BT

Kurzmeldungen: Kik darf weiterleben, Google verbannt Apps und verschenkt Home Mini

Bild: Matthew Guay
geschrieben von Felix Baumann

Kik weiterhin online

Es ist gar nicht lange her, da berichteten wir euch in unseren Kurzmeldungen, dass der Messenger Kik demnächst eingestellt wird. Der Hauptgrund hierfür war, dass sich der Betreiber mehr auf seine eigene Kryptowährung Kin fokussieren möchte. Jetzt gibt es aber gute Nachrichten für Nutzer. Wie TechCrunch berichtet, wird uns der Dienst noch einige Zeit erhalten bleiben.

[appbox appstore id357218860] [appbox googleplay kik.android]

Wie CEO Ted Livingstone erst kürzlich bekannt gab, hat man eine Firma gefunden, die Interesse an der App und ihrer Weiterentwicklung gezeigt hat. Die neuste Meldung verrät hier noch keine Details. Es soll aber in den nächsten Wochen nach und nach Informationen über die Fortführung an die Öffentlichkeit gelangen.

Google räumt Play Store auf

Inzwischen ist es schon zum Standard geworden, dass Google immer mal wieder eine große Menge an Apps aus seinem Play Store entfernt. Nachdem vor Kurzem erst wieder mit Malware verseuchte Applikationen rausgeflogen sind, trifft es nun solche, die Kredite vermitteln. Das berichtet engadget.

Der Play Store wird regelmäßig auf schadhafte Apps überprüft.

Auf die in den Apps beworbene Finanzprodukte, mussten Nutzer teilweise 36 Prozent Zinsen pro Jahr zahlen. Erst im August hat das Unternehmen eine neue Richtlinie veröffentlicht, die Nutzer vor genau solchen Situationen schützen soll. Apple ist bisher noch nicht tätig geworden. Das Unternehmen gab aber bekannt, dass man durch Routinekontrollen solche Verstöße aufdecken möchte.

Google verschenkt Home Mini

Am morgigen Dienstag wird Google auf seinem „Made by Google“-Event wieder neue Hardware vorstellen. Auch eine neue Version des Google Home Mini (oder Nest Hub Mini?) könnte dabei sein, was nun abermals durch eine Aktion untermauert wird. Bereits kürzlich hat das Unternehmen Nutzern seiner One-App einen kleinen Smart Speaker geschenkt, jetzt sind andere Kunden an der Reihe.

Google verschenkt den Home Mini (Bild: BENCE BOROS)

Abonnenten von YouTube Premium erhalten teilweise beim Aufruf der App eine Meldung, die besagt, dass ein Home Mini kostenfrei im Google Store bestellt werden kann. Im Bezahlvorgang werden dann die fälligen 59 Euro durch einen Gutschein komplett ausgeglichen. Wer also in das Smart Home einsteigen möchte, der könnte jetzt ein Schnäppchen machen.

Mehr News:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren