Marketing Social Media

Der Dab: Paul Pogba in der Mathe-Klausur

geschrieben von Philipp Ostsieker

So macht die Schule Spaß: Ein Lehrer in Frankreich nutzte den populären Dab-Jubel von Paul Pogba, um seinen Schülern eine Rechenaufgabe näherzubringen.

Fußball-Fans weltweit kennen Paul Pogbas Markenzeichen Nach seinen Treffern jubelt der teuerste Spieler der Welt mit dem „Dab“. Paul Pogba legt dabei seinen Kopf in die Armbeuge und spreizt den anderen Arm vom Körper weg. Die Geste wurde wiederholt kopiert – mal mehr, mal weniger originell. Eine sehr originelle Idee hatte außegerechnet ein französischer Mathe-Lehrer. In der Hauptrolle: Der teuerste Fußballspieler der Welt.

Er gab das folgende Szenario vor: „Cristiano Ronaldo ist eifersüchtig auf Paul Pogbas Dab-Jubel. Deshalb versucht er zu zeigen, dass dieser nicht perfekt ist. Gemäß des Werks „La déclaration universelle des droits du dab“ ist ein Dab nur perfekt, wenn die Dreiecke in der obigen Abbildung rechtwinklig sind.

Frage 1: Ist Paul Pogbas Dab perfekt?
Gegeben sind folgende Maße der Seiten der Dreiecke:

  • CD = 72 cm, FG = 18 cm
  • DE = 54 cm, FH = 42 cm
  • CE = 90 cm, GH = 37 cm

Um die Aufgabe zu lösen, bietet sich der Satz des Pythagoras an: In einem rechtwinkligen Dreieck ist die Summe der Kathetenquadrate gleich dem Quadrat der Hypotenuse. Den meisten Menschen hierzulande ist der Satz des Pythagoras in der Form der Gleichung a² + b² = c² geläufig, in dieser Form lässt er sich am leichtesten merken.

Wenn Sie die Antwort haben, folgt direkt die zweite Frage: Welchen Rat, welche Ratschläge können Sie Paul Pogba geben, um seinen Dab zu perfektionieren?

Twitter

Die Lösung: Ist Paul Pogbas Dab perfekt?

Selbst Pogba reagierte inzwischen auf die gewitzte Rechenaufgabe und fragte seine Follower in den sozialen Netzwerken: „Der Dab ist nützlich, stimmt ihr mir zu?“

Aber: Paul Pogbas Dab ist nicht perfekt – zumindest nicht aus mathematischer Sicht. Die Lösungen der beiden Aufgaben:

  1. Das große Dreieck “CDE“ ist ein rechtwinkliges, das kleine Dreieck „FGH“ nicht.
  2. Für einen perfekten Dab beim kleinen Dreieck „FGH“ muss eine der beiden Katheten oder die Hypotenuse verlängert werden. Entweder „FG“ auf 19,874 cm, „GH“ auf 37,947 cm oder „FH“ auf 41,146 cm.

Wie viele Schüler diese Aufgabe nach Zufriedenheit des Lehrers lösen konnten, ist nicht bekannt. Ob Paul Pogba zukünftig seinen Torjubel perfektionieren möchte, ebenfalls nicht.

Bekannt ist aber: Der Autor dieses Artikels hätte sich in seiner Schullaufbahn definitiv über mehr Fußball-Bezug gefreut. Es blieb aber leider bei den Elfmeter-Qualitäten des Stürmers „Rudi Röller“ in der Stochastik-Klausur.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren