Sonstiges

Der Windows Editor als Tagebuch

editorDa dachte man jahrelang, dass der abgespeckte Textverarbeiter von Microsoft völlig überflüssig sei – und dann stolpert man über so etwas! All die Zeit über schlummerte im Windows Editor eine Funktion für minutiöse Protokolle. Und so funktioniert sie:

1. Öffnet den Editor (steht im Startmenü unter „Zubehör“)
2. Schreibt .LOG in die erste Zeite
3. Speichert die Datei als *.txt-Datei
4. Wird die Datei wieder geöffnet, fügt der Editor automatisch einen Zeitstempel ein

Voilà: Damit wird der Editor zum perfekten Tool für alle Tagebuchschreiber und Freiberufler, die ihre Arbeitsstunden festhalten wollen. Und das mit Bordmitteln!

Via: Geekyninja

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

52 Kommentare

Kommentieren