkt nach dem Login zu finden.

Dort, wo auch die Gruschel-Attacken, Geburtstagsankündigungen und Gruppen-Einladungen von Freunden erscheinen. Wer also seinen Freunden mitteilen will, dass gerade die Regentropfen ein faszinierendes Konzert auf der Fensterbank spielen, das jüngste Tennis-Match glatt in zwei Sätzen gegen die Erzrivalin aus dem Nachbardorf gewonnen wurde oder das Herz aufgrund von persönlichem Liebesglück Achterbahn fährt, der Buschfunk bietet jetzt die Möglichkeit noch extrovertierter in der VZ-Welt aufzutreten.

Zwar bin ich kein Fan von Twitter, habe dort ganz im Gegensatz zu André auch kein Profil, den neuen/alten Buschfunk auf meinem VZ-Profil habe ich aber immer wieder gern genutzt. Deswegen gefällt mir die Idee, den ganzen Spaß auf die persönliche Startseite zu ziehen auch richtig gut. Ich könnte mir vorstellen, dass jetzt deutlich häufiger persönliche Emotionen kommuniziert werden. Und trotzdem bin ich irgendwie unzufrieden. Denn wer schon bei Twitter abguckt, sollte mindestens auch die Möglichkeit bieten, dass direkte Antworten auf die virtuelle Buschfunkerei von Freunden möglich sind. Bisher sehe ich eine Liste von sechs Freundes-Nachrichten, das wars aber auch… mager! VZ-Programmierer, ihr seid dran! Ich warte…

(Hayo Lücke)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

31 Kommentare

  • Für den falsch geschriebenen stduivz.net link wird man euch von dieser Seite danken ;o)

    Zu dem Rest stimme ich euch zu. Die VZ machen nur noch nach und nutzen Ihre Chance nicht mal irgendetwas innovatives zu bringen.

    VZ-Programmierer, ihr seid dran! Ich warte auch…

    Olli

  • Ich sehe das eher als eine Kopie der Facebook Funktion. Mit Twitter hat das, außer vielleicht die Zeichenbegrenzung, wenig zu tun. Von daher kann ich dem Titel dieses Artikels eher nicht zustimmen. Passender wäre vielleicht „Buschfunk im studivz – Facebook Funktionen werden fleißig weiter kopiert“.

  • Ich warte ja, wie viele andere auch, immernoch auf eine API seitens StudiVZ.
    Wünschenswert wäre auch, dass den Buschfunk direkt an Twitter weiterleiten kann.

    So muss man immer alles doppelt und dreifach eintragen.

    Ich hab es mir noch nicht angeguckt, würde aber behaupten, dass beispielsweise Links immernoch nicht als Hyperlinks im Browser dargestellt werden. Ein bisschen Mittdenken wäre schon nicht verkehrt, wenn man schon abkupfert.

  • ich hoffe dass allmaehlich die leute kapieren das studivz schrott ist und nach und nach zu facebook wechseln. VZ war anfangs einzigartig in deutschland, hat aber seine daseinsberechtigung schon laengst verspielt.

  • Ich muss erstmal all meinen Vorrednern recht geben!
    Das munter weiter abgekupfert wird und das auch noch in einer billigen Kopie ist mehr als traurig wie ich finde.

    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Studivz mehr als EINEN Programmierer einstellt der damit beschäftigt ist Fehler zu beheben.
    Wieso hat ein solches Programmiererteam in den letzten MONATEN es nicht geschafft auch nur eine einzige atemberaubende neue zündende Idee zu bringen??? Das ich ein Formularfeld vom Profil rüberkopiere auf die Startseite halte ich nicht für ein neues Feature.
    In jedem guten Startup gibt es in den ersten Jahren ein Feuerwerk an Neuigkeiten, nur bei der VZ-Gruppe möchte man die Konkurrenz irgendwie gerne vorbeiziehen lassen. Wenigstens etwas in dem sie gut sind!

  • @Simon #10:
    Der Ausdrucksweise deines Kommentars kann man wohl entnehmen, dass vielleicht Twitter einfach noch nicht verstanden hast, oder es nur nicht für dich nutzen kannst.

    Aber wenn Du das nächste mal die zündende Idee hast, jemand deswegen anzufahren, behalt es bitte für dich. Danke!

  • Es ist schon ziemlich peinlich zu sehen wie dreist und dennoch schlecht die diversen VZs sich ihre Features immer und immer wieder zusammenkopieren und somit das Fakebook vervollständigen.

    Das einzige was sie im Gegensatz zu Facebook besser können ist lächerliche Namen zu vergeben. Schade, dass die meisten Leute dort und nicht bei Facebook sind.

