Sonstiges

office.com – Microsoft sichert sich passende Domain für Office 2010-Launch

domain-officedotcom

Ich möchte nicht wissen, wie viel Millionen Dollar der Softwareriese auf den Verhandlungstisch legen musste, damit der anonyme Besitzer der Domain office.com den Kaufvertrag unterschrieben hat. Wie ein Blick auf die Webseite verrät, hat bis zum 31. Juli ContactOffice, ein europäischer Anbieter eines browserbasierten Büropaketes, die Premium-Adresse genutzt und ist seit ein paar Tagen nun unter einer neuen Domain zu erreichen.

Ein Hinweis auf Microsoft findet sich auf der Homepage allerdings nicht. Lediglich ein Klick in die Whois-Daten von office.com verrät, dass der Softwareriese seit dem 4. August der neue Eigentümer der Domain ist. Auf die Übernahme angesprochen, hält sich das Unternehmen ziemlich bedeckt. Ja, man habe die Domain gekauft, aber um über konkrete Pläne zu sprechen, sei es noch zu früh, so ein Sprecher gegenüber zdnet.

Für welche Zwecke sich Microsoft die Domain einverleibt hat, dürfte aber auf der Hand liegen. Anfang nächsten Jahres will das Unternehmen mit einer neuen Office-Version an den Start gehen. Unter anderem soll es auch eine gratis Browserversion sowohl für Internet-PCs als auch für Smartphones geben. Und was passt zu dem geplanten Online-Angebot besser, als eine passende Internetadresse? Bingo.

(Michael Friedrichs)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

11 Kommentare

  • Da wünscht man sich doch glatt, man wäre der Vorbesitzer der Domain gewesen…
    Ich erinnere mich aber noch an den Fall der Domain mikerowsoft.com. Der Besitzer hat die Domain an Microsoft gegen eine XBox hergegeben. Da hätte ich mehr draus gemacht 🙂

  • Microsoft kauft die Domain office.com…

    Ein unbekannter Privatmann aus der USA verkaufte die Domain office.com an Microsoft. Vermutlich will Microsoft unter dieser Domain webbasierende Office-Lösungen anbieten, wie es beispielsweise Google bereits tut. Für wie viel Geld die Domain…

  • […] office.com – Microsoft sichert sich passende Domain für Office 2010-Launch (BasicThinking) Eigentlich wollte ich heute auch über dieses Thema bloggen, nun hat es Michael Friedrichs auf BT schon getan und eigentlich alles gesagt. Microsoft besorgt sich mit viiieeel Geld eine wertvolle Domain. Unverzichtbar, wenn Office irgendwann einmal in die Cloud umziehen sollte. […]

  • Wahrscheinlich hat da ein schönes Sümmchen den Besitzer gewechselt.
    Schöner Traum, wenn man bedenkt, dass man die Domain vor einigen Jahren für eine Handvoll Dollar hätte registrieren können.

    Da hat sich die Vision eines Einzelnen ausgezahlt. 😉

  • ich hoffe die haben mehr als 10 mio dollar für die domain bekommen, für ein paar millionen dollar würd ich die noch so einfach an ms rausgeben.

    wird bei denen eh aus der portokasse bezahlt.

  • Mich würde es auch stark interessieren, was der Vorbesitzer der Domain für die Übergabe bekommen hat. Wenn man selbst in diesem Geschäftsbereich tätig ist, sollte man sich auf jeden Fall mal überlegen immer ein paar Domains zu registrieren, welche für kommerzielle Zwecke großer Firmen nützlich sein könnten. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Glück lässt sich so mit Sicherheit der schnelle Euro verdienen!

Kommentieren