Social Media

10 neue Instagram-Features, die sich aktuell in der Testphase befinden

Instagram, App, Smartphone, Kennzeichnung, Spam-Filter, Vierspaltigkeit, Nutzungsbedingungen, Nutzungsrichtlinien, Instagram Features
Über diese Instagram-Features dürfen wir uns womöglich bald freuen. (Foto: Pixabay.com / usa-reiseblogger)
geschrieben von Christian Erxleben

Ein Button zum Teilen von fremden Inhalten, ein Archiv für deine alten Stories und vieles mehr: Aktuell befinden sich zehn mehr oder weniger vielversprechende Instagram-Features in der Testphase. Eine kleine Übersicht.

Ohne Testphase und Feedback-Analyse mit ausgewählten Nutzern führt heutzutage eigentlich kein soziales Netzwerk mehr neue Funktionen ein. Deswegen rollt auch Instagram in regelmäßigen Abständen neue Produkte an ausgewählte Nutzer – zum Beispiel verifizierte Accounts – aus.

Es ist beinahe unmöglich, alle Testphasen persönlich mitzubekommen. Deswegen hat Matt Navara, der Social-Media-Chef von The Next Web, zehn Instagram-Features gelistet, die aktuell im Umlauf sind.

10 neue Instagram-Features in der Übersicht

Auch bei dieser Übersicht gilt wie immer: Nur weil sich ein Tool im Testlauf befindet, bedeutet das noch lange nicht, dass es ausgerollt wird. Und: Nur weil ein Feature in den USA verfügbar ist, bedeutet das nicht, dass es auch bald zu uns nach Deutschland kommt.

  1. Ein nativer Regram-Button: In einigen Tests taucht derzeit ein neues Symbol unter Posts auf. Die zwei Pfeile deuten auf einen integrierten Regram-Button hin, mit dem du Inhalte von Freunden auf deinem Account teilen kannst.
  2. GIFs in Stories: Alle Freunde von GIFs dürfen sich womöglich bald freuen. Einige Instagrammer sehen aktuell GIFs, um ihre Stories zu verzieren.
  3. Instagram Beta auch für iOS: Seit einiger Zeit gibt es für Entdecker eine Beta-Version von Instagram für Android-Geräte. Jetzt soll das iPhone-Pendant folgen.
  4. Alte Stories archivieren: Ein weiteres Feature, das sich am Horizont abzeichnet, soll es dir ermöglichen, deine alten Stories direkt in Instagram zu archivieren.
  5. Listen-Funktion für beste Freunde: Wenn du Inhalte mit deinen Freunden teilen willst, musst du dafür aktuell die Direktnachricht verwenden. In Zukunft soll es möglich sein, acht Freunde in einer Liste zusammenzufassen. Das würde das Sharing enorm erleichtern.
  6. Ein Share-to-WhatsApp-Button: Um die Kanäle aus dem Facebook-Universum besser zu nutzen, wird derzeit eine Share-Funktion für WhatsApp getestet.
  7. Eine Suchfunktion für die beliebtesten Emojis und Hashtags auf Instagram. 
  8. Hashtags folgen: Weiter verbreitet ist bereits die Option, bestimmten Hashtags zu folgen. Das macht es noch leichter, neue Bilder aus bestimmten Bereichen zu entdecken.
  9. Sortier-Funktion für den Chat: Je größer Accounts werden desto mehr Nachrichten trudeln ein. Damit du deine wichtigsten Chat-Partner schnell findest, experimentiert Instagram offenbar mit einer Pin-Funktion für Unterhaltungen.
  10. Wort-Emoji-Übersetzer: Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz erkennt Instagram, wenn du bestimmte Wörter tippst und schlägt dazu passend gleich die richtigen Emojis vor.

Einige der Instagram-Features verdeutlichen, dass sich Instagram schrittweise vom reinen Bildernetzwerk fortentwickelt und auch zur Generierung von Traffic interessanter wird. Ebenfalls könnte das eigene Profil verstärkt auch mit fremden Inhalten geschmückt werden – wie bei Pinterest.

Und selbst wenn nicht jeder Nutzer alle Funktionen erhält, dürfen wir uns doch auf eine spannende Zukunft freuen.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren