BT

Google Pixel: Low Budget-Versionen der Smartphonereihe bald verfügbar?

Bild: Onleaks/91Mobiles
geschrieben von Felix Baumann

Androidnutzer, die ein Smartphone mit möglichst wenig Anpassungen und auch schnell verfügbaren Betriebssystemupdates suchen, können seit jeher auf die Nexus-Reihe beziehungsweise seit einigen Jahren auf die Pixel-Geräte zurückgreifen. Das Problem ist, dass seit dem Google Pixel 1 die Preise für ein solches Smartphone nicht gerade ein Schnäppchen sind. Das zuletzt erschienene Pixel 3 schlägt noch immer mit 849 Euro und das Pixel 3 XL mit 949 Euro im offiziellen Google Store zu buche (ohne Rabatte).

Das möchte der Internetgigant wohl bald ändern. In den letzten Monaten verdichteten sich immer mehr die Hinweise auf eine Low Budget-Version der Geräte. Damit ist auch ein neuer Trend erkennbar, den wir seinerzeit aus der „Mini-Ära“ kennen. Denn auch Samsung und Apple bieten mit dem Galaxy S10 E  und dem iPhone XR ein kleineres und günstigeres Gerät an.

Laut Informationen einer vertrauenswürdigen Quelle, die dem Blog 9TO5 Google vorliegen, könnte eine Markteinführung schon kurz bevorstehen. Bereits in diesem Frühling sollen die Geräte bei den großen Mobilfunkbetreibern gelistet werden. Auch die Spezifikationen sind durchgesickert, was angesichts der üblichen Pixel-Leaks nicht sonderlich überraschend ist.

Demnach soll das Pixel 3a (als günstiges Gegenstück zum Pixel 3) ein 5,6 Zoll großes OLED-Display mit den üblichen eindrückbaren Kanten besitzen und von einem Snapdragon 670-Prozessor der Mittelklasse angetrieben werden. 4 GB RAM, 64 GB verbauter Speicher und ein 3.000 Milliamperestunden großer Akku, der per Fast Charge (USB Typ C) aufgeladen werden kann, runden das Erlebnis ab. Die Kamera soll 1:1 die gleiche Qualität wie das große Pixel 3 haben und löst mit 12 Megapixel (Rückkamera) beziehungsweise 8 Megapixel (Frontkamera) auf.

Die Budgetvariante des Pixel 3 XL heißt Pixel 3a XL und soll ein 6 Zoll großes OLED-Display besitzen. Weitere Informationen zu diesem Modell liegen noch nicht vor.

Beide Geräte sollen in den Farben schwarz und weiß erscheinen und preislich deutlich günstiger als die großen Modelle sein. Aktuell noch nicht sicher, aber durchaus im Bereich des Möglichen ist, das Google die Geräte mit einer eigenen Pixel-Smartwatch vorstellen wird.

Ich bin schon sehr gespannt, ob die Informationen sich als tatsächliche Fakten herausstellen und wir uns schon bald auf ein neues Gerät von Google freuen können. Ich persönlich habe schon immer mit einem Pixel-Smartphone geliebäugelt, konnte mich aber wegen des hohen Preises nie wirklich zu einem Kauf durchringen. Sollten die kleinen Modelle sich dann noch im Test als genauso gut, wie das Pixel 3 und Pixel 3 XL erweisen, dann könnte Google durchaus eine große Zielgruppe erreichen und die Reichweite der eigenen Geräte steigern.

Credit: 9TO5 Google

Mehr Android:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren