Sonstiges

Warum nicht? Agentur macht YouTube-Video zur Website

Es gibt ja bereits einige Games, die man direkt auf YouTube spielen kann, Street Fighter zum Beispiel, oder das Adventure Start the Time Machine. Doch nun hat die BooneOakley den nächsten Schritt gewagt: Die Agentur aus North Carolina hat ihre komplette Internetpräsenz auf YouTube umgestellt. In anderen Worten bedeutet das, dass Besucher, die BooneOakley.com im Browser aufrufen, direkt auf einer entsprechende Seite der Clipplattform landen. Schaut’s euch das mal oben an. Geniale Idee.

Via: Werbeblogger

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

18 Kommentare

Kommentieren