Sonstiges

Samsungs Leiden: Schultyrannen und heiße Mitschülerinnen [Update]

Wäre Samsung kein Unternehmen, sondern ein Teenager, dann müsste er jeden Abend geknickt beim Sorgentelefon anrufen. Wem soll man denn bloß noch trauen? Der einstige Kumpel Apple schnappt sich zwar deinen Tabak, schlägt dich aber, wenn du selbst deine Kippen mit den Mitschülern teilst. Mit der attraktiven Mitschülerin Google hast du eine heiße Liaison, bis sie dir offenbart, dass du alleine ihr nicht genug bist und sie lieber eine Affäre mit Motorola aus der Nachbarklasse will. Und Microsoft, der Schlägertyp, der dich seit der Grundschule in jeder Pause in die Mangel nimmt, präsentiert sich jetzt vor allen als dein bester Kumpel. Aber nur, weil deine Mutter dir das beste Pausenbrot schmiert und du es jeden Morgen bei ihm abliefern musst.

Immerhin ist Google wieder heiß auf dich und will jetzt mit dir auf den Abschlussball gehen. Motorola ist zwar längst noch nicht aus dem Rennen, aber Googles neues Ballkleid passt eben besser zu deinem schwarzen Anzug. Und dann kam gestern auch noch Schulnerd Intel auf dich zu und sagte, er fände es „progmäßig cool“, wenn du öfter mal mit ihm rumhingst. Er hätte da jetzt voll das coole neue Ding am Computer entwickelt, das er dir dringend zeigen muss. Damit könntet ihr reich werden: „Hast du eigentlich nächsten Samstag schon was vor? Wie, Abschlussball?“

Na ja, die harten Infos klingen so: Samsung will zusammen mit Google am 11. Oktober in San Diego voraussichtlich Android 4.0 Ice Cream Sandwich vorstellen. Eine Demo des neuen Systems, in dem Tablet-Android (Honeycomb) und Smartphone-Android (Gingerbread) verschmelzen sollen, ist gestern ebenfalls aufgetaucht. Software-Riese Microsoft nennt es eine Partnerschaft, dass Samsung ihm jetzt Geld dafür zahlt, um Google Android zu nutzen. Einige Patente des Systems beansprucht nämlich Microsoft für sich und nimmt von anderen bemitleidenswerten Mitschülern wie HTC damit womöglich schon mehr Geld ein als mit dem eigenen System Windows Phone. Nein, die Teenagerzeit ist wahrlich eine komplizierte…

Immerhin hast du jetzt mit T-Mobile einen Verbündeten, der dir zur Seite stehen will. Und das mit Google wird auch schon irgendwie in Ordnung kommen. Und dann gehst du ja noch jeden Tag zum Bada-Training, so dass du vielleicht irgendwann stark genug bist, um Microsoft die Stirn zu bieten, mit oder ohne Pausenbrot. Das mit Apple wird aber wohl ein Streit bis zum Ende der Schulzeit werden. Hoffentlich hast du ein stabiles Elternhaus, das dir beisteht.

[Update] Oh, und das ganze wird noch interessanter: Jetzt zickt Google gegen den Schultyrannen Microsoft. Auch deinetwegen, aber in erster Linie natürlich, um für eine bessere Welt zu kämpfen. Vielleicht sollten wir eine Daily Soap daraus machen. [/Update]

(Jürgen Vielmeier, Bild: Chesi unter CC-Lizenz BY-SA 2.0)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

6 Kommentare

  • Sehr gut geschrieben.
    Und leider sowas von wahr … dieser ganze Patentkrieg wird wirklich immer mehr zum Kindergarten.

  • Ich kann nicht verstehen warum Samsung nicht mal ordentlich und koordiniert auf den Tisch haut. Die sollten doch genug Patente haben um sich gegen Apple und Microsoft international wehren zu können. Im mom scheint es mir so, als würden die alles mit sich machen lassen. Google verteilt doch sogar Patente an die Partner wenn Bedarf besteht, wieso nutzt Samsung das Angebot nicht? Ich vermute es geht erst richtig los wenn das Iphone 5 vorgestellt wird. Dann schlägt Samsung zurück und kann vielleicht sogar einen Import-Stop erkämpfen.

  • @Daniel: Nokia ist mit MS verbündet und bringt demnächst Windows Phones raus.

    @3: Samsung ist der Top Smartphone Hersteller der natürlich von Google als auch MS umworben wird. Ich vermute MS hat vor allem verlangt das auch weiterhin Top Telefone mit WP7 hergestellt werden. Das ist auch für beide interessant da Samsung sich nicht allein von Google abhängig machen lassen will.

  • Geiler Vergleich! I like 🙂

    Aber ich finde Samsung macht das schon richtig. Wenn MS Patente besitzt (es zahlen ja genug an MS für Android-Nutzung – Dann wird schon was dran sein). Dann finde das ich auch richtig so! Innovationen und Forschungen sollen sich auch weiterhin lohnen! Das sie daran verdienen wollen kann man ja nicht verübeln wenn man diese ÜBER-KAPITALISIERTE Welt anschaut…

    Da sieht man halt wieder mal den Unterschied von MS zu Apple!
    MS: Ja ich habe es entwickelt, du kannst es aber nutzen, wenn du mich dafür (fürstlich??) entlohnst!

    Apple: Ja ich habe es erfunden, schau 30 Patente, okay ich nutze nur 10 davon selbst und davon sind 7 von anderen abgeguckt! Aber du? nein du darfst es nicht nutzen! Auch nicht gegen Geld! Ich verklage dich bis du Tod bist oder aufgibst!

Kommentieren