Sonstiges

Microsofts Tablet-System Windows Embedded Compact 7 kommt vorerst nicht auf Tablets

Microsoft hat gestern Windows Embedded Compact 7 vorgestellt, ein Betriebssystem mit Windows-Oberfläche für Kompaktgeräte. Embedded ist eine Version des Windows-Betriebssystems, das in Maschinen wie Industrierobotern, Beleuchtungssystemen oder auch Spielautomaten zum Einsatz kommt. Die abgespeckte Version davon nennt sich eben Embedded Compact 7 und eignet sich für Funkgeräte, stationäre Telefone, Navis oder KFZ-Konsolen. Wer es vermutete, liegt richtig: Embedded Compact 7 ist der Nachfolger von Windows CE. Die Versionsnummer ist ebenfalls kein Zufall: Windows Embedded Compact 7 setzt auf Windows 7 auf. Auch bei Windows Phone für Smartphones ist man bei der Version 7. Embedded Compact 7 jedenfalls kann auf ARM-V7-Maschinen laufen und bietet Unterstützung für Silverlight und Flash 10.1.

Da liegt natürlich die Frage nahe, warum Embedded Compact 7 bislang nicht auch auf Tablets zum Einsatz kommt. Hier setzt Redmond bislang auf eine angepasste Version des PC-Betriebssystems Windows 7. Eines Mitarbeiters zufolge will Microsoft erste Tablet-Prototypen mit Windows 8 bereits Ende Juni zeigen. Bislang hat Microsoft einen Starttermin von Windows 8 aber noch nicht einmal offiziell angekündigt. Gestern hieß es dafür, dass die Arbeit an Windows 8 Milestone 3 begonnen habe und eine Beta von Windows 8 in vier bis fünf Monaten erwartet werde, also im Juli oder August. Würde also fast passen mit den Tablet-Prototypen.

Windows 8 eher auf Tablets zu finden als Embedded?

Aber warum kein Embedded Compact 7 auf Tablets? Denn auch als Windows Embedded 7 im vergangenen Jahr zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte, war das auf einem Tablet. Welche offizielle Strategie Microsoft derzeit fährt, konnte die PR-Agentur Weber Shandwick auf meine Anfrage ad-hoc nicht sagen, weil man sich dazu erst mit Microsoft abstimmen muss. Ich informiere euch aber, sobald eine Antwort hier eingetroffen ist. Microsoft hat Embedded Compact 7 zum ersten Mal im vergangenen Juli vorgestellt. Die jetzt veröffentlichte, finale Version steht 180 Tage lang als Testversion kostenlos zur Verfügung. Wer im Raum Nürnberg wohnt, schafft es vielleicht noch einmal, auf der Messe „Embedded World“ vorbeizuschauen, die bis morgen tagt.

Und Tablets? Da ist bei Microsoft trotz allem bislang Windows 7 die Marschrichtung. Dabei klingt Embedded Compact eigentlich geeigneter. Selbst Windows Phone 7 könnte ich mir besser auf Tablets vorstellen als Windows 7. Wir warten gespannt, was Microsoft dazu zu sagen hat.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

4 Kommentare

  • Was Microsoft auch macht mit Windows 7 oder Windows 8.
    Ein Betriebssystem wie Windows ist Untauglich für Tablets das hat auch Apple erkannt gehabt.
    Microsoft möchte von dem riesigen Windows Software Angebot profitieren nur
    es benötigt dann Programme bzw. Apps die auch Tablettauglich und Ressourcen sparsam sind und daran wird es Mangeln.
    Auch da Microsoft dieses nicht selbst in der Hand hat, wenn Softwarefirmen keine Tablet Version ihrer Programme Programmieren sollten.

    Ein Desktop OS wird für Tablets vorerst weitgehend untauglich bleiben , da es dafür noch keine geeignete Hardware gibt.
    Windows Virenscanner , Photoshop oder DirectX 11 Spiele auf einen Tablet ?… das wird nicht funktionieren.

  • „Eine Frage bleibt; Wann wird Microsoft das endlich einsehen?“

    Sie Träumen halt bei Microsoft immer noch ihre Windows Monopolstellung auf alle Geräte Übertragen zu können, ohne zu Erkennen das sich da längst etwas Neues und Anderes gebildet hat , was mit dem Konzepten vom Desktop PC nicht mehr unbedingt Zusammenpasst.
    Microsoft glaubt sicher den Tablet Markt ebenso wie den Netbook Markt erobern zu können und setzt deshalb auf das Desktop Windows 7/8.

    Vermutlich traut man auch WP7 oder Embedded Compact 7 diese Rolle nicht zu da das Software Angebot noch zu gering ist und die OS Konzepte zu Nahe an der Konkurenz sind die ihnen in diesem Bereich vorraus ist.
    Denn nur beim Desktop Windows hat man seine Monopolstellung und versuchen deshalb nun krampfhaft die Geräte an ihre Software Anzupassen statt Umgekehrt.

    Das dies Aufgeht glaube ich nicht, denn je länger MS daran Arbeitet umso mehr Nutzer freunden sich inzwischen mit die neuen Konzepten und Betriebssystemen von Apple oder Google ect. an und Vermissen das Windows immer weniger.
    Auch wird durch deren Boom ständig das Software – und Spiele Angebot für diese Plattformen größer so das der eigentliche Vorteil von Windows immer mehr schmilzt.
    Eher besteht die Gefahr das zb. Android oder WebOS mit großer werdenen Software Angebot und Beliebtheit vom Tablet auch zu einem Desktop OS werden könnte und auf immer mehr Geräten Windows Konkurenz macht.

  • Ist das billig, dieses Microsoft gehate der Vorkommentatoren.
    Ihr habt echt keine Ahnung. Und weil ich so sehr recht hab, geb ich mir nicht mal die Mühe das zu belegen.

Kommentieren