Unternehmen

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Safaya

Safaya Die Höhle der Löwen VOX
geschrieben von Tobias Gillen

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Die Safaya GmbH – das erste Unternehmen, das Sicherheitsprodukte neu definiert. 

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Das erste Produkt ist das Safaya Tierabwehrspray, das ein stylisches Outfit perfekt ergänzt. Mit verschiedenen Hüllen kann man das Spray im XS-Pocket-Format im Handumdrehen individualisieren und seinem Look ein cooles Accessoire hinzufügen.

Die unterschiedlichen Designs und Charms für die Tierabwehrsprays passen an jeden Schlüsselanhänger oder an jede Handtasche. Sie sehen aber nicht nur gut aus, sondern setzen sich auch durch ihre innovativen Merkmale von herkömmlichen Tierabwehrsprays ab: 

  • Der farblose Sprühstrahl für eine gezielte Anwendung 
  • Die speziell geformte Kappe verhindert ein versehentliches Sprühen in der Handtasche.
  • In Kombination mit dem stylischen Schlüsselanhänger ist das Tierabwehrspray jederzeit griff- und einsatzbereit.

Wir wollen Kunden ansprechen, die sich vorher vielleicht nicht mit dem Thema Sicherheit beschäftigt haben. Daher haben wir bei der Konzeption unseres Online-Shops unter anderem auch sehr auf das Design und die Zugänglichkeit gegenüber unseren Kunden geachtet. 

Aktuell arbeiten wir an einem neuen Produkt, welches das Leben noch schriller macht. Es ist der Safaya Schrill-Alarm mit dem Namen Lama Gang.

Wie seid ihr auf die Idee zu Safaya gekommen?

Safaya wurde 2017 gegründet. Die Idee zu Safaya entstand bei einem gemeinsamen Abendessen. Nach einer Markt-Recherche stellten wir fest, dass es keine optisch ansprechenden, funktionalen Produkte im Bereich Sicherheit für Frauen und Männer gab.

Laut unserer Recherche lag jedoch eine starke Nachfrage für genau solche Produkte vor. Somit war die Idee für eine neue Generation an Safety-Gadgets geboren, die zugleich funktional, als auch ansprechend sind.

Mit der Marke Safaya und unseren Produkten wollen wir die etwas eingestaubte und männerdominierte Welt der Sicherheitsprodukte neu gestalten. Über unsere informative und innovative Online-Plattform wollen wir Awareness und Begeisterung für das sensible Thema Sicherheit schaffen.

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Die Idee entstand ehrlich gesagt sehr spontan. Wir haben uns kurz vor Ende des Castings beworben und vollkommen unverhofft eine Zusage erhalten.  

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Wir haben uns auf den Pitch gefreut. So etwas macht man ja nicht alle Tage. 

Wie liefen die Verhandlungen?

Die Verhandlungen waren gut. Wir haben uns gefreut, dass gleich drei Löwen in der Sendung das Potenzial von Safaya erkannt haben und einen Deal mit uns eingehen wollten. Am Ende haben wir uns für Ralf entschieden. Mit der Entscheidung sind wir heute immer noch sehr glücklich.

Es hat – wie bei jedem neuen Vertrag – etwas Zeit gebraucht, um für alle Beteiligten die bestmögliche Lösung zu finden. Die Vertragsverhandlungen waren erfolgreich und wir sind zu einem guten Ergebnis gekommen, mit dem wir alle sehr zufrieden sind.

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Es gab und gibt viel zu tun. Derzeit arbeiten wir an neuen strategischen Partnerschaften. Weiterhin sind wir dabei, unser Produkt-Portfolio zu erweitern. 

Die nächsten Schritte für Safaya?

Wie zuvor schon erwähnt planen wir, unser Produkt-Portfolio zu erweitern. Wir setzen hier auf Kooperationen mit Firmen im In- und Ausland, die schon gute Produkte haben. Zugleich arbeiten wir aber auch an ganz neuen Produkten. Weiterhin ist eine langfristige Listung im Einzelhandel unser Ziel. 

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Der erste Eindruck für uns ist sehr positiv. Allerdings ist es deutlich zu früh, an dieser Stelle ein Resümee zu ziehen. Wir denken, dass dies frühestens nach einem Jahr möglich ist. 

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Safaya gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und Fitnessrezepte.de. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren