Social Media Unternehmen

Social-Media-Muffel Apple betritt neues Terrain

Apple, Instagram, Instagram-Account
Der Instagram-Account von Apple ist noch nicht einmal 24 Stunden alt und hat trotzdem schon knapp 300.000 Abonnenten. (Foto: Screenshot / Instagram)
geschrieben von Christian Erxleben

Mit einer Börsenbewertung von 782 Milliarden US-Dollar ist Apple der wertvollste Konzern der Welt. Trotz der großen Strahlkraft der Marke und der treuen Fan-Basis ist Apple in den sozialen Medien weitestgehend unsichtbar. Das ändert sich nun ein Stück weit mit einem Instagram-Account.

Apple, Microsoft, Alphabet, Facebook und Amazon. In zahlreichen Kategorien dominieren diese fünf Konzerne das Geschehen. Sie zählen allesamt zu den wertvollsten börsennotierten Unternehmen, generieren Umsätze in Milliardenhöhe und haben auf der Welt eine große Fangemeinde.

In einem Punkt unterscheidet sich Apple jedoch massiv von seinen Mitstreitern. Der Konzern um Gründer Steve Jobs beschränkt die eigene Kommunikation auf das Wesentliche.

Apple, Facebook, Google: Eine Tech-Tour durch das Silicon Valley

Wie stellt sich dieses Phänomen dar? Im Gegensatz zu anderen großen amerikanischen Konzernen ist Apple in Deutschland und Europa durch PR-Firmen kaum oder gar nicht vertreten. Der Smartphone-Gigant aus Cupertino telefoniert weder Pressemitteilungen hinterher noch gibt es Anrufe bei kritischer Berichterstattung.

Im Umkehrschluss bedeutet das jedoch auch, dass es für Journalisten fast unmöglich ist, an exklusive Interviews oder Statements zu gelangen.

Der neue Instagram-Account von Apple

Ähnlich verhält es sich in den sozialen Medien. Zwar verzeichnet der Unternehmens-Account von Apple auf Facebook 7,34 Millionen Fans, auf Twitter sind es 1,04 Millionen Anhänger. Trotzdem ist der iPhone-Konzern nicht aktiv. Auf Twitter wurde noch nicht ein einziger Tweet abgesetzt.

Umso erstaunlicher ist es beinahe, dass Apple nun einen offiziellen Instagram-Account ins Leben gerufen hat – und diesen auch befüllt.

Der Auftritt auf dem Bildernetzwerk wurde Anfang August gestartet. Die ersten Bilder wurden am 7. August veröffentlicht. Nicht einmal 24 Stunden später zählt der Instagram-Account knapp 300.000 Fans, die Bilder erreichen ohne Hashtags schon mehr als 20.000 Personen.

Wie Apple seine Fans integriert

Laut eigenen Aussagen möchte Apple den Kanal nicht für Produktinnovationen oder Werbung nutzen. Vielmehr soll die Kampagne „Shot on iPhone“ ins Social Web verlängert werden.

Der Instagram-Account sammelt die schönsten Aufnahmen von iPhone-Nutzern, die ihre Bilder mit dem Hashtag #ShotOniPhone versehen haben. Apple teilt jedoch nicht nur die Bilder. Nein, die Profile der Fotografen werden im Post verlinkt und erhalten dadurch sehr viel Aufmerksamkeit.

Apple beweist auf seinem Instagram-Account, dass es durchaus weiß, wie man sich in sozialen Netzwerken verhält und wie man Nutzer zu Markenbotschaftern macht.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

  • Ich glaube euer Artikel ist einfach nur schlecht recherchiert:
    – Auf instagram.com/applemusic ist die Firma seit Jahr und Tag aktiv
    – Auf twitter.com/applesupport zumindest seit vielen Monaten (solange mir bekannt)

    Sie waren bzw. sind also aktiv, nutz(t)en es nur anders, als viele erwartet hätten, würde ich sagen.

    • Hallo David,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Du hast Recht: Apple ist bereits auf sozialen Netzwerken aktiv. Allerdings immer nur mit Produkten (Apple Music) oder Dienstleistungen (Apple Support). Der jetzige Instagram-Kanal ist dagegen ein klassischer Unternehmenskanal (Apple selbst präsentiert sich dort) und ist deshalb eine Besonderheit.

      Liebe Grüße
      Christian

Kommentieren