  • Wie sich die Foren mit Hilfe schreien von Leuten füllen, die den Buschfunk einfach nur noch abschalten wollen^^

  • Wobei man bitte auch beachten möchte, dass diese Funktion gestern Mittag gegen elf Uhr noch auf unerklärliche 122 Zeichen begrenzt war. Geändert hat sich nun aber auch wieder, dass der „Micro-Blog“ nicht mehr das Profil aktualisiert. Das tat es bis gestern auch noch immer.

    Für mich sieht das nach einer Idee eines Praktikanten aus, der von seinem Chef bei twittern erwischt wurde.

    Und ja das VZ-Imperium verblasst zur Zeit stark. Aber hey, 14-Jährige Mädchen freuen sich über solche Sachen wie den „Buschfunk“ …

  • Natürlich ist das nur von Twitter und Facebook geklaut, aber dadurch, daß (anders als bei Facebook) nur Textnachrichten gepostet werden und keine Videos, Links, Spielergebnisse usw., könnte es etwas kommunikativer sein – allerdings ist das bei facebook durch die kommentare gegeben. der buschfunk ist halt einafcher – rudimentärer. erscheint mir eher für teenies.
    twitter-selbstdarstellung kann ich nach wie vor nichts abgewinnen.

  • Ich bin der Ansicht, dass digitale Welten und ergo digitale Kommunikation dumm machen. Ich bin ferner der Ansicht, dass digitale Kommunkation faktisch keine Kommunikation ist.
    Ihr versteht mich doch, oder?
    Ich denke, man redet und redet aber mit wem eigentlich spricht man? Diese Art der Kommunikation perpetuiert den egemonaischen Zwang, immer sich selbst reproduzieren zu müssen, ohne aber jemals jemand zu sein. Man wird immer nur. Am Ende werden alle Autisten sein. Oder werden.
    Ich denke so ist das. Das seht ihr doch auch so?

  • ———————-
    Das einzige was sie im Gegensatz zu Facebook besser können ist lächerliche Namen zu vergeben. Schade, dass die meisten Leute dort und nicht bei Facebook sind.
    ————————

    @Thomas… Lass mich raten.. Du bist so zwischen 18 und 21 Jahre alt und hast grade Abi gemacht oder stehst mitten im Studentenleben.

    Sobald die ersten Leute ihre Auslandssemester, Aulandseinsätze, Auslandspraktikas, Weltreisentrips machen, verschiebt sich das alles zum Glück nach Facebook.

    Ich habe mittlerweile ebenfalls meinen Studivz Account auch gelöscht weil ich es total dreist finde wie sie facebook 1:1 abgekupfert haben. Schlimmer als die Chinesen. Und dafür kriegen Sie dann noch Millionen hinten rein geschoben wenn Sie die Seite verkaufen? Nicht mit mir. Von meinen 50 Studivz Freunden haben so ungefähr nur noch 5 ihr Profil regelmäßig aktualisiert. Alles andere ist eingeschlafen.

    Schlimmer als Studivz ist nur noch Stay friends und Lokalisten imho. lol

  • Nun nette Kommentare hier .

    Fordern wir doch einfach mal alle hier macht es besser.
    Zudem was es bei VZ & Co. zu finden gibt ist lediglich mal extrem Billig.
    Das was die dort haben kenne ich von Tausenden Seiten .

    Zudem habe ich es einst selber erstellt und in 26 Objekte der Gesamtgröße 129,5 KB gefasst.

    Basis PHP, HTML, ASP, JAVA & 1 CSS Datei .

    Das mal dazu ……………. !

    Zu allen anderen die der Ansicht sind die heutigen großen würden tolle dinge machen, sei mal gesagt das kann jeder von uns . Wer bock drauf hat soll sich mal hier bei dem Admin melden und meine Mail Adresse anfordern. Suche immer Leute die mal etwas wagen wollen.

    Und nun das andere bei anderen abgucken und es einbauen ist doch garnicht so schlimm nur Codes/Quelltext Klauen sollten Sie nicht 😉 .

    Ich schlage mal vor Starten wir den Test und bauen selbst ein Social Network System der anderen Art !!! und ja auch funktionen anderer Großer würden dort hinein kommen. Schließlich haben sich die „User“ aus aller welt an sowas gewöhnt. Dann sollte man es ihnen doch bieten .

    Also Meldet euch doch einfach mal bei mir bin gespannt wer genung Mum hat sowas über lange zeit zu erstellen und zu betreiben .

    LG M-RIC

Kommentieren