Sonstiges

"Einmal Popcorn und 'ne Brille, bitte." – Cinemaxx plant die 3D-Offensive

maxximum-3dWie es scheint, macht zumindest ein Kinobetreiber mit dem Schlachtruf „Endlich 3D!“ in Deutschland wirklich ernst. Cinemaxx plant, bis zum Ende des Jahres rund 60 Kinosäle mit entsprechender Technik auszurüsten. Und da unser Kollege und Gastautor Alper Iseri („Basic Sunday“) bei dem Unternehmen unter Vertrag steht, konnten wir einige interessante Infos aus erster Hand bekommen.

Demnach will Cinemaxx in den kommenden Monaten insgesamt „deutlich über fünf Millionen Euro“ in die Vorführräume investieren: Als Partner konnten Sony und REAL D an Bord geholt werden. Die Filme werden durch CineAlta Projektionssysteme (Maximalauflösung 4K) auf die Leinwand geworfen und sollen dem derzeit besten Standard entsprechen. Schon heute sind zwei Kinosäle damit ausgerüstet, der eine befindet sich im Cinemaxx Krefeld, der andere im Cinemaxx am Hamburger Dammtor. Bis zum 17. September und damit pünktlich zum Start von Disneys „Oben“ sollen deutschlandweit 30 weitere hinzukommen. Kurz vor Weihnachten werden nach den Plänen des Betreibers dann 60 Säle den Zuschauern 3D bieten können. Insgesamt verfügt Cinemaxx in Deutschland über 32 Multiplex-Lichttempel.

Laut den Infos, die mir Alper gerade gegeben hat, werden bis dahin noch eine Reihe von Streifen in 3D anlaufen, angefangen von „Final Destination 4“ (am 3. September) und „G-Force“ (am 15. Oktober) über „Christmas Carol“ (12. November) bis hin zu „Avatar“ (17. Dezember). Über den letztgenannten Film sprachen wir bereits. Jeder Titel soll jeweils in zwei Versionen in die Kinos kommen: Einmal als 2D- und einmal als 3D-Variante. Wer drei Dimensionen bevorzugt, muss allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Ein genauer Preis steht aufgrund der individuellen Absprachen mit den Verleihern nicht fest, doch es dürfte sich um Aufschläge in Höhe von 2,50 bis 3,50 Euro handeln. Dazu kommen noch einmal die Kosten für die 3D-Brille (2,50 Euro), die – obwohl sie aus Plastik ist – mehr als einmal zur Anwendung kommen kann.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Praktikant Social Media (m/w/d)
Nestlé Deutschland AG in Frankfurt am Main
„(Senior) Communication Manager*in (m/w/d)“ mit Schwerpunkt Social Media
planero GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Übrigens: Wer mehr über die allgemeinen Hintergründe und die Entwicklung von 3D im Kino erfahren möchte, sollte sich Alpers Gastartikel aus dem Juli noch einmal zu Gemüte führen.

(André Vatter)

Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

29 Kommentare

  • Ist schon zu erfahren, welche Kinos umgerüstet werden? Speziell würde mich interessieren, ob das Mannheimer Cinemaxx dazugehören wird. Würde mich sehr freuen…

  • @Marek: Das CinemaxX in Mannheim wird nicht durch die CinemaxX-Gruppe geführt sondern durch einen örtlichen Betreiber. Ob dieser 3D anbietet und mit welcher Technologie musst du am besten direkt beim Kinobetreiber erfragen. MAXXIMUM 3D wird es dort wohl jedoch auf keinen Fall geben.

  • Ich weiß nicht ob es in München auch eins gibt, aber könnte mir jemand sagen ob es hier eins gibt und ob ich zu den glücklichen gehöre die in den Genuß dieser 3D Technik komme…

  • @Mirco: Gleiches Problem wie bei Marek. Das CinemaxX in Darmstadt gehört leider auch nicht zur CinemaxX-Gruppe und wird von einem lokalen Betreiber geführt. Welches Kino zur CinemaxX-Gruppe gehört, siehst du auf der CinemaxX-Homepage bei der Kinoauswahl.

    @Daniel: Ja – in München gibt es ein CinemaxX, welches auch zur CinemaxX-Gruppe gehört und laut aktueller Planung wohl auch MAXXIMUM 3D anbieten wird. Auf der Homepage von CinemaxX findest du weitere Informationen dazu.

