Sonstiges

April, April: Microsoft stellt Zahnspangen her, Samsung hat pupsende Handschuhe und die US Army setzt auf Katzen-Kämpfer

ms-braces
geschrieben von Jürgen Kroder

Wer heute noch nicht ganz wach durchs Web surfte, der dürfte so manche Überraschung erlebt haben, die ihn aus den Latschen kippen lassen: Daniela Katzenberger wird „Tatort“-Kommissarin, Angela Merkel ist schwanger und das Kult-Handy Nokia 3310 kommt mit Windows Phone und 41-Megapixel-Kamera zurück. Herzlich Willkommen zum 1. April!

Die Branchengrößen beweisen Humor

Eigentlich ist der 1. April für Scherze reserviert, doch ein Unternehmen hat schon vor ein paar Tagen begonnen: Facebook übernahm für zwei Milliarden US-Dollar Oculus Rift, ha ha. Oh – das meinte Mark Zuckerberg ernst? Hmmm…

Na ja, aber diese Meldung kam zumindest ein paar Stunden zu früh, nämlich gestern Abend: Auf Google Maps kann man auf Pokèmon-Jagd gehen. Egal, ob in der Stadt oder in den Bergen – überall verstecken sich angeblich die Pocket-Monster. Der Suchgigant hat sich für diesen Scherz richtig viel Mühe gegeben und folgendes Video dazu veröffentlicht:

Bleiben wir doch bei gleich Google: Das wird laut „Techhive“ für ein Apple und ein Ei von Facebook gekauft. Die ersten Konsequenzen seien, dass viele Produkte umbenannt werden sollen. Aus Android wird „Zuckerberg-OS“ und Youtube wird zu „MarkTube“. Und da Facebook gerade in Kauflaune ist, übernehmen sie auch gleich noch den Entwickler des „Goat Simulator“. Nein, das Spiel ist kein Scherz – das gibt es wirklich! Das soll laut Gamestar zum Launch-Titel von Oculus Rift werden und einen sozialen Online-Modus namens „Goatbook“ erhalten.

Und auch Branchengigant Microsoft hat heute etwas zu verkünden – nämlich die Beta-Version von „Microsoft Braces“. Mit der Zahnspange, die unter anderem Bluetooth und eine 32-MP-Kamera bietet, möchten die Redmonder ins Geschäft der Wearables einsteigen. Um „Microsoft Braces“ bekannt zu machen, setze man auf das Marketing-Instrument der Mund-zu-Mund-Kommunikation. In Sachen Wortwitz haben es Redmonder drauf. Samsung allerdings nicht. Die präsentieren mit „Samsung Fingers“ ihre April-Neuheit recht nüchtern als Produktseite. Bei den Ideen haben sich die Koreaner aber Mühe gegeben: Der smarte Handschuh kann unter anderem Flatulenzen imitieren, wenn man am Daumen zieht – „Zieh mal schnell an meinem Finger!“

ms-braces

Apropos Pippikackawitze: Arktis.de hat „iPups“ im Angebot, die „weltweit erste Windelkontrolle via iPhone App“. Via Sensoren kann man den Füllstand von Windeln kontrollieren und diesen über soziale Netzwerke teilen. Im Gamecenter können „Windel-Battle“ gestartet werden. Interessant. Da wünscht man sich sofort eine Umsetzung! Was ebenfalls bald umgesetzt werden sollte, ist die „BMW ZZZ“-Serie – ein Babybettchen, das Motorengeräusche des bajuwarischen Autoherstellers abspielt. Oder der Mini, der nur mit Tee im Tank läuft.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Was die Welt allerdings nicht braucht, ist ein Urlaubstrip zu Kim Jong Un. Auf der Webseite Anyroad kann man für rund 5.000 Euro eine Reise zu Nordkoreas Diktator buchen, die mit „It’s atomic fun!“ beworben wird. Deutlich amüsanter finde ich, dass die USA Army aus Kostengründen nun auf Katzen setzen will. Ganz vorne mit dabei ist natürlich die weltbekannte Grumpy Cat.

grumpy-cat-us-army

Klingt wie „Struuuunz“: Strato gibt bekannt, dass ab sofort alle Produkte nur noch mit den „STROINZ“ – den Strato Coins – ausgezeichnet wird. Damit sollen die Wettbewerber stets besser unterboten werden. Ist das lustig? Ich finde eher nicht. Geschmunzelt habe ich allerdings bei dieser News: Nach der Abschaffung in Windows 8 soll der Windows-Startbutton zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt werden. Damit hat der Button den gleichen Status wie die Akropolis, das Taj Mahal oder Machu Picchu.

Hiermit endet unser kleines Round-Up zum 1. April. Natürlich gibt es in den Weiten des WWW noch viel mehr tolle Scherze. Alle zu suchen, wäre sicher eine Lebensaufgabe. Aber vielleicht möchtet ihr ja uns eure Highlights mitteilen?

Bild: Screenshots


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

3 Kommentare

  • „die “weltweit erste Windelkontrolle via iPhone App”. Via Sensoren kann man den Füllstand von Windeln kontrollieren und diesen über soziale Netzwerke teilen.“

    Ehrlich, so was würde mich heutzutage überhaupt nicht wundern. Eigentlich erschreckend. 😉

  • Ja, da hast du Recht, Ben: Es gab viele Aprilscherze, bei denen man zwei oder drei Mal nachdenken musste, ob sie nicht wirklich wahr sind.
    Und ich könnte mir gut vorstellen, das aus manchem Witz bald Realität wird. Das sieht man u.a. am Spiel „Goat Simulator.

  • Die Goat-Sim ist echt der Knaller! 😀 Aber auch unerfreuliche Dinge gehen nicht mehr als Aprilscherz durch. Siehe NSA & Co – vor einigen Jahren wäre man eingewiesen worden, hätte man so etwas behauptet.

Kommentieren