Unternehmen

„Die Höhle der Löwen“: 8 Fragen an die Gründer von Pook

Pook Kokosnuss-Chips kaufen Die Höhle der Löwen DHDL VOX
geschrieben von Tobias Gillen

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Kanokporn Holtsch von der Firma Pookspafoods GmbH mit den Pook Kokosnuss-Chips.

Stelle unseren Lesern dein Produkt kurz vor.

Meine Produkte sind geröstete Kokosnuss-Chips und die gibt es in den drei verschiedenen Geschmacksrichtungen Original, Schokolade und Mango. Das besondere daran: sie sind unglaublich knusprig und schmecken einfach. Als Snack aber auch als Topping für Salate, Eis, Joghurt, Kuchen. Sie sind vegan, glutenfrei und enthalten keinerlei Konservierungsstoffe.

Wie bist du auf die Idee zu Pook gekommen?

Auf einer Urlaubsreise habe ich einen Snack aus Kokosnuss gegessen. Der war ganz okay, aber ich dachte: Kokosnüsse gibt es in meiner Heimat, damit bin ich aufgewachsen. Das kann ich besser! Ich wollte meine eigene Firma gründen und die leckersten Kokosnuss-Chips verkaufen.

Wie bist du zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Wir wurden auf einer Messe angesprochen, ob wir nicht Interesse hätten, bei der Sendung mitzumachen. Da musste ich nicht lange überlegen und habe meine Bewerbungsunterlagen eingereicht. Ich glaube, dass die Sendung gerade für junge Start-ups eine unglaubliche Chance bietet, hier einen großen Schritt voranzukommen. Diese Chance wollte ich natürlich nicht einfach an mir vorbeiziehen lassen.

Kurz vor deinem Pitch: Was ging in dir vor?

Natürlich war ich aufgeregt. Insgesamt war alles sehr spannend, da man ja wirklich nicht weiß, was man zu erwarten hat. Kommt das Produkt gut an oder wird es kritisiert? Welche Fragen kommen, da ist man inhaltlich schon unter Hochspannung und vergisst auch mal, dass gerade die Kameras laufen.

Wie liefen die Verhandlungen?

Ich würde mal sagen, dass es positiv war. Natürlich gibt es auch immer kritische Fragen. Ich glaube aber, insgesamt konnte ich mit meinen Produkten überzeugen. 

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Wir haben uns relativ schnell mit Ralf Dümmel und seinem Team getroffen, um die Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit genauer zu besprechen. 

Die nächsten Schritte für Pook?

Jetzt geht es erst mal darum, unsere Produkte in Deutschland aber auch Österreich und weiter in der Schweiz in der breiten Masse zu verkaufen. Auch möchte ich meine Verkäufe in Europa noch weiter ausbauen. Daneben arbeite ich an der Entwicklung neuer, toller Produkte, die in den kommenden Monaten auf den Markt gebracht werden sollen. 

Wie bewertest du rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für dich persönlich und für Pook?

Die Sendung hat mich und meine Produkte schon wirklich sehr nach vorne gebracht, das hätte ich ohne die Sendung so schnell nicht schaffen können. Vor allem aber auch die Unterstützung von Ralf mit seinem sehr professionellen Team hat schon sehr geholfen und viele Prozesse beschleunigt, wenn nicht sogar erst ermöglicht. Insgesamt muss ich ganz klar sagen, dass es der absolut richtige Schritt war.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Pook Kokosnuss-Chips gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und Fitnessrezepte.de. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren