Sonstiges

Logitech Touch Mouse M600 – Auf den Spuren der Magic Mouse

Ja was haben wir denn da? Eine neue Computer-Maus von Logitech, die bei genauerem Hinsehen gar nicht so neu ist: die Touch Mouse M600 erinnert nämlich nicht nur äußerlich, sondern auch mit ihrer berührungsempfindlichen Oberfläche sehr stark an Apples Magic Mouse. Logitech meint: wenn wir eine Computer-Maus in den Handel bringen, die von Prinzip her so ähnlich bedient wird wie ein Smartphone oder ein Tablet PC, dann treffen wir damit nur den Puls der Zeit.

Im Grunde gar nicht so verkehrt. Und zweifelsfrei wirken kabellose PC-Mäuse ohne Scrollrad und ohne Klicktasten deutlich moderner als ihre altmodischen Vorgänger. Und trotzdem sind sie nicht jedermanns Sache. Ich bin zum Beispiel einer dieser Vertreter, die weiter etwas zum Klicken haben möchten. Ein bisschen Mechanik darf es in der heutigen Touch-Welt durchaus sein, oder? Achso: zu haben ist die Touch Mouse M600 übrigens ab Mitte Februar zu einem Preis von immerhin 69,99 Euro. Schnäppchen sehen anders aus… ein paar weitere Fotos findet ihr übrigens nach dem Break. 

Ob hübsch oder nicht, überlasse ich jetzt mal euch. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden…

(Hayo Lücke / Bilder: Logitech)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

36 Kommentare

  • Sieht aus wie ein Krabbeltier.

    Nein, ich will auch was mit Feedback. Ich würde mich auch schwertun, ohne klickende Maustasten und ohne FreeSpin-Mausrad.

  • Meins wird das Mäuslein wohl net werden. Für mich muss eine Maus ein guter Allrounder sein. Da ich zu Weilen auch am Rechner zocke, bin ich sogar immmernoch eher Freund kabelgebundener Mäuse…

  • Ich will auch Feedback. Schlimm genug, dass mein Monitor einen Touch-„An“-Knopf hat, bei dem man nie weiß ob man getroffen hat…

    An HIFI-Anlagen will ich möglichst viele Drehschalter (die gerne modern leichtgängig sein dürfen mit „weichem“ Einrasten – aber DREHEN!), an der Maus klicken und rollen, am Herd drehen (und ja, ich kenne seit 14 Jahren das nervende Gegenteil!), usw. usf. …….

    Problem: (gute) Drehschalter sind teurer. Deshalb kommt der Touchwahn (und schon länger: Knöpfe) den Herstellern sehr entgegen. Das (vor allem alte, das bei bestimmter GEschwindigkeit automatisch umschalten konnte!) Freidrehrad von Logitech-Mäusen ist vermutlich komplizierter als das bisschen Elektronik für ein Touchpanel.

  • Wobei bei der Apple Magic Mouse ja durchaus mechanisch geklickt werden kann. Alles andere ist auch pain-in-the-ass, wenn jede versehentliche Berührung (und das kommt oft vor, immerhin hat man das Ding im Gegensatz zur Touchoberfläche eines Handies ja dauernd im sensiblen Bereich in der Hand liegen) ein Klick wäre. Wie schaut’s da bei dem Exemplar aus?

  • Also, ich würde diese Maus schon gerne einmal testen. Wahrscheinlich ist die, wenn man mit einem CAD – Programm arbeitet, gar nicht so schlecht.

  • Naja, die UVP ist nicht sooo übermäßig ernst zu nehmen. Ich denke, sie wird bald unter 50€ zu bekommen sein.

    Allerdings besteht Hoffnung, dass Logitech es mal vernünftig umsetzt

    Microsoft -> funktioniert alles nicht richtig, Touchbefehle werden verzögert angenommen, etc.
    Apple -> Touchgesten super, aber schlechte Ergonomie der Magic Mouse

  • Genial, kauf ich mir.
    Endlich wärend der Vorlesung Ego-Shooter zocken ohne vom Professor ermahnt zu werden 😀

  • „zu einem Preis von immerhin 69,99 Euro. Schnäppchen sehen anders aus“

    70€ uvp für ne maus sind doch völlig in ordnung. ne ordentliche maus mit handelsüblichen tasten zahlste genausoviel oder mehr.

    @JSG (#9): ja, das alte freidrehrad von logitech war super. meine mx revolution hat irgendwann leider den geist aufgegeben und ich hab ne neue mx performance als ersatz bekommen. die hat das leider nicht mehr 🙁

    alles in allem verstehe ich sowieso icht, warum es immer noch keine maus mit integriertem tracking ball gibt. scroll-räder sind doch völlig von gestern. es kann doch wirklich nicht so schwer sein, stattdessen einen ball einzubauen. die zeiten in denen man nur nach unten scrollen musste sind einfach vorbei.

  • @Negativity
    Ähm also wenn ich nicht runterscrollen könnte, dann hätte ich bspw. nicht dein Kommentar lesen können. 😉 oder den Artikel zu ende.

    Also was mich zur Zeit noch verunsichert ist, dass es keine Möglichkeit gibt ganz klasisch einen Links klick zu machen. Bei Touch muss ich erst meinen Finger heben und diesen senken. Ist halt etwas ungewöhnlicher als nur zu drücken.

    Keine Ahnung ob das jetzt gut oder schlecht ist, aber ich such grad nach einer neuen Maus und Tastatur.

  • Ich selbst bin kein Fan der Magic Mouse, und somit wird die Logitech Touchmouse M600 auch nicht meine Maus werden. Dies liegt unteranderem daran, dass ich Gamer bin und auch seit Jahren nichts anderes als Gaming Mäuse benutze. Mir sind die Touchmäuse viel zu niedrig und mir fehlt auch der Rechtsklick. Von meinen 8 weiteren frei Programmierbaren Tasten will ich mich auch nicht trennen. Sehen wir mal noch von der Form und der Möglichkeit mit Gewichten die Maus an sich anzupassen ab.

    Für Menschen, die allerdings keine Spiele spielen, zumindest nicht ernsthaft, ist eine Magic Mouse bzw. die Logitech sicherlich genial.

  • tja ihr bedenkt alle nicht das all die strahlen schädlich sind für eure gesundheit

    für mich kommen nur kabel in frage

  • @klaus haus:
    Doch tuhen wir, deswegen ziehen wir uns alle Alufolie über die Hand damit die strahlen uns nicht vergiften.@ 21 Anymus: Ja du musst die Finger leicht anheben und dann fallen lassen.^^

  • Danke, Bexter. Stelle ich mir allerdings nicht sonderlich ergonomisch vor. Dann noch das fehlende haptische Feedback…

    Einen Vorteil erkenne im geringeren Verschleiß, da bei meinen Mäusen stets der linke Taster den Geist aufgibt. Blöde Shooter! 😉
    Ok, leichtere Reinigung und erhöhte Kaffee-Resistenz sind auch nicht schlecht. 😉

  • nur noch zu berühren ist der letzte schritt vorm „klick denken“… oder auch nicht. so lange das teil mind. genauso anständig zu bedienen ist, wie meine alte maus hier, gibt es ein kaufargument. wenn nicht, bleibe ich bei klickschaltern.

  • Kann mich da anschließen. Ich selbst benötige gar keine Maus, arbeite meistens mit einem Touchpad. Das reicht vollkommen aus, sollte man nun mal eine Mouse brauchen, dann reicht doch auch eine billige. Finde das ist raus geschmissenes Geld!

  • Ich habe auch lieber Mäuse bei denen es „Klick“ macht. Ich habe zwar auch eine Magic Mouse herumliegen die ich zwar gern verwende aber für bestimmte Anwendungen sind „herkömmliche“ Mäuse einfach besser und liegen auch deutlich besser in der Hand.

  • @bexter: die betonung liegt auf „nur“. natürlich muss man noch nach unten scrollen. ich hätte aber gerne auch eine funktion zum seitwärts scrollen.

  • ich mag die Magc Mous von Appel nicht, mir schmerzt die Hand nach einer Zeit. Die Logitec sieht ein wenig angenehmer aus leider noch nicht in weiß zu haben. Gruß Clown Murphy

  • Ich find die Idee der Mäuse gut und werde bei Logitech auch mal um eine kostenlose Teststellung anfragen. Abgeneigt schienen die letztens meiner allgemeinen Anfrage für Testobjekte jedenfalls nicht.
    MS tut sich da schwerer. Die lassen das lieber über Partner (Onlineshops mit angeschlossenen Techblogs etc.) laufen, wo dann in Form eines Gewinnspiels Blogger die Mäuse testen und anschließend behalten dürfen. Das ich einfach nur testen und anschließend bei gefallen sogar kaufen würde, interessiert die kaum bis gar nicht.

  • – Die Maus hat Feedback und zwar befindet sich quasi eine Mechanische Taste unter der Maus. Solange diese nicht auslöst wird auch die Taste nicht erkannt => Aus meiner Sich sehr elegant gelöst.

    – Auch die Funktion des FreeSpin Wheel wurde sehr gut umgesetzt.

  • Die Magic Mouse hat so weite ich weiß noch richtigen Klick. Raiden hat ja die Funktionalität gut erläutert aber: habe ich mit der Maus nun ein Geräusch oder hab ich keins mehr? (Für mich ist das das einzige worauf es ankommt. Freundin will schlafen und ich zocken.)

Kommentieren