Sonstiges

2009-Rekorde im Film-Business: Sowohl bei den Studios – als auch bei den Piraten

kinoEs klingt seltsam… doch sowohl Filmstudios als auch Raubkopierer (siehe unten) scheinen sich gerade in einer gemeinsamen Win-Win-Situation zu befinden. Zum einen fährt Hollywood in diesem Jahr ein Rekordergebnis ein. Amerikaner und Kanadier gaben 2009 mehr als 10,6 Milliarden US-Dollar für Kino-Tickets aus – der einstige Rekord von 2007 (9,68 Milliarden Dollar) wurde damit locker geknackt. „Die globale Wirtschaft schwächelt und wenn die Besitzer der Filmstudios eine harte Zeit haben, so ist dies doch ein Lichtblick in der Rechnung“, kommentierte der Chef von Hollywood.com Box Office, das die Zahlen veröffentlichte. „Auch im Jahr 2009 strömten die Menschen in großen Zahlen in die Kinos.“ Blockbuster Nummer eins war „Transformers: Die Rache“ (spielte 402 Millionen Dollar in Nordamerika ein), gefolgt von „Harry Potter und der Halbblut-Prinz“ (301 Millionen Dollar). Der Heimvideo-Schocker „Paranormal Activity“ brachte völlig überraschende 107 Millionen Dollar an Einnahmen. Gerade erst ist James Camerons „Avatar“ in die Kinos gekommen und spielte weltweit 232,2 Millionen Dollar an diesem Dezember-Wochenende ein – das hat zuvor nur „I am Legend“ geschafft. Gut, es sollte auch nicht verschwiegen werden, dass in diesem Jahr die Ticketpreise auch kräftig erhöht wurden, nämlich um 28 Prozent.

Und nun zum angekündigten Szenewechsel, denn auch die dunkle Seite der Macht brachte es in diesem Jahr zu neuen Höchstleistungen. Internet-Nutzer luden so häufig Blockbuster per Bittorrent herunter, wie nie zuvor. Hier ein Vergleich: „Batman: The Dark Night“ war der Knaller-Download im vergangenen Jahr, rund 7.030.000 Mal wurde der Streifen per Torrent gesaugt, hatte seinerzeit TorrentFreak errechnet. 2009 muss die Zahl weiter nach oben korrigiert werden. „Star Trek“ stellt nun mit knapp 11 Millionen Downloads einen neuen Rekord auf. Im Folgenden eine Kopie der Top-10 der am häufigsten von Piraten gekaperten Filme:

torrentfreak

Wer hätte das gedacht? Offenbar ist es so, dass es eine Korrelation zwischen geklauten Filmen und Schlangen vor Kinokassenhäuschen gibt. Auf der anderen Seite kann man wiederum die Stirn über obige Liste runzeln: „Ice Age: Dawn of the Dinosaurs“ und „2012“ standen in diesem Jahr bei den weltweiten Einspielergebnissen ganz oben – in den Tauschbörsen schafften sie es nicht einmal unter die Top-10. Wiederum konnten gänzlich unpopuläre Kinofilme („RocknRolla“ belegt bei den Einspielergebnissen Platz 168!) das Interesse der Nutzer für sich gewinnen (Bittorrent-Platz Nr. 3). Und dann war da doch noch die Studie, nach der P2P immer seltener genutzt wird… Naja, naja…

(André Vatter / Pixelio – Fotograf: Henrik G. Vogel)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

11 Kommentare

  • Das Verhältnis von RocknRolla im Vergleich zum eingespielten Betrag ist extrem. Da tut mir Guy Ritchie schon fast ein bisschen Leid, da einige seiner Filme echt klasse sind.

  • Hier werden ja wieder mal Zahlen gemixt. Laut Box Office sind die 232 Millionen von Avatar worldwide und nicht US-bezogen wie die anderen Zahlen. Eröffnungswochenendetechnisch liegt Avatar weit hinter anderen Topfilmen, aber für einen Dezemberfilm auf Platz 2 hinter I am Legend. Also besser als alle Harry Potters, Herr der Ringe und Narnias, die je an Weihnachten gestartet sind 😉

  • interessant wäre es zu wissen, wie oft die o.g. Filmchen über die Theken der Videotheken ging. Rock’n’Rolla zB ist ein Film den ich mir für zu Hause in rauch-und hopfengeschwängerter Atmosphäre und einer Handvoll guter Freunde statt im grossen Kino mit nem Haufen Fremder ansehe. StarTrek & Transformers im Gegensatz zum vorher gesagtem mag ich gerne laut, bunt, gross und knallig, sprich Kino.

    gruss, dL

    PS. Zitat zwei Reihen hinter mir bei Avatar: „letzt war ich in nem Film, da haben so Typen zwischendrin geklatscht!“.
    Ist es verwerflich wenn mir ein „Das, mein junger Paladin, nennt sich Szenenapplaus“ herausrutschte? 🙂 Ich liebe Kino

  • P2P wird wieder attraktiver, da die ganze Filehoster ala Rapidshare, uploaded,etc. seit ohne captchas, von jedem Döddel mit Downloadmanager genutzt werden können, tja seit dem is die Übertragung so scheiße das P2P halt wieder atraktiver wird…
    Ich selbst benutze ja jetz meist xdcc, da is der speed auch noch recht akzeptabel…

  • Wer hätte das gedacht? “

    Ich nicht .. schon krass .. beeindruckend .. und hätte nicht gedacht dass HArry und Transformers so stramm auf die eine Milliarde Marke zugehen ..

  • @Splendid,

    lol, also ich benutz weder noch, aber ich danke mal im Namen derer die bis jetzt noch nix von xdcc wussten und die dank deiner Propaganda demnächst (eventuell) den Speed zwecks Massen wieder runterdrücken (könnten). Kenn das nicht, ist mir auch egal, aber ich find immer wieder gut wenn Leute „Geheimtipps“ rauspusten um als der-das-neue-Ding-nutzende-dazusteh-und-gleichzeitig-das-neue-ding-rauserzählende-und-damit-für-Massennutzung-sorgende dazustehen 🙂

    hätte damals nicht jeder Hans F. Ranz übers Torrent berichtet wäre es vielleicht immer noch aktuell. Verstehste was ich meine? Ich meins aber nicht im geringsten bös, muss nur grinsen 🙂
    Gruss dL

  • Avatar ist ein riesen flop wie ich finde, komisch nur, dass sich soviele von dem Namen „Cameron“ und der Phrase „wunderschöne-super-duper-tolle-3D-action“ manipulieren lassen.
    stupide Konsumgesellschaft

Kommentieren