Sonstiges

Online-Video-Ranking von Comscore: YouTube mit zwei Rekorden im Monat Mai

Das wird sich die Google-Mutter aber freuen. Nach dem positiven Urteil im Urheberrechtsstreit mit Viacom am vergangenen Mittwoch gibt es heute schon die nächste gute Nachricht. Die US-amerikanische Internet-Marktforschungsfirma Comscore hat sein Online-Video-Ranking für den Monat Mai veröffentlicht. Und da steht YouTube nicht nur erwartungsgemäß auf dem vordersten Rang, sondern kann zudem gleich zwei historische Rekorde verbuchen.

Zum ersten Mal seit bestehen der Video-Plattform haben sich die US-User nämlich dort pro Kopf gemessen mehr als 100 – es waren exakt 101,2 – Videos angeschaut. Und noch nie zuvor waren es insgesamt so viele Videos wie im Mai, nämlich stolze 14,6 Milliarden. Um diese Zahlen einmal ins Verhältnis zu setzen: Insgesamt haben sich 183 Millionen amerikanische Internet-Nutzer im vergangenen Monat Videos im Web angeschaut, dabei wurden knapp 34 Milliarden Filmchen angeklickt, was in etwa 187 Stück pro User entspricht. Damit entfällt auf Googles Tochter ein Marktanteil von circa 43 Prozent oder anders ausgedrückt: Bald jedes zweite Internet-Video, das sich die Amerikaner im Mai angeschaut haben, wurde auf YouTube gehostet.

Diese Tabelle zeigt die Top-10-Seiten den meisten aufgerufenen Videos:

  

Und dieser Tabelle könnt ihr entnehmen, wie hoch die Zahl der Unique Viewers war, die die Seiten besuchten:

Bei diesen Zahlen drängt sich doch wirklich die Frage auf, warum es die Film- und Musikbosse nicht schaffen, ein vernünftiges Monetarisierungsmodell mit YouTube auszuhandeln.  Um hier aber nicht nur mit trockenen Zahlen zu jonglieren, wo doch die ganze Zeit die Rede von Videos ist, möchte ich euch abschließend noch mit einem kurzen Filmchen eine kleine Freude bereiten, über das ich heute zufällig gestolpert bin. Es heißt „Fantasmagorie“, soll angeblich (Zweifel sind vorhanden) der erste ausschließliche Animationsfilm der Welt sein und stammt von Émile Cohl, dem ersten Zeichentrickfilmer Europas. Viel Spaß damit.

(Marek Hoffmann)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

5 Kommentare

  • „Das wird sich die Google-Mutter aber freuen. “
    Google ist ne Tochterfirma, das wußt ich ja noch gar nicht. Oder ist das nen Schreibfehler. Oo

  • Ich finde Youtube nicht so leitungsstark wie z.B. asiatische Online-Video Anbieter, die Beschränkung von 10 min ist doch ziemlich nervig, dann hingt es noch mit den Urheberrecht hinterher und manche Videos sind ohne Proxy gar nicht anzuschauen. Wie immer steckt hinter Youtube nur Werbung und Kommerz. Nicht das es bei den anderen nicht darum ginge aber der Nutzer hat deutlich mehr Vorteile.
    Was ich bei diesen Zahlen nicht ganz verstehe ist, warum werden hauptsächlich Statistiken aus den USA veröffentlicht, wenn wir heute alle so global sind.

  • Man sollte sich einmal vor Augen halten das YouTube gerade einmal ganze 5 Jahre alt ist von ehemaligen PayPal-Mitarbeitern gegründet.
    Gerade einmal 3 Jahre gehört die Plattform Google.
    Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte eigentlich nur durch schnelle Breitband Verbindungen ermöglicht, vorher wäre so etwas gar nicht möglich gewesen.
    Da fragt man sich schon wie das Netz Aussehen wird wenn 100 mbit ( und schneller) Leitung Standard werden?

  • Ich hatte eigentlich sogar erwartet, dass der Marktanteil von YouTube noch größer ist.
    YouTube gehört sicherlich zu den ganz grossen Erfolgsgeschichten von Google.

Kommentieren