Sonstiges

Facebook stellt erste Instagram-Filter vor [Satire]


Das ging jetzt schnell: Nach der milliardenschweren Übernahme von Instagram hat Facebook die ersten Filter eingebaut, mit denen ihr das eigene Profil erheblich aufmöbeln könnt. Das stellt selbst Instagrams bisherige Funktionen in den Schatten.


Weitere Filter findet ihr auf der Website „Cool Material„. Facebook wird durch diese neuen Filter deutlich aufgewertet. Endlich wird es keine hässlichen Menschen mehr geben!

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

14 Kommentare

  • Nach dem Lesen des Kommentars #2 bin ich sicher, es wird auch einen „Jürgen-Filter“ geben. Der wird dann jede Merkfähigkeit aus einem abgebildeten Gesicht rausretuschieren.

  • Yeah Wette mit meinem Kollegen gewonnen, dass gleich so ein Voll Horst darauf eingeht 😉 Entschuldigung an alle anderen, aber ich mag die Vorhersagbarkeit von vielen Kommentaren

  • Jetzt mal ohne Witz solche Spielchen gehen doch schon seit Jahren mit Photoshop… und da noch um einiges besser… 1 Milliarde? Wofür? Im Appstore hätten Sie es umsonst bekommen ;o)

  • Nee, da fehlen aber absolut noch die wichtigsten Filter!

    1. Duckface (natürlich mit Extraoption auf Möhrchenhaut und hellrosa Lipgloss)
    2. Myspace-Gedächtnis-Badezimmerspiegel-Schmachtblick (nur echt mit dem Heiligenschein aus Blitzlicht)
    3. Party Hard mit meinen Flauschilyyyyyys !!!! (mit ein bis zwei weiteren leicht gebräunten und dezent geschminkten *räusper* DuckfaceträgerInnen im Arm vor Großraumdiscothekenhintergrund)

    Ohne die will ich die App nicht. So!

  • Vorschlag. Ich möchten den DSDS- Superstar-Filter. Damit werde ich 16 Jahre alt, halbiere meinen IQ und und bekomme automatisch eine geile Mütze aufs Haupt gezaubert. Please Instagram, give me more 🙂

  • Wird sich das wirklich auszahlen? Eine Übernahme von 1 Milliarde für ein Foto Sharing Feature? Hätte man das nicht einfacher selber programmieren können – die Nutzer hat man doch eh schon auf Facebook!

  • da ja zum großen Teil mit eigenem Papier (Aktion/-optinen) bezahlt werden wird nur ein weitere Luftstoss in die Blase…

    Mann denke an die 1.000 Mrd Marktkapitalisierung Ziel für Apple bei 60Mio Mac-Rechnern Weltweit…. und weniger als 10 Mrd Weltbevölkerung….

  • Das sieht ja total cool aus 🙂 Aber individueller gestalten kann man die BIlder nicht oder?
    Und ab wann kann ich das nutzen? Dann muss ich meine Bilder nciht mehr vor dem Hochladen aufpeppen …

Kommentieren