Social Media

Kleines Update mit großer Wirkung: Tumblr ist dank der neuen Features jetzt noch interessanter für Blogger

tumblr-logo
geschrieben von Jürgen Kroder

tumblr-startseite

Mehr Bilder und Videos, einfacheres Formatieren von Text: Yahoo hat Tumblr eine kleine Frischzellenkur spendiert. Das könnte dem Microblogging-Dienst einen Push geben.

WordPress vs. Tumblr

Wer bloggen will, der hat mittlerweile diverse Dienste zur Auswahl. Zwei beherrschen aber den Markt: WordPress und Tumblr. Während WordPress in den letzten Jahren zunehmend zu einem echten CMS gewachsen ist und mittlerweile die User mit Funktionen erschlägt, blieb Tumblr seiner Positionierung als Microblogging-System treu und somit simpel gestrickt.

Trotzdem war es so langsam an der Zeit, dass auch Tumblr mal ein paar neue Features bekommt. Das hat Inhaber Yahoo erkannt und ein großes Update ausgerollt.

Noch mehr Bilder und Videos

Oben ein Bild (gerne ein animiertes GIF) oder ein Video, darunter vielleicht etwas Text: fertig. So waren Tumblr-Posts bislang gestrickt. Mehr Design war kaum möglich. Gerade die genannte Struktur – oben Bild/Video, darunter Text – ist das Wiedererkennungszeichen von Tumblr-Blogs geworden.

Das könnte sich nun ändern. Dank des neuen Updates ist es möglich, auch zwischen dem Text weitere Bilder und Videos einzufügen.

Das klingt nach einer simplen, nicht gerade revolutionären Funktion – aber sie hat Potential. Denn nun können Tumblr-Blogger erstmals vereinfachte Layouts erstellen, zum Beispiel für Reportagen. Oder für Tutorials, die zwischen den Tipps die passenden Fotos zeigen.

tumblr_inline_niuw6uc34A1qzpzhj

Alles ganz easy

Das Einfügen von Bildern, Videos, Trennstrichen oder den „Weiterlesen“-Tag ist – ganz passend zum minimalistischen Style von Tumblr – ganz einfach gehalten: Fügt man mit einem Return eine neue Zeile ein, erscheint links ein Plus-Symbol. Klickt man hierauf, erscheinen die Optionen zum Einfügen.

Mit dem Update wurde auch das Formatieren von Text komfortabler gestaltet. Die entsprechende Statusleiste ist verschwunden. Stattdessen erscheint ein Pop-Up, wenn man den zu formatierenden Textabschnitt markiert.

tumblr_nill79znQT1qz8q0ho1_r1_1280

Ein kleiner Schritt mit großer Wirkung!?

Für Nicht-Tumblr-User mögen die neuen Features nach langweiligen Trippelschritten klingen. Aber für Fans des Microblogging-Dienstest bieten sie neue Möglichkeiten. Klein, aber fein.

Ich denke, dass wird dem Yahoo-Dienst einen neuen Push geben. Was denkt ihr?

Bilder: Tumblr


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

1 Kommentar

  • Es macht die Sache einfacher, aber „neu“ sind die Updates nicht. Bilder konnte man auch schon vorher in den Text einfügen.

    Was mich stutzig macht: Die Möglichkeit den Text mittels html zu ändern ist anscheinend weg! Und damit auch z.B. die Möglichkeit Schriftgrößen zu ändern.

    Ja, Tumblr ist einfach. Aber neben dem ausländischem Serverstandort habe ich wohl nun noch einen guten Grund, bald andere Dienste auszuprobieren.

Kommentieren