Sonstiges

Achillessehne durchtrennt: Kabelbrand legt Berlin lahm

Chaos in Berlin: Probleme mit dem Nahverkehr gibt es also nicht nur hier in Köln/Bonn mit KVB und SWB, sondern derzeit massiv drüben in Berlin. Mir wäre es ja eigentlich egal, wenn ich nicht morgen selbst mal die schöne Hauptstadt besuchen würde, um zu erspähen, was Microsoft mit seinem Mango-Update plant. Und wenn nicht auch zahlreiche Internet-Provider davon betroffen wären. Der Brand, der sich heute früh gegen 3 Uhr am Bahnhof Ostkreuz ereignet hat, sorgt noch immer für Probleme im Berliner Nah- und Regionalverkehr und vor allem bei Vodafone.

Einige tausend Festnetz- und Mobilfunkkunden des Providers konnten nicht ins Netz, weil der Brand eine Glasfaserleitung beschädigt hatte. Betroffen von dem Band waren und sind aber auch Alice, 1&1, Versatel und QSC. Der Brandanschlag, von dem die Polizei ausgeht, traf einen zentralen Kommunikationsknoten des Bahn-Dienstleisters DB System. Im Internet ist inzwischen das Bekennerschreiben einer linksautonomen Gruppe aufgetaucht.

Betroffen von dem Schaden, dessen Reparatur andauert, waren demnach neben Lautsprechern und Fahrplananzeigen auch die für die Zugsteuerung wichtigeren Signalanlagen und der Fahrstrom. Deswegen konnte die Bahn mehrere S-Bahn-Linien und Regionalzüge gar nicht erst betreiben. Auch der Fernverkehr der Bahn sowie ihre Website waren zeitweise betroffen. Die Reparaturarbeiten sollen mindestens bis morgen andauern. Zusätzlich verzögert werden sie durch die Untersuchungen der Polizei.

Ganz ohne Häme sei gesagt, dass es doch bemerkenswert ist, dass ein einzelner Knotenpunkt ein ganzes Netz lahmlegen kann. Das verursacht wiederum massive Probleme in der Kommunikation und der Infrastruktur, die den Verkehr in einer Millionenstadt massiv beeinträchtigt. Die betroffenen Internetprovider reagierten mit einer Umleitung des Netzes, die Berliner S-Bahn auf einigen Strecken mit Ausweichbussen. Die Probleme werden andauern, kommen werde ich natürlich trotzdem, solange der Grimsvötn es zulässt.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

15 Kommentare

Kommentieren