Social Media Software

Beeindruckende Zahlen: Was wir in 5 Minuten alles mit unserem Smartphone machen…

Infografik Apps in Echtzeit
geschrieben von Tobias Gillen

Es gibt ziemlich öde Infografiken. Und es gibt solche wie diese, die uns mit einem sehr praktischen Ansatz vor Augen führen, wie aktiv wir die bekanntesten Smartphone-Apps nutzen. Wer also schon immer mal wissen wollte, wie krass Candy Crush, Snapchat, Tinder, Runtastic, Quizduell, WhatsApp, Facebook, Lieferheld, Spotify und Co. in fünf Minuten genutzt werden, ist hier genau richtig.

Die Infografik von kaufDA zeigt sekundengenau, wie viel Aktivität pro Sekunde bei den bekanntesten Smartphone-Apps läuft. Wir haben die Grafik mal exakt fünf Minuten laufen lassen – und sind erstaunt über diese Zahlen!

Laut den Daten haben die Nutzer in diesen fünf Minuten also…

  • 104.236.044 WhatsApp-Nachrichten versendet
  • 81.865.740 SMS verschickt
  • 34.745.358 Telegram-Nachrichten getippt und
  • 52.188.022 Facebook-Messenger-Nachrichten versendet

In den Apps der sozialen Netzwerke wurden in fünf Minuten…

  • 243.161 Instagram-Fotos geteilt
  • 8.599.478 YouTube-Videos mobil geschaut
  • 41.697 Vine-Videos geteilt und
  • 2.779.551 Snapchat-Fotos und -Videos geteilt

Bei Spielen ist besonders die Umrechnung von Wischbewegungen in Kilometer beeindruckend. In fünf Minuten haben wir dort…

  • 57.136.755 Spielzüge in Candy Crush ausgeführt und somit
  • 342 Kilometer (!) gewischt
  • 684.455 Fragen bei Quizduell beantwortet und
  • 27.798 Übungen bei Duolingo absolviert

Auch das Thema Liebe kommt nicht zu kurz. In fünf Minuten wurden…

  • 4.803.199 Swipes bei Tinder getätigt, die zu
  • 90.059 Matches geführt haben und
  • 24 Mal der Beziehungsstatus auf Facebook zu „verheiratet“ geändert

Beim Thema Sport & Ernährung sieht man deutlich, dass wir mehr Kalorien verbrennen als zu uns nehmen – zumindest laut unserer App-Benutzung der vergangenen fünf Minuten, wo wir…

  • 15.790 Kilometer mit der App Runtastic gerannt sind und damit
  • 856.770 Kalorien verbrannt haben und
  • 369 Essen per Lieferheld bestellt haben, die uns
  • 274.983 Kalorien auf die Wage gebracht haben

Andere spannende Zahlen, was wir in fünf Minuten gemacht haben:

  • 3.026.616 Lieder auf Spotify gehört
  • 69.469 Lieder mit Shazam gesucht
  • 23.715 Rezepte bei Chefkoch angesehen sowie
  • 37.675 Seiten in der kaufDA-App geblättert

Ach ja, in den vergangenen fünf Minuten wurden zudem…

  • 238.059 Apps im Apple-App-Store heruntergeladen, die Apple und Entwicklern
  • 169.913 Euro Umsatz ermöglicht haben sowie
  • 476.117 Apps im Google-Play-Store heruntergeladen, die Google und Entwicklern
  • 50.434 Euro Umsatz beschert haben

Und was hast du so gemacht, in den letzten fünf Minuten?

Apps in Echtzeit

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

11 Kommentare

  • Mein Smartphone liegt in den letzten 5 Minuten mit der Rückseite nach oben auf dem Schreibtisch und würde klingeln wenn jemand anruft.

  • Ich habe in den letzten 5 min. Den Artikel gelesen und mich gewandert wie dumm die Menschen doch geworden sind. Leider trifft nichts auf mich zu.
    Kk

  • Ehrlich gesagt verstehe ich den Wert der Grafik und der Zahlen nicht?
    Was sagt mir das, außer dass wir entgrenzt kommunizieren?

    Spannender wäre eine Auswertung im Tagesverlauf.
    Wann steigt die Nutzung welcher Plattform an?
    Bei welchen Ereignis (zB Terroranschlag in Paris?) stieg die Nutzung welcher Plattform an?

  • Man könnte in der Zeit auch Menschen anlächeln, eine Zeitung oder ein Buch lesen, ein Gedicht auswendig lernen, …. (ok, ist jetzt aus Ilka Heinemanns „100 Dinge …“ geklaut; doch man könnte das wirklich auch).

  • Welcher der Punkte nun Sinn macht und welcher nicht, ist wohl eher Interpretationssache.
    Interessant zu lesen sind solche Zahlen aber alle mal.

  • Es ist fast schon erschreckend, wie sehr uns unserer Smartphones einnehmen. Überall sieht man Menschen auf ihre Displays starren und selbst bei realen Dialogen, dauert es meist nicht lange, bis einer der Gesprächspartner mal kurz aufs Handy schaut. Die Angst etwas zu verpassen ist heutzutage größer denn je. Die Infografik ist dabei sehr aufschlussreich. Danke.

  • Wie immer im Leben hat auch das vor und Nachteile die jeder für sich nützen kann, allerdings überwiegen mir die vielen Möglichkeiten die man auch für sich Nützen kann.

Kommentieren