  • Wenn ich das richtig gelesen habe, dann hat Cinemaxx 32 Kinos in Deutschland. Wenn sie also 60 Säle umrüsten, dann müsste doch wenigstens jedes Kino einen 3D-Saal bieten können. Oder hab ich das was falsch verstanden?
    Hätte auch gern in meiner Stadt.

    EDIT_1: Ich war zu langsam. Ersteres hat sich also erledigt. Aber wie sieht es mit Magdeburg aus? Privat oder CinemaxX-Gruppe?

    EDIT_2: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Die Kinoauswahl auf der Cinemaxx-Seite klärt alle Fragen. Stichwort: Kinoauswahl.

  • Ich frage mal keck, wie das denn in Braunschweig aussieht. Erwartet uns dort auch die 3D-Pracht? 🙂

  • Die aktuelle Pressemitteilung von CinemaxX besagt, dass geplant ist, insgesamt bis Ende des Jahres fast 60 Leinwände mit MAXXIMUM 3D auszustatten. Welche das zu 100% sind, kann ich leider nicht in jedem Fall genau beantworten. Da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle und ich bin ja nur ein einzelnes Rad im gesamten Prozess. Daher bitte Geduld. Wir werden versuchen, die Informationen auf der Homepage so schnell wie möglich zu aktualisieren.

  • […] “Einmal Popcorn und ‘ne Brille, bitte.” – Cinemaxx plant die 3D-Offensive | Basic Thinking Blo… http://www.basicthinking.de/blog/2009/08/25/einmal-popcorn-und-ne-brille-bitte-cinemaxx-plant-die-3d-offensive – view page – cached about Business, IT, Internet and Blogs — From the page […]

  • Eigentlich eine tolle Sache. Bleibt nur das Problem bestehen, dass 3D eigentlich nur dann richtig gut funktioniert, wenn die Kinoreihen sehr steil ansteigen und somit der Abstand des Zuschauers von der Leinwand gering ist. Und da vermutlich in den Kinos nur die Projektionsanlagen getauscht werden wird ist diese Geschichte ungelöst.

    Ich habe mir Ice Age 3D sowohl im umgerüsteten Kino als auch im deutlich steiler ansteigenden 3D-Kino hier in Frankfurt angesehen und empfand den Film im umgerüsteten Kino eher als „etwas plastischeres 2D“.

  • Ich kann nur sagen Endlich.. die ellenlangen Fahrten nach Nürnberg ins IMAX sind schon immer ein Aufwand, und wenn man den Film dann im normalen Kino anschaut, dann hat man das Gefühl irgendwas verschenkt zu haben, das 3D Feeling und co 🙂

    Aber wie schon erwähnt, die Technik ist und war bei manchen Streifen bisher noch nicht die allerbeste.. aber das ändert sich denke ich derzeit. Filme wie Beowulf waren noch nich der absolute 3D Höhepunkt, aber ich bin auf jeden Fall auf Up und andere Filme gespannt.

  • Kino hebt ab in die dritte Dimension…

    Die Kinokette Cinemaxx will Schluß machen mit dem zweidimensionalen Treiben auf der Leinwand, so werden deutschlandweit zahlreiche Kinos mit 3D-Projektionstechnik ausgestattet, auch die passenden Filme stehen schon in den Startlöchern. Mehr Infos um …

  • In Wuppertal gibt es seit letzten Sonntag 3D, also ab dem 20.09.09, es wurden dor 2 Säle umgebaut, ein son 3D Projektor hat die um die 120000 Euro gekostet und es werden ja jeweils 2 für ein Sall benötigt also mit den Arbeitskosten etc. haben die ca. eine halbe Million hingeblättert. Naja bin noch nicht dazu gekommen dort hinzugehen, aber die Tage werds ich tun, dann schbreib ich mal wies war .

  • Also war gerade im Cinemaxx und hab mir mit parr freunden Final Destination in 3D angesehen, obwohl ich den Film vorher schon gesehen habe muss ich sagen in 3D ist es was völlig anderes, die Effekte waren Bombe also werde ich jetzt öfter hingehen wenn ein 3D Film kommt.

    Muss sagen top 😉