Sonstiges

Instant Messaging deluxe: ICQ7 kann Twitter, Facebook, YouTube

icqAls im Jahre 1996 das israelische Start-Up Mirabilis ICQ vorstellte, da war das ein Meilenstein in der Internet-Geschichte. Es handelte sich nämlich um den ersten Internet-weiten Instant-Messaging-Dienst, der zudem völlig kostenfrei war und von jedem genutzt werden konnte. Dies trug maßgeblich zu seiner enormen Popularität und weltweiten Verbreitung bei. Seit der Übernahme durch AOL zwei Jahre später ging die Erfolgskurve aber nach unten, und vor allem in den USA liefen die User in Heerscharen zu den Konkurrenten MSN, AIM oder auch Skype.

Umso erstaunlicher – und für die mit rund 12,6 Millionen Usern vergleichsweise große Fan-Base in Deutschland besonders erfreulich – ist, dass ICQ am gestrigen Montag nach langer Pause seinen neuen Client ICQ7 gelauncht hat und damit wieder stärker im Social Network-Bereich mitmischen möchte. Die größten Veränderungen zum Vorgänger bestehen vor allem in der Implementierung von Echtzeit-Updates von Content Sharing-Seiten und führenden Social Networks wie Facebook und Twitter. Bevor ich auch aber lange darüber erzähle oder Screenshots präsentiere, sage ich Vorhang auf für eine Bewegtbild-Vorführung, die keine Fragen mehr offen lassen sollte…

Ich habe ICQ7 nun den Vormittag über getestet und finde es sehr gelungen. Funktioniert tatsächlich alles, wie im Video. Ist aber natürlich eine große Umgewöhnung, da es sich deutlich vom Vorgänger unterscheidet. Eine kleine, aber feine Verbesserung, die ich besonders schätze, ist, dass man bei einer eingehenden Nachricht nicht erst auf diese klicken muss, um sie beantworten zu können. Denn jetzt befindet sich unter der Nachricht direkt ein Antwortfeld, in das man direkt tippen kann.

Im Fokus stehen aber natürlich die großen Veränderung, allen voran die gelungene Einbindung der Social Networks. Ich stelle mir aber die Frage, ob man damit nicht schon zu spät dran ist. Ich habe mich schon so an die Nutzung separater Dienste gewöhnt (zum Beispiel Twhirl zum Scannen von Tweets und den Messenger von Microsoft), dass mich die Informationsflut auf ICQ7 momentan noch etwas „erschlägt“. Ist aber vielleicht nur eine Frage der Zeit und des Herantastens. Wie seht ihr das? Benutzt ihr ICQ und werdet ihr euch das Update ziehen? Hat jemand vielleicht auch schon erste Erfahrung gesammelt und möchte sie hier posten?

(Marek Hoffmann)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

39 Kommentare

  • hm wie ich ICQ kenne, wird der 7er nun noch mehr Arbeitsspeicher fressen. Oder?
    Ich finde, dass Miranda weiterhin die beste Alternative ist, weil er klein ist und sehr gut anpassbar.

  • Nutze generell Trillian und ansonsten TweetDeck wegen der Übersichtlichkeit. ICQ nervte mich immer wegen eben diesen vielen Werbedingern und den Usern die einen auf einmal adden weil Sie „Eine Million von Ihrem afrikanischen Onkel erbten und jetzt jemanden suchen der ein Konto hat da es das dort nicht gibt“ oder die mich „wirklich süß finden und gern mehr mit mir machen würden“.

  • Nett. Ich persönlich fand ja schon ICQ6 zu bunt. Aber da ich eh Linux nutze, und ICQ nach wie vor nur für Lillibuntiwindows programmiert, bin ich eh auf Pidgin angewiesen. Aber ansonsten hab ich kein Interesse, je von ICQ abzuwandern. Hab hunderte Kontakte und meine 115er-Nummer seit ich 11 bin, oder so.

  • Schade, sie haben’s verkackt. Wer die ICQ 7 Beta kannte, die mit dem russischen Installationsassistenten, konnte ja noch Hoffnung haben. Endlich keine Blingblingbimbamhup-features die eh keiner braucht. Nichtmal Avatare. Einfach nur schlankes Text-Messaging mit Smileys. Nicht überladen, nicht kunterbunt wie ICQ 6. Und jetzt DAS. Schade.

