Unternehmen

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an Andreas Plath von Trockenfix

Die Höhle der Löwen DHDL VOX Trockenfix kaufen
geschrieben von Tobias Gillen

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Erfinder und Gründer Andreas Plath mit dem Trockenfix.

Stell unseren Lesern dein Produkt kurz vor.

Bei dem Trockenfix handelt es sich um eine Vorrichtung zum Trocknen von Bettwäsche. Dadurch wird das Trocknen viel einfacher, da es deutlich schneller geht und nur wenig Platz benötigt.  Und das Ganze auch noch ohne Knickfalten – eine rundum gelungene Sache.

Wie bist du auf die Idee zum Trockenfix gekommen?

Auf die Idee bin ich gekommen, weil der volle Wäscheständer mal wieder groß und breit in der Wohnung gestanden und dadurch einfach genervt hat. Das Trocknen von Bettwäsche dauert auf einem herkömmlichen Wäscheständer ewig lange und benötigt viel Platz. Da musste es doch eine bessere Lösung geben. Und die habe ich ja in Form der Spirale auch gefunden.

Wie bist du zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Als ich gemerkt habe, dass auch andere Menschen von meiner Idee begeistert sind, war mir schnell klar, dass man den Trockenfix auch tatsächlich gut verkaufen könnte. Wenn man als Gründer aber versucht, einen neuartigen Haushaltsgegenstand im Handel zu platzieren, hat man keine Chance. Man benötigt einen starken Partner an der Seite, der vor allem strategisch so gut aufgestellt ist, dass das Geschäft auch Spaß macht.

Da bietet „Die Höhle der Löwen“ eine perfekte Plattform, weil hier die passenden Löwen zu finden sind. Ich habe also ein kurzes Bewerbungsvideo an VOX gesendet und dann auch schnell eine positive Rückmeldung erhalten. Es folgten mehrere Gespräche und irgendwann hieß es dann: Du bist dabei! 

Kurz vor deinem Pitch: Was ging in dir vor?

Der Tag, an dem die Sendung aufgezeichnet wurde, war schon ziemlich aufregend. Überall schwirren fleißige Menschen um einen herum, die dafür sorgen, dass man wirklich im besten Licht da steht. Bis ganz kurz vor der Aufzeichnung steigerte sich die Spannung, der Dreh selbst hat mir dann aber unglaublich viel Spaß gemacht.

Wie liefen die Verhandlungen?

Den fünf Löwen gegenüberzustehen ist natürlich schon ein besonderes Erlebnis, alle sind sehr freundlich, professionell und fair mit mir umgegangen. Es gab kaum unangenehme Fragen. Ein ganz kleines bisschen haben die Löwen auch ihre Krallen ausgefahren, da wurde mir dann schon kurzzeitig anders. Ich glaube, es ist auch in der Sendung deutlich geworden, dass ich mich trotzdem wohl gefühlt habe.

Georg Kofler und Ralf Dümmel gaben dann identische Angebote ab, die allerdings deutlich von meinen Vorstellungen abwichen. Das war aber für mich völlig ok, denn die strategische Partnerschaft bedeutet mindestens ebenso viel wie Cash. Und den Zuschlag hat dann Ralf Dümmel bekommen, weil wir uns menschlich einfach näher sind.

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Schon kurz nach der Sendung habe ich einige aus dem Team von Ralf Dümmel persönlich kennengelernt. Es folgte später ein ganzer Tag in der Firma von Ralf Dümmel. An diesem Tag wurde alles besprochen, von Vertrieb über Recht, Marketing, Online,… Wirklich jeder Bereich, der berührt wird, und wir sind immer noch im laufenden Kontakt.

Zusammen mit seinem gesamten DS Produkte-Team leistet Ralf Dümmel unglaublich wertvolle Arbeit. Die Unterstützung ist wirklich so gut, dass man sich als Gründer richtig toll aufgehoben fühlt.

Die nächsten Schritte für den Trockenfix?

Der Trockenfix wird online und auch im stationären Einzelhandel flächendeckend präsent sein. Für mich bedeutet das u. A. auch Live-Auftritte bei QVC. Wenn der Trockenfix in Deutschland gut ankommt, wäre ein Vertrieb auch in anderen Ländern vorstellbar. Und in der Zwischenzeit bleibe ich natürlich nicht tatenlos: Die nächste Produktidee ist schon in Arbeit!

Wie bewertest du rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für dich persönlich und für dein Produkt?

Der Auftritt in Die Höhle der Löwen und der erfolgreiche Deal mit meinem Wunschlöwen war das großartigste, was dem Trockenfix passieren konnte. Ich würde es immer wieder ganz genauso machen, und empfehle allen Gründern, alle Möglichkeiten wahrzunehmen, die es gibt, um ein Produkt richtig groß zu machen. Es lohnt sich.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Trockenfix gibt es hier bei Amazon.


Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und Fitnessrezepte.de. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

1 Kommentar

  • Ich habe eben 2 Trockenfix gekauft.
    Aber da fehlt noch was!
    Etwas ähnliches wie eine Schraubzwinge, sodass man den Trockenfix oben auf die Türen hängen kann, ohne diese zu berühren. Mit meiner langen Schraubzwinge (oben auf die Tür gesetzt) funktionier das vorzüglich (ähnlich wie ein Galgen).
    Ich bitte um Feedback.
    Johann Lau Tel. 0521 14 14 28
    Stephanusweg 11
    33617 Bielefeld
    johannlau@gmx.de

Kommentieren