Grün

Deutsche Bahn testet monatlich kündbare BahnCard

geschrieben von Ekki Kern

Ich muss zugeben, dass ich etwas überrascht war von soviel Großzügigkeit. Eine Bekannte, die eine BahnCard 25 besitzt und von der Deutschen Bahn immer wieder Werbepost aus Papier bekommt, zeigte mir ein im Februar erhaltenes Schreiben, das mit dem Titel „Ihre BahnCard: Ganz flexibel im Einsatz“ überschrieben ist.

Auf den ersten Blick sieht es aus wie jedes andere Werbemittel der Bahn, schön in Rot und Weiß gehalten und mit vielen Versprechen.

BahnCard kündigen

Postwurfsendung der Deutschen Bahn von Februar 2016

Überraschend war dann allerdings, dass sich auf der Innenseite ein Kündigungsvordruck befindet, der vom Empfänger nur noch unterschrieben werden muss – und schon wird die aktuelle BahnCard gekündigt und die „nicht verbrauchten“ Monate per sogenannter Restwertrückerstattung eben zurückerstattet.


Neue Stellenangebote

Social Media Management als Creative Content Specialist (m/w/d)
Lidl Personaldienstleistung GmbH in Bad Wimpfen
Social Media Creative Content Specialist (m/w/d)
Lidl Personaldienstleistung GmbH in Bad Wimpfen
DUTCH – Assistent Vertrieb Social Media (m/w/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Das klingt für meine Bekannte (und auch für mich) zu nett, um wahr zu sein.

Anfrage bei der Deutschen Bahn

Deshalb habe ich die Deutsche Bahn mal angeschrieben und gefragt, was es mit der aktuellen Marketingaktion auf sich hat. Und ob das alles wirklich so toll ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Zuerst liefert die Pressestelle ein Standardsatz, der so von jedem Unternehmen stammen könnte:

Die Leistungen und Services unserer BahnCard-Produkte werden stetig weiterentwickelt und verbessert. Dazu finden regelmäßig umfangreiche Analysen statt, mit denen wir die Bedürfnisse unserer Kunden besser verstehen und noch gezielter auf Ihre Wünsche eingehen wollen.

„Marktchancen von BahnCards mit alternativen Laufzeiten testen“

Dann wird es etwas konkreter; wenn es um die BahnCard geht:

Für Produkte mit automatischen Verlängerungen sehen wir derzeit eine Weiterentwicklung hin zur Flexibilisierung, d.h. Kunden wollen sich im Allgemeinen weniger binden, bevorzugen monatliche Bezahlmodelle und flexiblere Laufzeiten. Auch wir als DB wollen die Marktchancen von BahnCards mit alternativen Laufzeiten und Bezahlmodellen testen.

In meiner Mail an die Deutsche Bahn habe ich auch gefragt, ob diese Tests nur für die BahnCard 25 oder auch für die BahnCard 50 gilt. Offensichtlich für beide, denn die Pressestelle schreibt:

Die Anzahl der BahnCard 25 und BahnCard 50 Kunden ist so bemessen, dass eine ausreichende Grundlage für signifikante Ergebnisse vorliegt.

Markttest in Nordrhein-Westfalen

Auf meine Frage, ob auch Neukunden von der flexiblen Kündigungsmöglichkeit profitieren, heißt es:

Neukunden haben die Möglichkeit in ausgewählten Reisezentren (Aachen Hbf, Bonn Hbf, Köln Hbf und Düsseldorf Hbf)  an dem Markttest teilzunehmen. Nur hier können aktuell für einen kurzen Zeitraum BahnCards mit maximaler Laufzeit von einem Jahr mit monatlicher Zahlweise und monatlicher Kündigungsmöglichkeit ab dem dritten Monat erworben werden.

Über den Autor

Ekki Kern

Ekki ist Medienjournalist und probiert Technologien gerne aus, entdeckt dabei aber nicht selten die Vorzüge des Analogen. Diskutieren über das alles kann man mit ihm ganz hervorragend, für die Zeitung schreibt er über Medien und Verbraucherthemen, privat für seinen Watchblog Radiowatcher.

Kommentare

Kommentieren