    Ich kann ICQ ja leider nicht mehr nutzen -> iChat ist ein mehr als gelungener Ersatz <- aber falls ich es doch könnte, würde ich die 7 Beta weiternutzen. So ein tolles ICQ. Und wenn es das Ding für Mac geben würde, würde ich vermutlich auch nicht umsteigen. iChat mit Wunderwaffe Chax tut was es soll, auf dem iPhone kann man das Original ICQ auch in der Pfeife rauchen – Beejive ist hier für mich das Mittel der Wahl.

  • Sieht gar nicht schlecht aus, aber ich persönlich mag ICQ nicht. Früher war das noch ganz cool, mit den ersten Versionen, alles schön oldschool. Heute ist es überzogen mit Werbung und komischen Features. Ich finde MSN da deutlich besser und wenn ich Twittern will, dann gehe ich eben auf die nötigen Seiten.

  • Wenn es das für Linux geben würde, würde ich es wahrscheinlich sofort nehmen, dann könnte ich mir ein Programm sparen und hätte dennoch alles im Blick, aber nun gut, leider ist das ja nicht so 🙁

  • sieht wirklich bisschen überladen aus…
    meine twitter-feeds werden mir nur zum teil angezeigt…und: wie twittere ich selbst was über icq?! ich bin wohl zu blöd zum finden…

  • Ich habe mir auf deine Meldung hin ICQ 7 runtergeladen und wieder gelöscht und hab nun wieder ICQ 6.5, wo ich auch bei bleiben werde. Mir reicht ja ICQ und die Werbung stört mich gar nicht so. Aber ICQ 7 ist ja die Hölle.

    Es werden keien Uhrzeiten bei den Nachrichten mehr angezeigt.

    Dein Name im Chatfenster ist grün und der des Gesprächspartner einfach schwarz in gleich großer Schrift. So wird alles sowas von unübersichtlich, wer wan wass wo geschrieben hat.

    Warum machen die sowas? Die leichte farbliche Trennung der beiden Parteien, wie bei ICQ 6.5 (weiß und hellblau) ist auch nicht mehr da.

    Die „Sidebar“ mit Avatar usw. ist jetzt links, total ungewohnt und eher arabischer Stil, wie ich finde.

    Also, mich hat es gar nicht überzeugt, alles Gute und Grundlegene, wurde einfach mal so weggelassen. Unverständlich wie ich finde.

    Durchgefallen!

  • @ Max: Kann alles nachvollziehen, nur eines nicht: „Es werden keien Uhrzeiten bei den Nachrichten mehr angezeigt.“ – Bei mir nämlich schon. Und zwar rechts vom Namen, auf gleicher Höhe. Guck doch noch einmal, vielleicht hast du es nur übersehen. 🙂

  • […] Als ehemaliger ICQ-Nutzer reizt mich der Messenger schon ein bisschen. Ich bin allerdings noch unschlüssig, ob ich mir ICQ7 downloaden werde. Was mich in der Vergangenheit geärgert hat war die Tatsache, dass man zu Updates gezwungen wurde und sich auf einmal mit E-Mail Adresse anmelden musste. Zudem bin ich mit Skype sehr zufrieden. Ein bisschen mehr zu dem Thema findet sich auf Basic Thinking. […]

  • Solange ICQ keine Macversion rausbringt, können die mir gestohlen bleiben. Allerdings bin ich mit Adium eh absolut zufrieden, einen Grund zu wechseln hab‘ ich also nicht.

  • Solange ICQ keine Macversion rausbringt, können die mir gestohlen bleiben. Allerdings bin ich mit Adium eh absolut zufrieden, einen wirklichen Grund zu wechseln hab‘ ich also nicht.

    Allein vom Video her finde ich jedoch, dass der ICQClient wesentlich aufgeräumter und nicht mehr ganz so überladen aussieht wie in Version 6.5.

  • Unter Win benutze ich bereits seit Jahren Miranda IM, unter *nix kommt Kopete bzw CenterIM zum Einsatz.

    ICQ missfällt mir einfach wegen der massiven Überfrachtung und dem Werbeballast, der von Version zu Version schlimmer geworden ist – Mama AOL lässt grüssen.

