Sonstiges

Google+ kommt: Facebook-Rivale auf leisen Sohlen


Huch, da passt man mal einen Abend nicht auf und schon gibt es einen Facebook-Rivalen. Von Google. Überraschend ist das aber wohl nur noch für diejenigen von euch, die die vergangenen Monate irgendwo zwischen Mond und Venus verbracht haben. Das Ding heißt Google Plus (oder Google+, was gut zum +1-Button passt). Killerfeature dürfte Circles sein, die Möglichkeit Freunde oder Bekannte einem Bekanntenkreis zuzufügen. Dazu gibt es Hangout eine Art Videochat-Tummelplatz für Freunde – was vor allem Skype ärgern dürfte – und Sparks, Googles Antwort auf den Facebook-Stream. Der Suchriese nennt das einen „Feed zu den Dingen, die Sie interessieren.“

Instant Upload lädt Fotos und Videos automatisch bei Picasa und YouTube hoch. Und mit Huddle spendiert Google der Android-Version des ganzen noch einen Gruppenchat nach dem Vorbild von WhatsApp. Passend dazu hat sich Google ein neues Facelifting verpasst. In Kürze wird die Suchmaschine mit einem schwarzen Menübalken oben im Fenster erscheinen. Googles Social Network ist mit dem Menüpunkt +You dann ganz vorne mit dabei. Google Plus läuft zunächst nur in einer geschlossenen Beta. Der Suchriese nennt es selbst „eine frühe Testphase“ – aber die ersten Bilder sehen gut aus.

Ein völlig neuer Ansatz eines Social Networks, und Google will es angeblich auch mit der Privatsphäre genau nehmen. Wenn das klappt, sage ich: her damit. Vielleicht wird das ja endlich mal etwas übersichtlicher als der Facebook-Mist, und irgendwie wirkt es – freundlich. Google erklärt das ganze Projekt in ein paar hübschen Videos. Da es inzwischen mitten in der Nacht ist, verabschiede ich mich von euch deswegen mal mit diesem nächtlichen Fernsehprogramm. Viel Spaß und träumt von Freundeskreisen!

Google Plus, der Überblick:

Circles:

Sparks:

Hangouts:

Instant Upload:

Huddle:

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

56 Kommentare

  • Ihr schreibt Beiträge echt zu ungewöhnlichen Uhrzeiten 🙂

    Was mich wundert ist der Satz das es nur noch die jenigen überraschen sollte die in letzter Zeit nicht präsent waren. Wieso dass? Hätte man vom +1 Button, dem Buzz und Waveflop und der plötzlich schwarzen Leiste ableiten können das so plötzlich der Konkurrent auftaucht? Absehbar war es aufjedenfall, aber ich hätte ehrlich gesagt viel später damit gerechnet.

  • Sieht echt schick aus. Jedoch bezweifle ich, dass die Mehrheit auf den Service von Google wechseln wird, sondern dass es hauptsächlich diese für sich gewinnen wird, die noch nicht bei Facebook angemeldet sind.

  • finde es vor allem zwecks der guten Integration zu android, Youtube, googlemail, picasa, etc. Spannend. Immerhin nutzt jeder mindestens einen google-dienst. Wenn google bei Endverbrauchern nicht so einen schlechten Ruf zwecks Datenschutz hätte wäre Facebook schnell platt.

  • Beim Ruf in Sachen Datenschutz tun sich beide nicht viel – der ist eine Katastrophe, bzw. einfach nicht vorhanden. Wem der Schutz seiner Daten wirklich wichtig ist, hält seine Daten von beiden Unternehmen fern.

  • Tja, Apple ist ja mit seinem „Ping“ erst einmal gescheitert, aber vielleicht legen die noch nach. Dann wären sie komplett, die „mächtigen drei“, jeder mit einem Social Network …

    [Nachtrag]
    Grade gefunden: http://xkcd.com/918/
    [/Nachtrag]

  • Endlich.

    Hab schon lange darauf gewartet. Vor allem, weil ich die meisten meiner Kontakte per Google Mail verwalte. Hoffentlich ist das möglichst bald für alle verfügbar.

  • Also ich werde sofort zu Google+ wechseln und meinen Account bei Facebook löschen. Google war mir schon immer sympathischer.

  • mhhh…
    also als ich das gestern Nacht noch wo anders auf meinem WP7 gelesen habe, habe ich mich eigentlich gefreut das Ihr hier einpaar einladungen wieder „verlost“ schade, würde das auch gerne ausprobieren 🙂

  • also mein facebook wird gelöscht.

    @Dave (#7 Kommentar)

    Danke für den Nachtrag. Drückt genau meine Meinung aus. Hoffe Google nimmt den Datenschutz wirklich ernst.
    Und vor allem denken Sie mal alles durch, bevor es public wird.
    Sonst wirds öffentlich, einer findet nen Fehler und die ganze Welt schreit Datenschutz und niemand wills mehr haben.

  • Hm… ob das Google+ Project taugt, ich bin gespannt.
    Was ich lustig finde ist, das ich die schwarze Menü Bar schon seit min. 1 Woche habe, oder ist das bei allen so… 😉

    Gruß
    Vincent

  • Die Funktionen von Google Plus klingen sehr interessant. Auch wenn die Ankündigung nun wirklich keine Überraschung war, so haben mich die einzelnen Funktion doch sehr überrascht. Ich hätte Google eher eine 1:1 Kopie von Facebook zugetraut.

    Insbesondere Circles dürfte mich nicht lange überlegen lassen, meinen Facebook Account zu löschen. Mir ist es bis heute ein Rätsel, warum in Facebook jeder Kontakt ein „Freund“ ist. Ich möchte „relevante Informationen“ teilen. Doch was für Freunde und Familie relevant, wird es für Arbeitskollegen in der Regel nicht sein.

  • Bisher waren Googles Versuche in den Social Network Bereich vorzustoßen nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Irgendwie bezweifle ich, dass es dieses Mal wirklich besser laufen wird. Grundlegend anders als Facebook ist das Angebot nun mal nicht, etwas schlichter und eleganter im Design – das wars dann auch schon.

  • Auch dieses wird nicht Funktionieren.
    Man kann nur gegen Facebook Antreten mit einem deutlichen Mehrwert für den Nutzer und einem „Must-have Feather“ welches Facebook nicht hat und auch so nicht gleich Einbauen könnte.
    Einfache „Nachbauten“ wenn auch mit besserer Optik werden die Nutzer nicht massenweise Wechseln lassen.
    Der Facebook Killer ist noch nicht in Sicht , er wird sicher irgendwann kommen , aber total Anderes aussehen als über was wir heutzutage „Soziales Netzwerk“ Definieren.

  • wenn ich ehrlich bin, stört mich die Schwarze Leiste oben ganz schön und lässt google nicht mehr so seriös wirken, und mehr in Richtung billig 🙁 mit Google +1 finde ich es ein wenig doof, dass er einem so aufgezwängt wird, den google hat uns in der Gewalt, wer ihn nicht einbaut und nicht unterstützt ranked demnächst schlechter.

  • Ich bin wirklich gespannt wie sich das entwickelt. Es wird gewiss nicht einfach für Google einen großen Marktanteil zu erreichen. Aber wenn nicht Google, wer dann?

    Ich bin Facebook Nutzer, man kommt ja kaum daran vorbei. Jedenfalls was den „Freizeit“ Faktor der sozialen Netzwerke angeht, aber ich bin immer noch sehr skeptisch gegenüber der Art wie aggressiv Facebook alles was man tut per Megafon herausplaudert. Man muss schon vorsichtig sein was man postet – es gibt keinen Weg irgend etwas nachträglich wirklich zu löschen oder nur selektiv Nachrichten zu posten.

    Fragt sich nur wie das Internet irgendwann aussehen wird sollte ALLES in Googles Hand sein…

  • Also ich werde Google+ auf jeden Fall gleich ausprobieren, sobald es für alle verfügbar ist! Aber meinen Facebook Account werde ich deswegen trotzdem nicht gleich löschen. Schließlich werden voraussichtlich die meisten, die nicht beruflich mit solchen Themen zu tun haben erst viel später wechseln. Genauso wie es bei StudiVZ auch war.

    Wer weiß: vielleicht spricht nächstes Jahr jeder von Facebook wie heute von MySpace und StudiVZ…

  • Also ich gehe einfach mal davon aus, dass Google durch seine Marktmacht durchaus Google+ in den Markt drücken kann. Wenn nicht sofort, dann durch eine Integration in seine zahlreichen Dienste und irgendwann wird man es einfach benutzen, weil es da ist 😉

  • Ich finde es – zumindest von den Beschreibungen und Videos her – reizvoll. Für mich ist Facebook nur das nach Twitter nachrangige soziale Netz, gerade die Möglichkeit die Adressaten und ‚Freunde‘ in einfacher Weise und von vorne herein in Gruppen (Circles) aufzuteilen hat mit bei FB gefehlt. In Twitter kann man das ja mit versteckten Listen zumindest auf der Leseseite gut nachahmen.

    Die automatische Synchronisation der Bilder von Android mit dem Web schließt wohl die letzte Lücke die Google im Vergleich zur kommenden iCloud von Apple noch hatte und hört sich für mich ‚cloudiger‘ und runder an. Bin gespannt welchen Stellenwert Google+ für mich in 3 Monaten haben wird. Hoffentlich einen größeren als Buzz;)

  • […] befindet: Eine kurze Vorstellung der wichtigsten Features inklusive passender Videos findet Ihr hier. Wie Google+ funktioniert, ist hier nachzulesen. Zwei interessante Einschätzungen darüber, ob das […]

  • Google+…

    Juhuu, Google+ ist gestartet und ich bin dank Nicole bei der höchst beschränkten Betaphase dabei Denke groß ausholen was alles möglich bzw. nicht möglich ist muss ich an dieser Stelle nicht. Gibt schließlich genug Leute, d…

  • ja i-wie ist jeder schon dabei denn wer kann sich schon davon frei sprechen einen der google dinste zu nutzen?
    Jeder oder zumindest fast jeder ist also schon bei google+ mit dabei auch wenn er diesen dinst eventuell noch nicht nutzt.

  • Hej Leute!

    Ein paar Kommentare von meiner Seite: Man kann auch bei Facebook Informationen nur an bestimmte Freundesgruppen (Listen heißt es dort glaube ich) teilen (also ähnlich den Circles, eben nur nicht so schön ;))
    Google hat mit Chrome gerade die 20% Marktanteil-Grenze geschafft! Wer hätte das so schnell erwartet? Wieso soll Google+ nicht auch den selben Erfolg haben? Für mich scheint Facebook langsam aber sicher an seine Grenzen zu stoßen. Alles wirkt irgendwie zusammengeflickt. Bei Google sieht das anders aus. Ich war leider ne Woche komplett offline (Urlaub in der „Wildnis“) und habe es nicht live mitverfolgen können aber bei Google hat sich in der Zeit einfach alles in Richtung Social Network verändert und viel an Benutzerfreundlichkeit dazugewonnen.

    Interessant dürfte es jetzt auch werden, dass Google genug excellente Programmierer hat, die Facebook-Neuerungen im Handumdrehen ebenfalls in G+ integriert haben. Bisher war es ja so, dass Facebook Neuerungen von anderen Networks einfach schnell nachgeschoben hat, bevor jemand auf die Idee hätte kommen können, dass ein anderes Social Network mehr „Nutzen“ hat als Facebook. Und was das Web angeht traue ich den Googlern immer noch mehr zu als den Facebook-Entwicklern.

    Google+ ist meiner Meinung nach sogar in der „frühen Testphase“ schon ein riesiger Konkurrent zu Facebook. Würde mich nicht wundern, wenn bei FB in den nächsten Tagen und Wochen einiges an Neuerungen dazukommt – eben Dinge, die Google „erfunden“ hat.
    Auch eine neue Situation für Facebook: Bisher waren sie die die es mit viel kleineren Gegnern zu tun hatten, die einfach nicht das notwendige Geld und Programmierer-Kapital hatten um mit der selben Geschwindigkeit zu arbeiten wie Facebook. Jetzt ist es so, dass sie von nem größeren Konzern angegriffen werden, der ihnen in beiden Punkten (Cash and Developers) überlegen sein dürfte.

  • Hey,
    ich find google+ ein bisschen zu kompliziert gegenüber facebook.
    Dafür ist Facebook vom Datenschutz her nicht so wirklich zu gebrauchen.

    Gruß,
    Tobi

  • Google wird es schwer haben. Das ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Der Ex Cheff Eric Schmidt hat es bitter bereut nicht schon vor drei Jahren gehandelt zu haben. Selbst die angestrebte Zusammenarbeit ist gescheitert und zwar zu Gunsten von Microsoft.
    Sogar Larry Page nutzt FaceBook und um gekehrt kann man den Herrn Zuckerberg bei Google+ finden.
    Naja ich denke, aber, das Google auf Grund seines KnowHows sicher das bessere Facebook baut. Letztlich wird es sich auf der Grundlage entscheiden, wer die besseren Angebote hat, aber noch viel mehr wird die Entscheidung getroffen werden was ist mir sympatischer….
    Von den 750 Mio Nutzern bei Facebook darf man ja auch nicht vergessen, das jeder Nutzer ca. 3 Accounts hat. Dann sind es nämlich nur 250 Mio User bei Facebook. Das heißt es gibt reichlich Potential.
    Ich persöhnlich empfinde das neue Google+ sehr viel interessanter als Facebook, auch was die persöhnlichen Daten angeht…

    Bis dann Kay

  • Google+ ist schon ganz gut was mich aber extrem stört dass man nur über umwege feeds importieren kann, das macht das ganze ziemlich umständlich.

Kommentieren