Sonstiges

Palm Pre, iPhone 3G oder iPhone 3GS: Welches Smartphone ist schneller?

Welches Handy fährt am schnellsten hoch? Wie lange braucht das Laden einer Internetseite? Wie schnell kann ein Foto gemacht und per Mail an einen Kontakt verschickt werden? Diese Fragen versucht ein aktueller Geschwindigkeitsvergleich der cnet-Redaktion zu beantworten. Demnach bootet das iPhone 3GS in 19,34 Sekunden, das iPhone 3G in 48,18 Sekunden und das Palm Pre in 1,46 Minuten. Kein guter Start für den selbst ernannten iPhone-Killer. Ist der Palm Pre allerdings erst einmal betriebsbereit, sieht es in Sachen Geschwindigkeit schon anders aus. Beim Aufruf einer Internetseite braucht das Palm-Smartphone schnelle 23,11 Sekunden, das iPhone 3GS liegt im Mittelfeld und benötigt 35,54 Sekunden. 41,59 Sekunden dauert es beim iPhone 3G, bis die Webseite vollständig geladen wird. Auch beim nächsten Test, ein selbstgeschossenes Foto per Mail zu verschicken, hat der Palm Pre mit 40,32 Sekunden die Nase vorn. Konkurrent Apple braucht mit seinem iPhone 3GS knapp 14 Sekunden länger. Der Endstand: Zwei zu Eins für das Smartphone von Palm. Doch so ganz ernst zu nehmen ist das Testergebnis (leider) nicht.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

22 Kommentare

  • nein was jetzt?
    in 23,11 sec wird eine internetseite geöffnet? und das ist das schnellste?

    holla. also nicht-smart-telefonbesitzer ist das eine interessante nachricht.
    ich dacht immer, das sei schneller. so 5 sec oder so.

    aber 23,11 sec das schnellste. da krieg ich ja graue haare vom warten.

    da hilft wohl nur noch der cool-faktor um sich so ein appleteil zu holen. bleibt mal am ball, wo es das ohne sim-lock im europäischen ausland zu kaufen gibt…

  • Ich find auch die Bootzeiten sehr „interessant“.
    Mein Netbook (Acer Aspire One 150) braucht aus dem Ruhezustand gerademal 25 Sekunden bis er genutzt werden kann^^

    Und per UMTS Stick braucht man wohl meist auch keine 23 sekunden um eine Internetseite zu laden 😀

    Und billiger ist er auch noch…

    Das bestätigt mal wieder meine These, dass diese Smartphones eig totaler Quatsch sind, sie können zwar alles, aber eben nicht besonders gut. Da nehm ich dann doch sehr gern und lächelnd das 1kg in Kauf was ich hier immer mit mir rumschleppe, da hab ich wenigstens auch eie kabellose maus, keine großen Konfigurationsschwierigkeiten dank funzendem WINDOWS und kann, mal abgesehen von der „nur“ 0,3 Mpx zur Verfügung stellenden Webcam, alles besser und schneller erledigen 😉

    Ist zwar nicht halb so „cool“, aber deutlich produktiver.

  • Der Test ist eben nur bedingt brauchbar.
    Beim Boot-Test sieht man eindeutig, wo das iPhone mit dem iPhone-OS seine Stärken hat, der Webbrowser-Test dann erweckt aber offenbar auch für eine Kommentargeber hier, dass es immer solange dauern würde, bis eine Website geöffnet wird, was natürlich völliger Blödsinn ist.

    Wenn ich richtig hingehört habe, sagt der Typ im Video beim Laden der Seite, dass sein 3G im EDGE-Modus ist. Dadurch ist die Übertragungsrate natürlich um einiges (!) schlechter, als im gut ausgebauten T-Mobile-Netz mit einer hohen Abdeckung von HSDPA und theoretisch möglichen 7,2 Mbit.
    Außerdem spielen auch Emfangsstärke usw. mit rein. Es ist einfach gar nicht bekannt, welche Datenrate geboten wird. In vielen Ländern gibt es nämlich kein gut ausgebautes HSDPA-Netz und erst Recht nicht mit 7,2 Mbit. Da können wir mit T-Mobile wirklich vergleichsweise stolz drauf sein.

    Der Test ist also wirklich unsinnig und wenn ich lese, dass einige daraus schließen, ein Smartphone wäre „eigtl totaler Quatsch“ und lieber ein Netbook mit sich rumschleppen, dann wird es lächerlich…

  • wieder ein Test, den die Welt nicht braucht. Wer seine Kaufentscheidung aufgrund solches Test tätigt —-> Gute Nacht!

    aber irgendwer kauft ja auch täglich die Bild-Zeitung.

