Social Media

Social Glasses: Große Medienunternehmen bieten Apps für Google Glass an

#throughglass
geschrieben von Tobias Gillen

Umstritten, umstrittener, Google Glass. Das ist aktuell wohl die passende Steigerung für die Datenbrille aus Mountain View. Viel wird geschrieben, gesprochen und diskutiert über Datenschutz, Datenerfassungen und Co. Nun springen große Medienunternehmen auf den zukunftsweisenden Zug auf und stellen ihre Apps vor. Neben Google+, das natürlich standardmäßig auf den Google Glass installiert ist und nach Hoffnung von Google auch vielzählig genutzt wird, sind auch Twitter und Facebook am Start.

#throughglass

Social Glasses

Wer Twitter möchte, kann dies mit der „Twitter for Google Glass“-App tun. Es wird – so Twitter in einer Bekanntmachung im Blog – die Möglichkeit geben, Fotos direkt via Befehl zu teilen. Diese werden dann automatisch mit dem Tweet „Just shared a photo #throughglass“ ausgesendet. Zudem kann man sich direkt vor dem rechten Auge über neue Replys, Direktnachrichten und Tweets von vorher ausgewählten Nutzern informieren lassen – quasi genau das, was man mit der mobilen Twitter-App auch kann. Natürlich soll man auch antworten, retweeten und favorisieren können.

Passend zur Twitter-Integration, die man auf der Google-Seite für seine Glasses aktivieren kann, hat auch Facebook auf der Entwicklerkonferenz Google I/O seine App vorgestellt. Diese ist aber bisher nur auf das Teilen von Fotos beschränkt. „ABC News“ hat die Twitter- und Facebook-App bereits getestet und für gut befunden: Sie würden wie versprochen funktionieren, heißt es.

Hangouts on Glasses

Weitere teilnehmende Medienunternehmen sind unter anderem Tumblr, CNN und Evernote. CNN möchte Schlagzeilen zu ausgewählten Themengebieten und Videos anbieten, Evernote etwa die Möglichkeit, sich den Einkaufszettel stets vor den Augen zu halten. Zudem sollen die „New York Times“ und das Magazin „Elle“ Apps anbieten.

Neben Twitter, Facebook, Tumblr und Co. lagert Google selbst aber ebenso Dienste auf die Glasses aus. Die kürzlich gestartete mobile App für Hangouts soll, so „ABC News“, auch auf den Glasses integriert werden. Der Kampf um die meistgenutzte Social Media-App ist hiermit offiziell eröffnet.

Bild: Twitter


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren