Sonstiges

Kultige Auktion: David Hasselhoffs „KITT“ wird online versteigert

„Ein Auto. Ein Computer. Ein Mann“ – na, aus welcher TV-Serie stammen diese Worte? Wer das weiß, dem dürfte bei unserer Meldung in größte Entzückung geraten und sein Brusthaar-Toupet aufföhnen.

kitt-auktion

„The Hoff“ verkauft sein sprechendes Auto

„Knight Rider“-Fans, leert euer Sparschwein: „KITT“ steht zum Verkauf. Das sprechende Auto aus der 80er-Jahre-Serie wird gerade auf der Auktionsseite „Julien’s Live“ versteigert. Dabei handelt es sich aber leider nicht um den echten Wagen – sofern man davon überhaupt sprechen kann. Denn immerhin wurden für die Produktion mehrere Modelle gebaut. Der angebotene Wagen ist ein Nachbau der „Knight Rider“-Verrückten Jennifer Catano, die wie beim Vorbild einen Pontiac Firebird modifizierte. Allerlei Displays im Cockpit, ein Sprachcomputer mit über 4.000 Sprachschnipseln aus der Serie und natürlich die rote Lichtleiste an der Front – bei dieser Replik handelt es sich im einen astreinen „Knight Industries Two Thousand“.

Was den Sportwagen mit hohem Kultfaktor doppelt wertvoll macht, ist sein Besitzer: Denn Jennifer Catano schenkte den KITT-Sportwagen David Hasselhoff. Der versteigert diesen und weitere „Knight Rider“-Goodies nun auf „Julien’s Live“. Wem KITT zu teuer ist (aktuell stehen die Gebote bei 16.000 US-Dollar), der kann eventuell zum kleineren und günstigeren „Knight Rider Golf Cart“ greifen oder zu einer schwarzen Lederjacke von „The Hoff“ himself. Wichtiger Hinweis am Rande: Wer weiterhin mit dem „DAVID HASSELHOFF 1986 DH PONTIAC FIREBIRD TWO-DOOR HATCHBACK KITT“ (so die echte Bezeichnung) liebäugelt, muss nicht nur die Auktionskosten aufkommen, sondern auch für den Transport der schwarzen Flunder. Die befindet sich gerade in Irland im „Museum of Style Icons“.

Bild: Screenshot


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

4 Kommentare

Kommentieren