    Gruß
    Karl

  • Das Laden der Internetseite würde mich jetzt auch verblüffen? Hatte bisher noch kein Iphone, in der Hand :), bei dem ne Seite 30 Sekunden zum laden gebraucht hätte… selbst netvibes.com lädt über EDGE unter 30 Sek wenn ich das noch richtig im Gefühl habe…

  • #8 Das war und ist MEINE Meinung, die hatte ich auch schcon bevor ich diesen Test hier gesehen habe. Ich finds halt wirklich schwachsinnig, weil es genug BESSER entwickelte Alternativen für WENIGER Geld gibt.

    Ich bin da ein mensch der nur ungern technische Kompromisse schliesst.

    Ich brauche kein Handy mit Musikplayer bzw. Resenspeicher, dafür benutze ich mein Autoradio oder das Netbook.

    Schreibarbeiten etc. muss ich uach nicht mit verkrampfenden Fingern auf dem Handy machen, auch hier ist das Netbook deutlich im Vorteil.

    Ich will keine 8MPx Kamera, die ausser rauschen garnix mehr sichtbares hervorbringt, dafür habei ch eine DSLR mit entpsprechenden Optiken und vernünftig großem Sensor…

    Und, ganz nebenbei zum telefonieren und sms´en habe ich ein Motorola W156 was genau das kann was es soll, auch ohne Farbdisplay etc.

    😉

    Ich hab halt irgendwie lieber Geräte die das, was sie können ,auch wirklich kompromisslos tun, und nicht nur als „Feature“ mitbringen…

  • Was machen denn die enstsprechenden Geräte nicht kompromisslos?

    Ich kann mit meinem iPhone kompromisslos unterwegs ins Netz gehen, telefonieren und einen Schnappschuss zur Erinnerung aufnehmen, ohne dass sämtliche meiner Hosentaschen für 1kg schwere Netbooks umgenäht werden müssen.

    Ach ja, zum Fotografieren nutze auch ich dem Anlass entsprechend die jeweilige Kamera und zum Joggen prinzipiell einen sehr kleinen MP3-Player. Wie machst du das mit dem Autoradio?

  • Wären 1,46 Minuten genau genommen nicht eine Minute und ca. 28 Sekunden? Eine hat ja immerhin nur 60 und nicht 100 Sekunden.

  • #12: Wozu ein Iphone, wenn ich die restlichen Geräte bereits besitze? Es wäre eine 2.Anschaffung derer, und in den Funktionen die ich nutze eben schlechter als mit meinen Einzelgeräten.

    Und kompromisslos finde ich ein Gerät mit „Touchtastatur“ nun wirklich nicht, ich jedenfalls hatte arge probleme ordentlich darauf zu tippen.

    Musik höre ich, wenn ich draussen bin für gewöhnlich nicht, es sei denn ich bin auf einem Festival oder ähnlichem^^
    Ich bin keiner der sich dauerbeschallen lässt und im Strassenverkehr Stöpsel aufsetzt…
    Und da ich mein Netbook eh immer dabei habe, kann ich Freunden auch da schnell ein Musikstück zeigen.

    Und ob 1kg jetzt schwer ist oder nicht, finde ich relativ. Ich finds nicht störend mit der kleinen Tasche über der Schulter oder im Rucksack, andre beschweren sich schon über ihr „schweres“ Handy.

    Ist halt jedem selbst überlassen, ich jedenfalls will und brauch kein Iphone…

  • Ach herrje, das ist im Prinzip eine völlig eine fruchtlose Diskussion. Du vergleichst hier Fahrräder mit Autos.
    Mit beiden kann ich mich fortbewegen, aber mit dem Auto ja viel schneller und bequemer. Soll ich nun mein Fahrrad lieber verschrotten? Hm, ich weiß es nicht, ich weiß es nicht.

    Aber lass gut sein, jedem das seine. Zumindest das hast du dann ja noch eingesehen.

  • @16: LOL.
    „Design ist schlecht“ – „umweltschädlich hergestellt worden“ – mhm, das sind natürlich alles Punkte, in denen die Konkurrenz überlegen ist…

  • das video stimmt nicht mein iphone 3g fährt langsamer rauf irgendwie brauchts ne gute minute ein kumpel von mir hat das 3gs und braucht ca. 10 sec weniger
    wenn mann das iphone allerdings pusht dann geht das ganze relativ schnell
    ca. 44sec sprich ich benötige 4 sec weniger wenn mann dazu noch das iphone 3g regelmäßig restartet dann gehts sogar in 30sec. dass ganze kann man bei dem 3gs leider nicht machen. (schade)

Kommentieren