Sonstiges

Retro-Reise in die Achtziger: "8-Bit Trip" lässt die Legos tanzen

Auf Metafilter hat es dieser Clip bereits auf knapp 60 Kommentare gebracht, auch bei Reddit.com schlägt er hohe Wellen. Die Angaben bei YouTube sind reichlich kurz gefasst. Alles, was wir wissen ist, dass rund 1.500 Arbeitsstunden in dem Stop Motion-Projekt stecken: Eine Hommage an Pacman, Nintendo und die digitaler Schrummelmusik der Achtziger. Der Name des Videos lautet „8-Bit Trip“ – eine Anspielung an den Sound, den Daniel Larsson beigesteuert hat. Tomas Redigh war für die Animationen zuständig. Ich kenne die beiden nicht, aber dennoch: Ge-ni-al!

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

Kommentieren