Sonstiges

Finalversion von Skype 4.2 macht VoIP-Videoanrufe HD-ready

Hut, ab Skype: Wenn ihr die Taktfrequenz an Innovationen so hoch haltet, können wir uns hier bei Basic Thinking bald umbenennen. Denn schon wieder lohnt es sich, über den VoIPer mit Mobilfunk- und Fernsehambitionen zu sprechen.

Skype hat heute die Version 4.2(.0.152 ) des gleichnamigen Clients an den Start gebracht. Die Neuauflage soll nun mit deutlich verbesserter Audioqualität aufwarten können, gleichzeitig wird auch das Videobild poliert, wenn Nutzer mit geringer Bandbreite miteinander chatten. Neu ist zudem die HD-Unterstützung: Entsprechende Kamera-Hardware vorausgesetzt, ist es nun möglich, Videocalls in 720p-Qualität zu tätigen. Zu den weiteren Features zählen verbesserte Standardeinstellungen für die Privatsphäre, ein leichterer Import von Kontakten und eine getweakte Abhandlung von Kontakt-Autorisationen: wenn das Gegenüber sich längere Zeit nicht mehr angemeldet hat und nun den Gesprächsfaden wieder aufnehmen will, muss er oder sie erneut um Einlass bitten. Einen kompletten Überblick über alle Verbesserungen gibt es in den Release-Notes (PDF). Die finale Version 4.2 kann man sich auf der Skype-Download-Seite abholen.

Doch das war noch nicht alles. Zeitgleich hat Skype grundlegende Veränderungen in der Mobilfunkstrategie angekündigt. Schon in Kürze wird man dem Java-Client Skype Lite und auch der Variante für Windows Mobile den Stecker ziehen. Das „Erlebnis“ sei auf diesen Plattformen nicht ausreichend: „Es wird immer schwieriger eine App zu betreuen, die auf einer Vielzahl von Endgeräten funktionieren soll – ohne die Zusammenarbeit mit einem Mobilfunkanbieter.“

Zuletzt gibt es auch Neues von der Fernsehfront zu berichten. Während der Kampf um das UMTS-Netz (siehe auch: Netzökonom-Interview mit Skype-Chef Josh Silverman) noch immer ein Thema bei Skype ist, hat sich ja mittlerweile eine weitere tragende Säule im Geschäftsmodell nach vorne geschoben. Schon im Februar hat Sykpe Kooperationen mit Panasonic und LG angestoßen; auf den Fernsehern beider Gerätebauer wird in Zukunft vermehrt der VoIP-Client zu finden sein. Nun konnte Skype auch noch Samsung vom Kundenmehrwert überzeugen. Die Modellreihen LED 7000 und 8000 werden ab sofort mit der Software bestückt. Bis spätestens Mitte des Jahres müssten sie auch hier in Europa überall verfügbar sein.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

14 Kommentare

  • Leider betrifft das Update nur die Windows-Version. Auf dem Mac steckt Skype immer noch auf Version 2.8 fest, hier sollte mal etwas Innovation portiert werden.

  • das ganze gibt es aber wohl nur für windows!? aktuell gibt es anscheind nur die 2.8 version für den mac und die ist nicht wirklich neu…oder hat jemand andere infos?

  • Cool! Danke für die vielen Infos, André!
    Ist auch etwas dazu bekannt ob es für Leute, die bereits einen LED 7000 bzw. 8000 haben, eine Möglichkeit z.B. in Form eines Firmware-Updates gibt, Skype zu nutzen?
    Viele Grüße,
    Karsten

  • Ich glaub ich muss mich mal nach einer anständigen Webcam umsehen. 720p schön und gut, aber welche Webcam macht wirklich gute Bilder in nativem 720p (Bildfrequenz, helligkeit, etc.)? Jemand einen Tip?

  • Ist schon einen Augenblick her das ich nach Webcams geschaut hab. Damals waren die Modelle mit mehr als VGA mehr schlecht als recht. Hab mich grad mal bei amazon durchgeklickt. Scheint ja mittlerweile brauchbare Modelle zu geben.

  • So weit ich weiß, gibt es HD Video nur exklusiv mit Logitech Webcams, auch wenn die Hardware es eigentlich hergeben würde. Ich jedenfalls kann mit meiner Creativ Optia kein VGA nutzen, wie es die Kamera eigendlich hergibt, sondern nur QVGA. Früher gab es mal einen Workaround dafür, der aber nicht mehr zu funktionieren scheint.

  • Da ich schon von den bisherigen Versionen von Skype sehr beeindruckt war, bin ich es von dieser noch viel mehr. Viele der Features die zu mehr privacy führen wie auch die höhere Qualität bei der Videotelefonie sind einfach nur genial. Wie du schon sagtest, wenn die so weitermachen kann, man ja fast wöchentlich Updates bekommen und diese dann im Blog präsentieren. Würde aber auf Dauer dann wohl auch langweilig.

  • Reinventing Europe means moving from a knowledge society to an innovation society. For citizens, this means releasing the potential of a broad range of ideas to solve real problems, to find real solutions. Innovation often happens when people from different backgrounds and countries put their ideas together to create new solutions. This new EU clip shows how you could reinvent Europe through innovation. Watch it! 😉

Kommentieren