Marketing

U.S. Soccer & STATSports realisieren Analytics-Deal über 1,5 Mrd. Dollar

U.S. Soccer & STATSports realisieren Analytics-Deal über 1,5 Mrd. Dollar
STATSports
geschrieben von Philipp Ostsieker

Die United States Soccer Federation (USSF) hat eine „bahnbrechende“ neue Partnerschaft mit dem nordirischen Unternehmen STATSports angekündigt. Was steckt hinter diesem umfangreichen Deal?

Die Wert der Vereinbarung beziffert sich 1,5 Milliarden US-Dollar. Diese führt dazu, dass vier Millionen registrierte US-Fußballspieler die „Apex athlete“-Messgeräte des Anbieters tragen.

U.S. Soccer und STATSports erklären, dass die Partnerschaft zu dem weltweit größten Programm zum Monitoring der Spielerdaten führen wird. Es soll dazu beitragen, zukünftige Fußballstars in den USA zu identifizieren und Spielern auf allen Ebenen des Landes Zugang zur Leistungstechnologie zu verschaffen.

Die Software von STATSports ermöglicht es Fußballtrainern, individuelle Reaktionen von Spielern auf Trainingseinheiten und Spiele mittels Echtzeit-Feedback zu analysieren. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Spieler zum Beispiel Verletzungen aufgrund zu intensiven Trainings erleiden.

Die Geräte sind in einer Weste integriert und zwischen den Schulterblättern positioniert. Sie messen die körperliche Leistung, einschließlich der körperlichen Belastung und Bewegung während des Trainings und der Wettkämpfe. Die hochauflösenden Einheiten messen physikalische Größen wie Entfernung, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Verzögerungen, Sprints, Belastung sowie Herzfrequenz. In einer typischen Trainingseinheit werden Millionen von Datenpunkten über einen Spieler gesammelt, die einen unvergleichlichen Einblick in seine Leistung geben.

Die Technologie wird in allen Nationalmannschaften des US-Fußballs eingeführt. Auch die National Women’s Soccer League (NWSL) sowie die Jugendnationalmannschaften und Entwicklungsakademien setzen es ein.

STATSports baut Partnerschaften aus

Neben dem US-Fußball hat STATSports auch Partnerschaften mit der National Football League (NFL), der National Hockey League (NHL) und einigen Vereinen aus der englischen Premier League abgeschlossen.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit STATSports“, so Ryan Mooney, Leiter der Sport-Entwicklung bei U.S. Soccer. „Diese Technologie wird unsere Unterstützung vorantreiben, die Leistung verbessern und die Gesundheit und Sicherheit in allen unseren Nationalmannschaften und den Elite-Spielern unserer Nation in der Entwicklungsakademie besser überwachen.“

 

Jarlath Quinn, Geschäftsführer der STATSports Group: „Wir erwarten, dass bis 2022 Millionen von registrierten Spielern in den USA diese Geräte tragen werden. Dies wird die Art und Weise, wie junge Spieler trainieren, sich erholen und Leistungen erbringen, revolutionieren. Dabei handelt es sich um das weltweit größte Datenerfassungsprogramm für Sportler aller Sportarten, sowohl im Profi- als auch im Freizeitbereich. Die Informationen sind so reichhaltig, dass jeder bessere Entscheidungen über Training und Leistung treffen kann.“


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren