Marketing Social Media

AFBMC: Von Wählern, Würsten und Einhörnern

Allfacebook Marketing Conference, Berlin, AFBMC
Die AFBMC fand erstmals im Berlin Congress Center statt.
geschrieben von Christian Erxleben

Die Allfacebook Marketing Conference ist für Social Media Manager und Facebook-Experten eine Pflichtveranstaltung. Auch die jüngste Ausgabe lockte trotz Orkantief Xavier mehr als 700 Besucher nach Berlin. Unser erster AFBMC-Rückblick.

Wer ist eigentlich dafür verantwortlich, dass uns seit einigen Monaten überall – ja wirklich überall – Einhörner begegnen? Richtig: Ritter Sport.

Seinen Anfang hat der Siegeszug des Einhorns vor ungefähr einem Jahr genommen als Ritter Sport die limitierte Einhornschokolode auf den Markt brachte. Alle 75.000 Tafeln waren am ersten Tag verkauft, der Online-Shop unter der Last zusammengebrochen. Auch bei der Nachproduktion zeigte sich kein anderes Bild.

Für den Erfolg verantwortlich sind Gianna Krolla, Social Media Managerin bei Elbkind, und Jasmin Krause, Brand Managerin bei Ritter Sport. Um im umkämpften und gesättigten Schokoloaden-Markt Deutschland neue Anreize zu schaffen, setzt man bei Ritter Sport auf Limitierungen.

„Die Einhorn“ war dabei ein voller Erfolg. Ohne Mediabudget wurden 17 Millionen Impressions erreicht. Zudem sind 13.000 Artikel in Zeitschriften erschienen und 33.000 neue Facebook-Fans wurden generiert.

Hinzu kommt eine positive Marken-Erinnerung bei 71 Prozent der Befragten. Und das, weil man sich bei der Traditionsmarke Ritter Sport getraut hat, auf die Vorschläge der Nutzer und aktuelle Markttrends zu reagieren.

700 Facebook-Verrückte und eine Million Currywürste auf der AFBMC

Ihren Augen trauen wollten wohl auch nicht so Recht die beiden Köpfe hinter der Allfacebook Marketing Conference.

Als Jens Wiese und Philipp Roth am Morgen des 5. Oktober die Bühne des Berlin Congress Center betraten, warteten bereits 700 Teilnehmer auf sie. So viele AFBMC-Besucher hatte es noch nie gegeben.

Diese konnten dann den ganzen Tag von mehr als 40 Speakern Tipps und Tricks für die eigene Social-Media-Strategie sammeln.

Mirko Großmann, Geschäftsführer von Curry 36, und Marco Jahn, Social Media Manager der betreuenden Agentur „Zepter und Krone“, erklärten den Zuhörern beispielsweise, wie man ein austauschbares Produkt wie eine Currywurst mit einem vierstelligen Social-Media-Budget im Jahr vermarktet.

Ihr Erfolgsgeheimnis:

  1. „Den Mut haben, mit Lebensmitteln zu spielen“
  2. „Hör nie auf, dich zu verbessern.“

Wie schon die Macher der Einhornschokolade bindet auch Curry 36 aktiv Nutzerkommentare in ihre Social-Media-Strategie ein. Das Ergebnis: Sogar negative Kommentare führen zu einem positiven Markenerlebnis anderer Nutzer.

Facebook und die Bundestagswahl

Ein fester Bestandteil der AFBMC ist bereits seit einiger Zeit der Politik-Track. Dort werden Best Cases und Diskussionsthemen aus den Bereichen Politik und Social Media behandelt.

In diesem Jahr nahm die Bundestagswahl eine wichtige Rolle ein. So berichtete Anika Geisel aus dem Public Policy Team von Facebook beispielsweise über den Facebook-Wahlkampf der Parteien.

Geisel ist Mitglied des Politics & Government Outreach Teams und hat in diesem Zusammenhang Parteien und ihre Agenturen im Bundestagswahlkampf 2017 auf Facebook betreut.

Insgesamt gab es mehr als 40 Millionen Beiträge zur Bundestagswahl auf Deutschlands größtem sozialen Netzwerk. Alleine am Wahltag setzten 1,9 Millionen Menschen Posts ab. Das beliebteste Thema: Immigration und Integration (49 Prozent der Beiträge).

Welche Erkenntnisse es zum Facebook-Wahlkampf sonst noch gibt, warum ihr Instagram Stories nutzen solltet und was wir über den deutschen Facebook-Nutzer alles wissen, erfahrt ihr in weiteren AFBMC-Artikeln in den nächsten Tagen und Wochen.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren