Sonstiges

BlackBerry Presenter: PowerPoint für die Hosentasche [CES]

BlackBerry-PresenterHier kommt ein kleines Hardware-Schmankerl für diejenigen Leser, die zumindest aus beruflichen Gründen hin und wieder einen Anzug tragen müssen. Research in Motion, Hersteller der Brombeer-Smarthpones, hat gerade auf der CES den „BlackBerry Presenter“ vorgestellt, ein kleines Accessoire, das nicht nur schick aussieht, sondern auch recht nützlich sein kann.

Präsentationen im klassischen Sinne beinhalten immer drei Elemente: Beamer, Rechner und Fernbedienung. Mit dem Presenter kann man sich zumindest den Rechner sparen, denn er erlaubt es, Präsentationen ohne Umwege vom BlackBerry zum Beamer zu streamen. Dabei unterstützt er alle herkömmlichen PowerPoint-Animationen und -Übergänge. Nutzer können durch die Präsentation navigieren, Sprecher-Notizen ansehen, Folien verschieben und Informationen aufrufen, die in anderen Präsentationen versteckt sind.

Die Stromversorgung geschieht per Micro-USB, die Kommunikation mit dem Handy via Bluetooth. Laut Research in Motion kann sich der Nutzer während der Präsentation bis zu neun Meter vom Gerät entfernen, ehe die Verbindung abbricht. Der Presenter versteht NTSC und PAL, zudem kann er Folien in den Auflösungen VGA, SVGA und XGA (1024×768 Pixel) an die Wand werfen.

Bleibt die Frage nach dem Preis: der fällt mit 199 Dollar (rund 140 Euro) recht saftig aus, wie ich finde. Wer mit dem Gedanken spielt, sich den Presenter dennoch anzuschaffen, sollte vorher auf der BlackBerry-Seite vorbeischauen, ob sein Handy auch unterstützt wird (das kann sich später auch noch ändern, da der kleine Kasten Firmware-fähig ist).

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

5 Kommentare

Kommentieren