Sonstiges

Erfolgreich verkaufen via Twitter – Dell macht es vor

twitter-delloutlet

Umsätze generieren über Twitter ist für viele Unternehmen immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Geht das überhaupt? Der Verkauf von Fernsehern, von Mobiltelefonen, von Büchern oder von Urlaubsreisen – theoretisch ist (fast) möglich alles. Dass es auch praktisch funktioniert, stellt Dell derzeit erfolgreich unter Beweis. Über seinen Account @DellOutlet verbreitet der Computer-Hersteller fleißig Sonderangebote und Preisnachlässe – Twitter-exklusiv versteht sich. Und das Konzept scheint aufzugehen. Mittlerweile verfolgen mehr als 620.000 Follower den Schnäppchen-Infos.

Das Twitter-Profil nutzt Dell seit Juni 2007. Die Anfangszeit war sicherlich nicht so erfolgreich, doch zum Jahreswechsel 2008/2009 konnte das Unternehmen damit bereits einen Umsatz von einer Millionen US-Dollar generieren. Und dank des Twitter-Hypes seit Anfang des Jahres wurde nach nur sechs Monaten jetzt der nächste Meilenstein erreicht. Demnach hat Dell mit @DellOutlet einen Umsatz von zwei Millionen Dollar erreicht. In Anbetracht eines Konzern-Gesamtumsatzes von 71 Milliarden Dollar hört sich das Twitter-Geschäft zwar ziemlich mickrig an, zeigt aber, dass sich über den Micro-Blogging-Dienst durchaus respektable Umsätze generieren lassen. In diesem Fall profitiert nicht nur der Computer-Hersteller, sondern auch der Kunde. Durch die exklusiven Rabatte kann er beim Hardware-Kauf ein paar Dollar sparen.

Via: Mashable

(Michael Friedrichs)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

10 Kommentare

Kommentieren