Grün

Urlaubsunterkunft: Über diese Online-Plattformen buchen die Deutschen am liebsten

Hast du deinen Urlaub für dieses Jahr bereits gebucht? Wenn ja: wie eigentlich? Über ein Vergleichsportal, über Airbnb oder direkt auf der Hotel-Website? Wir zeigen dir, welche Online-Plattformen die Deutschen für die Reisebuchung am liebsten nutzen. 

„Hotel – Trivago“ – mit diesem Slogan wirbt das Online-Vergleichsportal aus Düsseldorf für das Buchen von Hotels über ihre Website.

In der Tat buchen immer mehr Deutsche ihre Urlaubsunterkunft online und nicht mehr direkt im Reisebüro. Doch welche Internet-Plattformen nutzen deutsche Urlauber für das Buchen einer Unterkunft am liebsten?


Neue Stellenangebote

Digital Communications Specialist Social-Media (m|w|d)
Erwin Hymer Group in Bad Waldsee
Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg

Alle Stellenanzeigen


Genau das hat der Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) untersucht. Was dabei herausgekommen ist, stellen wir dir heute genauer vor.

Platz 5: Wohnungstauschbörsen

Den fünften Platz belegen dabei Online-Wohnungstauschbörsen wie etwa Homelink. Homeswapping nennt sich das Prinzip, bei dem Personen ihre Wohnungen tauschen. Das muss aber nicht zwangsläufig ein Apartment sein. Oft sind es auch ganze Häuser.

Das funktioniert so: Familie X aus München tauscht zum Beispiel mit Familie Y aus Amsterdam das Haus. Während also eine Familie zwei Wochen in den Niederlanden verbringt, kommt die andere Familie in dieser Zeit nach Deutschland.

Das ist sehr viel günstiger als eine Ferienwohnung zu buchen. Gleichzeitig bleibt die eigene Wohnung dadurch nicht wochenlang leer.

Fünf Prozent der deutschen Urlauber buchten laut Bitkom im vergangenen Jahr so ihre Ferienunterkunft.

HomeLink

Fünf Prozent der deutschen Urlauber buchten 2018 ihren Urlaub auf Plattformen wie Homelink. Dieses Haus in München steht zum Beispiel auf der Plattform zur Verfügung. (Foto: Homelink)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren