Sonstiges

Asus Fonepad: Ein Tablet zum Telefonieren

ASUS_Fonepad_

Irgendjemand verwundert? Angesichts von Smartphones, die längst in Display-Größen von 5 Zoll und mehr vorstoßen, ist ein Tablet mit Telefonfunktion ja nur konsequent. Auf dem MWC gab es diese Geräteklasse gleich in zweifacher Ausführung zu sehen. Nummer 1 kommt von Samsung: das Galaxy Note 8.0.

Nummer 2 wurde heute von Asus präsentiert und wird im 7-Zoll-Format unter dem passenden Namen Fonepad geliefert. Der Flachrechner verfügt über 3G- beziehungsweise HSPA+-Unterstützung bei Sprach- und Datenübertragung und kann im Freisprechmodus oder via Bluetooth-Headset für Anrufe über das Mobilfunknetz genutzt werden.

Das IPS-Display erreicht eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und wird von einer 1,2-Megapixel-Kamera flankiert. Auf der Rückseite ist (allerdings nicht bei allen Ausführungen – so auch nicht bei dem in Deutschland erhältlichen Modell) eine zweite Kamera mit 3 Megapixeln verbaut. Unter der Haube finden sich ein Intel-Atom-Z2420-Prozessor, 1 GB RAM und 8 beziehungsweise 16 GB Speicherplatz, der via microSD-Karte um bis zu 32 GB ausgedehnt werden kann. Mit einer Akkuladung soll sich das Fonepad bis zu neun Stunden betreiben lassen. Als weltweiter Marktstart wird März genannt. Preis: ab 219 Euro. In Deutschland wird das Fonepad ab April mit 16 GB Speicher für 229 Euro zu haben sein.

Bleibt noch die Frage, wen Asus damit eigentlich anspricht. Hierzu heißt es, das Fonepad richte sich an Nutzer, die sowohl auf Smartphone als auch Tablet Wert legen, aber nur ein Gerät mit sich herumtragen wollen. Zudem ließen sich so Kosten sparen, da nur noch ein Mobilfunkvertrag für Sprache und Internet benötigt würde. Nunja. Ein schönes Tablet ist es aber zweifelsohne – das Nexus 7 lässt grüßen. Zu einem ziemlich attraktiven Preis.

Bild: Asus


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Christian Wolf

Christian Wolf wird am Telefon oft mit "Wulff" angesprochen, obwohl er niemals Bundespräsident war und rast gerne mit seinem Fahrrad durch Köln. Er hat von 2011 bis 2014 für BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

  • Laut anderen Seiten (Mobilegeeks z.B.) wird die Euro-Version leider keine rückwärtige Kamera haben.
    Schade eigentlich, so hätte ich mein Handy wenigstens teilweise ersetzen können und dann je nach Bedarf Handy, oder Tablet einstecken können.
    So dann leider nicht mehr wirklich interessant.

  • Wird ja auchmal Zeit!

    Nein, wohl niemand (=kaum jemand, der bei Sinnen ist) wird das Tablet statt eines Telefons nutzen – außer die berühmte „Deine Mudda“, die nutzt auch das iPad als iPhone.

    Aber es ist doch absurd, dass Tablets mit Mikrofon und Lautsprecher ihrer Telefonfunktion absichtlich beschnitten werden!!

    Für manch einen insbesondere Geschäftsmann, der ohnehin fast immer das Gerät in der Tasche/im Auto liegen lässt und mit einem Headset telefoniert eine super Alternative! Wozu zwei Geräte, die im Idealfall eh mit Multi-SIM laufen?

  • Mehrere unterschiedliche Konzepte sind doch nicht schlecht. Damit kann jeder Nutzer seine Wahl treffen.

    Ein Tablet mit dem man gut telefonieren kann (mit Headset) wäre gerade für viele Außendienst Mitarbeiter wohl die beste Lösung. Leider bieten die meisten heutige Tablets hier noch nicht das Optimum.

    Aber es kann ja noch kommen!

  • Ein Novum ist das nun nicht. Mit dem Galaxy Tab von meinem Vater kann auch telefonieren, und das ist schon was älter. Oder habe ich was entscheidendes übersehen?

  • BlueTooth Freisprechanlage – es ist doch egal, ob man dafür ein Tablet in der Tasche hat oder ein Smartphone. Das ist der richtige Weg – eins für alles.

    Aber eben nur der richtige Weg, nicht das richtige Gerät. Um mein Interesse zu wecken baut eine rückwärtige Kamera ein und macht das Ding 5mm dicker, damit ein richtig fetter Akku rein kann :).

  • Der Trend geht ja, wie auch aktuell die Mobil World in Barcelona zeigt. Aber ich stell mir schon die schönen Bilder vor, wenn quer durch Frankfurt die Leute mit einem 7-Zoller am Ohr rumrennen. Und es wird so kommen… Schöne neue Mobilwelt…

Kommentieren