Social Media

Umfrage der Woche: Braucht es mit Facebook noch einen Streaming-Dienst?

Umfrage, BASIC thinking, Unternehmen, Streaming, Fan-Videos
Sollen Unternehmen und Rechte-Inhaber Plattformen wie Twitter und YouTube dazu zwingen, Fan-Videos zu löschen?
geschrieben von Christian Erxleben

Mit Amazon Prime und Netflix sowie dem kleineren Angebot von Maxdome ist der Streaming-Markt in Deutschland sehr gut aufgestellt. Die Auswahl für den Nutzer ist groß. Heute wurde bekannt, dass Facebook im Sommer ebenfalls einen professionellen Streaming-Service anbieten möchte. Wir wollen von euch wissen: Braucht es das?

Schon seit längerer Zeit nähert sich Facebook dem klassischen Fernsehen an. Die Videos werden länger, professioneller und in einigen Erdteilen bereits von Mid-Roll-Werbung (Anzeigen-Clips innerhalb des Videos) unterbrochen.

Nun scheint es Mark Zuckerberg nicht mehr nur auf die klassischen TV-Budgets abgesehen zu haben, sondern auch auf die stetig wachsende Streaming-Gemeinde. Wie Nathan McAlone und Alex Heath vom Business Insider aus internen Facebook-Kreisen erfahren haben wollen, arbeite das soziale Netzwerk offenbar mit Hochdruck an einem eigenen Streaming-Service.

Start im Sommer mit mehr als 20 Serien und Shows

Der konkrete Plan dahinter scheint ein Angebot zu sein, das in direkter Konkurrenz zu Netflix und Amazon Prime stehen soll. Ab Mitte Juni sollen nach den vorliegenden Informationen mehr als 20 Serien und Shows auf Facebook selbst oder auf einer noch nicht bekannten Plattform gezeigt werden.

Die Serien sollen hochwertig produziert sein, rund 30 Minuten dauern und sich an der Netflix-Erfolgsserie „House of Cards“ orientieren, wie mehrere Informanten gegenüber dem Business Insider bestätigt haben wollen. Dafür habe Facebook offenbar bereits Kontakt mit bekannten Stars aufgenommen und eine Kooperation mit Conde Nast geschlossen.

Das zweite Element, die Shows, sollen eher Youtube ähneln, eine Länge von fünf bis zehn Minuten haben und alle 24 Stunden durch neue Inhalte ersetzt werden.

Braucht ihr einen Streaming-Dienst von Facebook?

Das größte Problem, vor dem Facebook momentan steht, betrifft die Plattform für das Streaming-Angebot selbst. Weder die Facebook-App noch der Messenger sind aktuell dafür ausgelegt, eine umfangreiche Programm-Bibliothek zu integrieren.

Hinzu kommt, dass Facebook primär auf mobilen Endgeräten wie Smartphones genutzt wird. Diese sind jedoch nicht sonderlich gut geeignet für den längeren und intensiven Konsum von hochwertigen Serien. Mit dem Streaming-Service müsste Facebook folglich auch eine App für alle Smart-TVs auf den Markt bringen.

Noch viel grundsätzlicher ist jedoch die Frage, ob es überhaupt einen Streaming-Dienst von Facebook braucht? Würdet ihr ein solches, werbefinanziertes Angebot nutzen oder seid ihr mit Netflix, Amazon und Co. zufrieden?

[totalpoll id=“1288404″]

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

  • Puh – man verliert da langsam echt den Überblick. Vor allem kann man selbst ja gar nicht alle testen. Ich hatte damals Amazon Prime, bin dann aber auf Netflix umgestiegen und da sehr zufrieden. Ich denke ein weiterer Dienst würde sich nur lohnen wenn er die gleich Konditionen bietet (Preis, Nutzung durch mehrere User) und zusätzlich die Auswahl noch größer ist als bei Netflix. Das bezweifle ich allerdings.

    Danke für den Artikel!! 🙂

Kommentieren