Marketing Social Media

Manchester United ist Launch-Partner von Facebook Camera Effects

Manchester United ist Launch-Partner von Facebook Camera Effects
geschrieben von Philipp Ostsieker

Manchester United ist einer der ersten Facebook-Partner für Camera Effects. Camera Effects ist Facebooks Entwicklungsplattform für Augmented Reality.

„Wir nutzen die Kamera als erste Augmented Reality Platform“. Das waren Mark Zuckerbergs erste Worte, als er die neuen Filter und interaktiven Möglichkeiten der neuen Camera Effects Platform ankündigte. Facebook wird davon abhängig sein, dass externe Entwickler regelmäßig neues Inventar zur Plattform beisteuern.

Seit der Facebook-Konferenz F8 sind die ersten Effekte innerhalb der Facebook Camera für Smartphones verfügbar. Die Camera Effects Platform ist so konzipiert, dass sie auch mit zukünftiger Augmented Reality Hardware kompatibel sein kann. Entsprechende Hardware könnte Wearables wie etwa eine Datenbrille sein.

Manchester United ist Launchpartner und versucht das Fanerlebnis mit der Integration von Spieldaten und „GOOOAALL!“-Bild-Overlays sowie Fangesängen zu verbessern. Und es gibt weitere spannende Launchpartner. Spieleentwickler EA hat einen Maskenhelm für das Spiel Mass Effect gebaut, der sich Daten je nach Spielfortschritt zieht. Nike setzt per Overlay ein Stirnband um und fügt eine Overlay-Karte der Laufstrecke hinzu.

Vielfältige Integration von Camera Effects im Facebook-Universum

Die drei Kategorien des Augmented Reality Content sind: Informationen per Overlay, das Hinzufügen virtueller Objekte und die Erweiterung realer Objekte. Die Camera Effects Platform beinhaltet zwei Produkte: Frames Studio und AR Studio. Jeder kann Frame Studio nutzen, um statische Kamera-Effekte hochzuladen. Facebook Lives neue Augmented-Reality-Effekte können mit dem AR Studio Tool gebaut werden.

Zuckerberg: „Wir waren bei der Integration der Kamerafunktion in all unseren Apps etwas langsam. Ich bin aber überzeugt, dass wir ab jetzt unsere Augmented Reality Camera nach vorne bringen werden.“

Manchester United als digitaler Innovator im Fußball

Die Zusammenarbeit mit Facebook ist bei weitem nicht die einzige Innovation, die ManU vorantreibt. Ähnlich wie der Lokalrivale Manchester City sind die „Red Devils“ sehr experimentierfreudig. Zuletzt kümmerten sich die Klub-Verantwortlichen unter anderem um die folgenden Themen:

Ob jede dieser Aktivitäten „nächste große Ding“ darstellen wird, wird sich zeigen. Dennoch wird deutlich, dass Manchester United auf vielfältige Weise versucht, die Bindung zu seinen Fans weltweit auszubauen. Dass Manchester United auch bei Facebook Camera Effects Pionier ist, spricht für den Klub.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren