Unternehmen

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Tonefit

Tonefit Die Höhle der Löwen Ralf Dümmel
geschrieben von Tobias Gillen

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Diana und Michael Failer mit Tonefit aus der Schweiz.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Tonefit ist ein mobiler Trainings-Gürtel für den Outdoor-Laufsport, den man bequem um die Hüften trägt. Er weist zwei bewegliche Handgriffe auf, die während der normalen Armbewegung beim Laufen gegen eine Bremskraft vor und zurückgeschoben werden können.

So wird zusätzlich zum Bein-Training gleichzeitig auch die Bauch-, Brust-, Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur trainiert.

Sale

Ähnlich wie bei einem Cross-Trainer wird in einem Bewegungsablauf gleich zweimal Kraft gefordert. Das Brems-Element im Gürtel arbeitet auf Zug und Druck. Tonefit kombiniert in einzigartiger Weise Lauf-Training, Ausdauer-Training und Oberkörper-Muskeltraining für Outdoor- und Indoor-Anwendungen.

Wie seid ihr auf die Idee zu Tonefit gekommen?

Auf die Idee von Tonefit kamen wir beim Walken.

Als begeisterte Laufsportler fehlte uns dabei eine Intensivierung des Trainings durch Miteinbezug der Oberkörpermuskulatur. Mit den ersten selbstgebastelten Ur-Prototypen haben wir verschiedene Lösungsansätze ausprobiert und die ersten Leistungsmessungen vorgenommen.

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Die Produktionsfirma Sony Pictures hat uns angefragt, ob wir uns bewerben wollten. Wir haben dann unsere Bewerbung eingereicht und sind zum Pitch eingeladen worden.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Der Tag im Studio kurz vor dem Pitch war einmalig – eine Once-in-a-Lifetime-Erfahrung. Es ging alles sehr professionell und minutiös geplant zu. Vor allem wichtig war Diskretion.

Man durfte sich keinen Schritt bewegen ohne Abschirmung durch einen Bodyguard, der über Funk sicherstellte, dass man von keinem Löwen vor dem Pitch gesehen werden konnte. Es gab unzählige Probeläufe von Pitch, Diskussionspunkten, Interviews und Bühnenbild. 

Schlussendlich war es eine richtige Erlösung, endlich den Löwen gegenüber zu treten – nach all den langen und intensiven Vorbereitungen.

Wie liefen die Verhandlungen?

Die Verhandlungen verliefen sehr fair und sehr professionell. In gegenseitigem Einverständnis haben alle Beteiligten versucht, die optimale Lösung zu finden.

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Unser Löwe Ralf Dümmel hat uns sofort zu sich eingeladen und uns seine Firma vorgestellt. Er hat, wie im Deal abgemacht, versucht, eine preisgünstigere aber qualitativ gleichwertige Produktion zu finden, was ihm absolut gelungen ist.

Es war und ist eine Freude, mit seinem überaus kompetenten und motivierten Team zusammenzuarbeiten.

Die nächsten Schritte für Tonefit?

Tonefit ist auf dem Markt erhältlich und bereit, von vielen Laufsportlern ausprobiert zu werden – für ein intensives Ganzkörper-Training beim Laufsport – ob draußen über Stock und Stein oder drinnen auf Laufband und Stepper.

Sale

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Für uns persönlich war die Höhle der Löwen eine einmalige Chance im Zusammenhang mit einem öffentlichen Auftritt in Berührung mit TV und Presse zu kommen – und auch eine einmalige Erfahrung mit einem so starken Partner wie Ralf Dümmel zusammenarbeiten zu können.

Für Tonefit sind der Auftritt und der Deal das einmalige Sprungbrett, bei einem riesigen Publikum bekannt und beliebt zu werden.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Tonefit gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und Fitnessrezepte.de. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren