Marketing Medien Social Media

Wimbledon: Twitter streamt eigenen Channel

Wimbledon: Twitter streamt eigenen Channel
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Twitter kooperiert mit dem All England Lawn Tennis Club (AELTC), und bietet einen eigenen Wimbledon Channel für das diesjährige Grand-Slam-Turnier an.

Tennis-Fans weltweit können täglich eine Reihe von Inhalten auf Twitter sehen. Dies beinhaltet News, Interviews, Blicke hinter die Kulissen und ausgewählte Highlights von den Plätzen.

Die TV-Partnern des AELTC produzieren den Livestream des Wimbledon Channels. Verfügbar sind die Inhalte auf dem Twitter-Kanal. Zudem gibt es eine in Echtzeit kuratierte Timeline rund um das Grand-Slam-Turnier.

Twitter baut Aktivitäten in Wimbledon aus

Mick Desmond ist Commercial & Media Director des All England Clubs. Laut ihm ist der AELTC „erfreut, den Test des letzten Jahres weiterzuentwickeln. Dies war die erste Kooperation mit Twitter rund um das Thema Premium Live Video.“ […]

Anthony Noto, COO bei Twitter: „Der All England Club transformiert das Erlebnis für die Fans auf Twitter. Ein Platz, an dem Tennis live in Echtzeit diskutiert wird. Unsere Zusammenarbeit mit dem All England Club bietet den Fans auf Twitter Material rund um die Wimbledon-Partien 2017, während sie die Diskussionen auf einem Screen verfolgen können.“

Die Zusammenarbeit ist die Fortsetzung der Partnerschaft des AELTC und Twitters Amplify-Programm. Damit kommen Fans auf Twitter in den Genuss von ausgewählten On-Demand-Videos von @Wimbledon. Der Microblogging-Dienst setzt damit ein erneutes Ausrufezeichen in Sachen Sportrechte.

Der AELTC hat seinen Digitalaktivitäten mit Hilfe von IBM ausgebaut. Der Klub möchte im nächsten Jahr die Sende-Verantwortung von BBC übernehmen. Dank IBM ist der AELTC in der Lage, automatisch Video-Highlight-Pakete mit der AI-Plattform des Tech-Sponsoren zu erstellen.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

2 Kommentare

Kommentieren