    Ich denke mal, die grosse Zeit von ICQ ist vorbei, ich kenne in meinem Bekanntenkreis kaum noch jemanden, der den Originalclient nutzt. Und ICQ7 wird daran wohl nicht so schnell etwas ändern 😉

  • @Marek Hoffmann: Ich Fuchs hatte extra nen Screenshot vor der Deinstallation gemacht und du hast Recht. Uhrzeit steht da tatsächlich, aber auch in grau. War mir gar nicht aufgefallen.

    Fand ich vorher irgendwie besser, vielleicht auch einfach nur Gewohnheit…

  • Pidgin und nichts anderes. Hab eh bei jedem Dienst nen Account, weil alle freunde nur ihren service nutzen wollen. Mir solls egal sein, Pidgin ist klein und einfach. Mehr brauche ich nicht um mich zu unterhalten. Und wenn ich wirklich mal die ICQ features ausleben will, dann benutz ich qip.

  • Pidgin kann Facebook und twitter?
    Trillian/Digsby/[Pidgin] würde ich eher sagen: alle drei beherrschen neben ICQ, Googletalk, Aim, Jabber/XMP, MSN/WLM, und die zwei nicht geklammerten: Facebook/MySpace IM und nebenbei noch Twitter, Facebook, Myspace und Linkedln- Timelines.
    (achja: und natürlich noch pop/imap unterstützung für emails, man gönnt sich ja sonst nichts 😉 )
    Das wäre meiner Meinung nach eher mal einen Bericht wert.

  • Ich find immer noch lächerlich, den Menüpunkt „ICQ for Mac“ auf der Seite vorzufinden.. „ICQ 3.2 for MacOS 8.6 (!!!) als Download“.. das waren noch Zeiten 😀

  • Als ich bin nach einem Jahr ICQ 5.1 (?) nichtmal mehr auf die 6er umgestiegen sondern gleich den Schritt zu QIP Inf gemacht.

    Werde auch keinen Wechsel mehr vornehmen, außer Ilham versauts so richtig, was ich mir nicht vorstellen kann.

    ICQ ist mir zu werbeverseucht, auch wenn man sie ausstellen könnte (was ich aber genauso wenig mag wie AdBlock oder wie sich das nennt)

  • Von den Features klingt ja Twitter und Facebook Integration etc eigentlich ganz nett. Aber wenn ich mir das so angucke, dann haben die einige Sachen immernoch nicht mitbekommen. Ist schon bezeichnend, dass die IE6 Fenster in ihr Video einbinden ^^

  • Im Moment benutze ich Pidgin bei Windows. Ich kann aber leider keine Dateien an ICQ6x-Teilnehmer verschicken. Weiß jemand eine Lösung für dieses Problem ? Ich überlege nämlich wieder zu ICQ zu wechseln.

  • ICQ war mal toll, seit AOL die Hand drauf hatte ging es rasant bergab. Für Twitter, Facebook, LinkedIn und WordPress verwende ich lieber Hootsuite, wenn ich chatten will tuts Skype auch, oder nehme gleich das Spreed in XING.

    Ich denke den ICQs & Co geht langsam die Luft aus. Den Sprung in die moderne Social Media Welt zu schaffen ohne Altlasten mitzuschleppen wird schwierig. Da lernen vorher die Social Media Tools chatten.

  • Sieht auf jeden Fall anders aus!
    Nen bisschen moderner. Aber ich fand schon bei der ICQ 5 ausgabe, dass ICQ sich immer mehr an MSN gehalten hat.
    Schon allein, was die Spiel, Sende/empfangen und Sprach Funktionen angeht.
    Nervig find ich bei ICQ, daß man alle Gespraeche in einem Fenster hat.
    Aber vielleicht weiß ich auch einfach nicht, wie ich das austellen kann?!
    Koennte gut moeglich sein.

    Von den Feautures ist es bestimmt ganz nett.
    Nur ich halte davon nicht all zu viel, da sonst ja keiner mehr die ursprungsseite zum nachschauen benutzt.

    ICQ ist sowieso mit der Werbung deutlich in den Sack gegangen.
    ICQ Prosieben/Sat1. Gibt es da noch etwas?

    Find ich ueberfluessig. Gibt es im ICQ 7 auch wieder Werbung im Chat Fenster oder ist das endlich vorbei?

    Gruß!

  • Also nach ein bisschen testen habe ich noch immer nicht rausbekommen wie man die Tweets von denen wo ich folge im ICQ angezeigt bekommt. Oder geht das nicht? Ansonten muss ich sagen gefällt es mir ganz gut. Nur den Sound wenn sich Leute abmelden mag ich nicht…..

  • Für mich ist ICQ ein Auslaufmodell, ein Relikt aus verstrichenen
    Tagen. Jabber ist da viel interessanter, denn erstens ist es
    dezentral, man ist nicht an einen Anbieter (und dessen AGBs)
    gebunden sondern kann ihn sich frei aussuchen oder selbst einer sein,
    entweder im globalem Jabber-Netzwerk oder im eigenem Intranet, wie bei
    E-Mail eben.
    Zweitens ist das Protokoll offen und modular, jeder kann einen Client
    schreiben und vor allem eigene Anwendungen auf Jabber aufsetzen, etwa
    Spiele oder kollaborative Geschichten wie Screensharing und eventuell auch Social Network Features. Jabber könnte
    dann als Basis für alle möglichen Sachen dienen, was bei ICQ nicht so
    einfach geht, schließlich hat da AOL den Daumen drauf und bestimmt,
    was mit ICQ geschieht. Ich fände es deshalb ziemlich klasse, wenn ICQ auf Jabber aufsetzen und Jabber ansich vorantreiben würde, sodass man dann einen Standard für alles hat, auf dem man dann eigene Anwendungen laufen lassen kann.

  • ICQ veröffenlticht neue Version “ICQ7″…

    Am Montag wurde still und leise die neue ICQ Version 7 veröffentlicht. Zumindest kam es mir mal so vor. Hätte ich nicht den Feed von “Basic Thinking Blog” abonniert hätte ich es wahrscheinlich erst heute irgend wie erfahren. Jetzt zum wesen…

  • ungluecklicherweise scheint es aber immer noch kein update fuer den mac zu geben. hat sich jemand mal die „aktuelle“ version angesehen? tut mir leid, aber alles was ich dazu sagen kann: laecherlich!

  • ob mir jemand helfen kann, ich hätte gerne wieder für jeden kontakt ein eigenes fenster und nicht alle in einem fenster mit den beschissenen tabs, sowas von unübersichtlich, und versehentlich schreibt man dann dem falschen.
    weiss jemand wie ich es wie bei 6.5 hinbekomme ?
    lg
    chris

  • „Denn jetzt befindet sich unter der Nachricht direkt ein Antwortfeld, in das man direkt tippen kann.“

    @ Marek: Das ging sogar in ICQ6 schon, dass man in der aufpoppenden Chatbubble eine Schnellantwort eintippen konnte.

    Trotzdem bringt mich der ICQ7 Client nicht wieder auf die ICQ Software zurück. Ich nutze diesen Dienst weiterhin über Miranda oder wenn unterwegs dann über meebo.com

  • @ danieL: „Das ging sogar in ICQ6 schon, dass man in der aufpoppenden Chatbubble eine Schnellantwort eintippen konnte.“ – Nicht dein Ernst, oder? Das ist die Funktion, die ich die ganze Zeit vermisst hab. Schon komisch, wie man manchmal auf seinen Augen sitzt. 🙁 Ich danke dir jedenfalls für den Hinweis!

  • Dann kann ICQ7 jetzt also das, was die Open-Source Varianten schon vor 3 Generationen konnten, nur… mit Werbung und doppeltem Ressourcen-Verbrauch…

  • Ich habe eine Frage,kan mir jemand sagen,wie ich es machen kann, dass ICQ sich nicht immersofort öffnet wenn ich meinen Computer anmache?

  • ich weiß nicht woran es liegt, aber iwie finde ich es unübersichtlicher, vll braucht man aber auch eine gewisse zeit. nur eins nervt mich, wieso kann man keine dateien mehr versenden? liegt das daran, dass die anderen noch eine ältere version benutzen? jedesmal wenn ich auf datei versenden drücke und schicken will, passiert nichts. woran liegt das, weiß einer wie man das ändern kann?

  • […] Als ehemaliger ICQ-Nutzer reizt mich der Messenger schon ein bisschen. Ich bin allerdings noch unschlüssig, ob ich mir ICQ7 downloaden werde. Was mich in der Vergangenheit geärgert hat war die Tatsache, dass man zu Updates gezwungen wurde und sich auf einmal mit E-Mail Adresse anmelden musste. Zudem bin ich mit Skype sehr zufrieden. Ein bisschen mehr zu dem Thema findet sich auf Basic Thinking. […]

Kommentieren